laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Graubünden Marathon 2006

Anstiege zur Passhöhe Foppa beim Graubünden Marathon 2006

laufspass.com

Graubünden - Marathon am 24.06.2006 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz

42,2 Kilometer und 2680 Höhenmeter bei strahlendem Sonnenschein

Teil 4 - Vom Wald in 900 m NN bis vor Foppa 1754 m NN

Zurück zur Übersichtsseite

Shoppingtipps zum Thema Sport und Fitness bei guenstig.com

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

Best of Laufspass Running Hits
Best of Laufspass Running Hits at amazon  & Thomas Schmidtkonz - Best of Laufspass Running Hits

 

 
 
Graubünden Marathon 2006

Und schon geht's wieder bergauf

Bei einem Bergbach fotografiere ich Hanspeter, wie er mit seinen über 60 Jahren einem "Jungspund" gleich über den Bach springt. Als ich auch nach nach hinten ein Foto schießen will, stolpere ich und falle voll in den Dreck. Gott Lob habe ich mir kaum weh getan und alle Knochen sind noch heil. Aber das Objektiv meiner Kamera wurde verschmutzt und der Objektivverschluss klemmt, als ich das Objektiv für das nächste Foto ausfahren lassen will. Dabei verliere ich erneut Zeit, bis ich merke, dass ich mir weiterhelfen kann, wenn ich mit der Fingerspitze leicht auf den Verschluss tupfe. Dann geht der  Objektivverschluss wieder auf. Durch diesen Zeitverlust habe ich wieder den Anschluss an das hintere Feld verloren.

Graubünden Marathon 2006

Weitsprung über Bergbach

Der Weg verläuft nun relativ flach durch den Wald. Ich will nun etwas Gas geben, um etwas Zeit gut zu machen und wieder Anschluss an weitere Läufer des hinteren Feldes zu finden.

Ich verlasse den Wald und es wird zugleich wegen der herunterbrennenden Sonne unangenehm heiß. Dazu steigt nun der Weg wieder verstärkt an. Am Streckenrand schauen mir nur ein paar Jungkühe nach.

Graubünden Marathon 2006

Vierbeinige Zuschauer

Bevor wir in Churwalden einlaufen dürfen geht es in praller Sonne recht bergauf. In dieser Hitze bei gut 10 % Steigung, haben einige Läufer ihre Mühe und so kann ich endlich mal ein paar von ihnen überholen. Ich befinde mich nun im Pulk des hinteren Feldes. Ich brauche diese Läufer, da ja bei Bildern von einem Lauf die Läufer nicht fehlen dürfen.

Graubünden Marathon 2006

Anstieg in praller Sonne nach Churwalden

Churwalden liegt gute 1200 m hoch. Damit haben wir nach 11 Kilometer Laufstrecke bereits gute 600 Höhenmeter bewältigt. In diesem Bergort feuern uns vereinzelte Zuschauer an. Bei der nächsten Verpflegungsstelle wird sogar jeder Läufer von einem Ansager groß angekündigt. So darf jeder mal kurz der Star der Strecke und des Tages sein. Das tut gerade uns verlorenem Häufchen hier hinten sehr gut.

Graubünden Marathon 2006

In Churwalden (Foto von Rita Eigenmann)

Graubünden Marathon 2006

Erfrischung in Churwalden

Das Laufen in der Sonne hat mich auf den letzten Kilometern sehr durstig gemacht. So leere ich gleich mehrere Becher in einem Zug, während mich Hanspeters Frau Rita dabei fotografiert.

Graubünden Marathon 2006

Wohl bekomm's, in Churwalden (Foto von Rita Eigenmann)

Der Weg von Churwald zur Höhe Foppa hoch ist einer meiner Lieblingsabschnitte des Graubündenmarathons. Auf einem Fahrweg schrauben wir uns auf den nächsten 6 Kilometern mit ziemlich gleichmäßiger Steigung weitere gute 500 Höhenmeter hoch. Wegen der gleichmäßigen nicht zu heftigen Steigung kann man hier ganz gut laufen. Beim Anstieg eröffnen sich in offener Almlandschaft neben blühenden Wiesen immer schönere Ausblicke. In mancher Hinsicht erinnert mich dieser Streckenabschnitt an den Liechtenstein - Marathon, wo man sich ähnlich zwischen Kilometer 10 und 22  immer mehr oberhalb des Rheintals hochschraubt.

Graubünden Marathon 2006

Blumenwiese oberhalb von Churwalden

Am Streckenrand schauen uns zwei Pferde zu. Da es ein Schimmel und ein Brauner ist, werde ich an unsere eigenen beiden Pferde Sina und Pebbles erinnert, die auch ein Schimmel und ein Brauner sind.

Graubünden Marathon 2006

Zwei Rösser beobachten unseren Aufstieg zur Höhe Foppa

Graubünden Marathon 2006

Dieser Fahrweg steig auf 6 Kilometern bis zur Höhe Foppa an

Schließlich hole ich Stefan ein. Da er diesen Marathon das erste mal mitläuft, geben ich ihm schnell noch den Tipp mit bei dem Gefälle hinter Kilometer 17 nicht zu schnell bergab zu laufen, da das auf die Oberschenkelmuskulatur geht. Ansonsten soll er seine Kräfte für die letzten harten 11 Kilometer sparen.

Graubünden Marathon 2006

Hinten im Bild: Blick auf die Berge nördlich von Chur

Graubünden Marathon 2006

Ich bin schon eine Kehre weiter als die Läufer unter mir

<== Teil 3 Teil 5 ==>
neckermann.de Sport & FreizeitWelt 46860

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum