laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
laufspass.com -  1. österreichischer Rückwärtslauf am 7.5.2004 in Weiz - Bildbericht von Johannes Gosch

Kontakt: johannes@timelessvision.at 

Laufbekleidung bei ebay suchen

Dazu einfach Marke / Stichwort auswählen

Sofort kaufen

Laufschuhe bei ebay suchen

Dazu einfach Marke auswählen

Sofort kaufen

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

  Leserservice, der Abodienst der Deutschen Post AG

 

Marathonbücher bei amazon.de

 

Dr. Willmar Schwabe - Pflanzliche Arzneimittel

 

basecap.de

 

 

 

 

 

 

forever young, Das Laufprogramm

 

 
1. österreichischer Rückwärtslauf am 7.5.2004 in Weiz - Bildbericht von Johannes Gosch

Beim 1. österreichischen Rückwärtslauf siegte Thomas Dold aus dem Schwarzwald auf der 1500 m Distanz in einer neuen Weltrekordzeit von 5 Minuten und 55. Aber das war nicht die einzige Attraktion der Veranstaltung ...

Auf die Plätze - Fertig - Weiz

Richtigerweise hieß es: Los - Fertig - Plätze die auf!

Um genau 17.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit startete der 1. österreichische HUMANIC-Rückwärtslauf  in der österreichischen Laufneuzeit. Aus dieser rückblickenden Perspektive ein historisches Ereignis. 
Das Medienecho war soooo groß (3 TV-Stationen waren präsent und einige Zeitungen), dass Weiz
kurzerhand zur Rückwärtslaufhauptstadt Österreichs ernannt wurde.
Zuerst hatten ca. 160 Kinder ihren Riesenspaß. Danach folgten ca. 40 wackere Frauen und Männer.
Damit geht diese Veranstaltung als bislang größter Rückwärtslauf in die Geschichte ein. Die Retro-Läufe über 600 und 1.500 Meter waren international besetzt. Auch Deutsche, Franzosen, Italiener  und Slowenen waren vertreten. Es ist alles gut gelaufen. Zumindest ist keiner auf die Nase gefallen.

Das nenneR machte aber schließlich ein Deutscher. Thomas Dold aus dem Schwarzwald, Rückwärtslaufweltrekordhalter  über 1.000 m siegte mit einer fantastischen Zeit: 5 Minuten und 55 Sekunden, was Weltrekord über die 1.500-Distanz bedeutete.

Ich musste mich mit dem zweiten Platz begnügen. Die Zeit war aber trotzdem beachtlich: 6 Minuten und 54 Sekunden.

Das einzig verRÜCKte an diesem Tag war das Wetter: es regnete. Aber gut, dass der Regen von oben kommt, sonst hätten die vielen hundert Zuschauer Probleme mit ihren Schirmen gehabt.

Seit diesem verkehrten Lauf heißt es in Österreich:  "Keep on retrorunning!" 

hcsoG sennahoJ

Links

Weitere Infos

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum