laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Jungfrau Marathon 2006

Aufstellung der Starter beim Jungfrau Marathon 2006

laufspass.com

Jungfrau Marathon am 09.09.2006 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz

Auf der schönsten Marathonstrecke der Welt

Fotos von Gaby und Thomas Schmidtkonz

Teil 3: Vor dem Start

Zurück zur Übersichtsseite

Innovative Ausrüstung und Kleidung für Trailrunning und Berglauf bei Racelite.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

Best of Laufspass Running Hits
Best of Laufspass Running Hits at amazon  & Thomas Schmidtkonz - Best of Laufspass Running Hits

 

 
 

Vor dem Start

Als ich zeitig in meinem Zelt erwache, ist es noch dunkel. Dennoch stehe ich gleich auf, da ich schon voll freudiger Erwartung auf den heutigen Lauf bin. Außerdem möchte ich gleich das heutige Wetter checken. Außer ein paar Nebelschwaden am Thunersee, wovon ein spitzer Berg das Nebelmeer eindrucksvoll überragt, ist überall ein sternenklarer Himmel zu sehen. Von den paar Nebelschwaden über den See abgesehen, sind überall klare Sichtverhältnisse. Sogar das Jungfraumassiv lässt sich in der Ferne trotz Dunkelheit schon erahnen.

Mittlerweile ist es hell geworden, als Gaby und ich uns auf unseren knapp drei Kilometer langen Marsch zum Startfeld begeben. Es ist ein kristallklarer Morgen und unsere Stimmung und Laune könnte nicht besser sein. Je näher wir uns dem Startareal nähern, umso mehr Gleichgesinnte streben dem Startplatz entgegen.

Jungfrau Marathon 2006

Strahlender Sonnenschein mit herrlichem Blick zum Jungfraumassiv

Jungfrau Marathon 2006

Obligatorisches Foto von mir vor dem Start und dem Eingang zum mondänen Hotel Victoria - Jungfrau

Die gefühlvollen und tiefen Töne der Alphornbläser am Start wecken in mir ein Gänsehautfeeling.
Ach, das ist einfach nur schön! Dazu werfen Fahnenschwinger die Fahnen des Kanton Bern und die Schweizer Nationalflagge kunstvoll in die Luft und fangen sie genauso gekonnt wieder auf. So werden heute nicht nur unsere Bergläuferwaden durchtrainiert, sondern wir erhalten auch noch Einblicke in Schweizer und Berner Folklore. Da soll nochmals einer sagen, dass Laufen nicht bildet!

Jungfrau Marathon 2006

Alphornbläser und Fahnenschwinger

Nicht recht viel weniger Gänsehaut löst bei mir das Gedränge vor den Wagen der Gepäckabgabe aus. Leider dieses Mal im negativen Sinne.  Hier herrscht so ein Andrang, dass man meinen könnte, dass hier Schweizer Luxusuhren gratis verteilt werden. Dem ist aber leider nicht so! Hier will nur jeder sein Gepäck möglichst schnell loswerden. Das Gepäck wird später zum Ziel auf der Kleinen Scheidegg hoch transportiert, damit wir nicht in durchnässter und luftiger Laufkleidung oben am Berg frieren müssen.

Wie hieß es bei der Ausschreibung: "Es kann max. 5 kg Gepäck zum Ziel transportiert werden!" Wenn ich dabei die gigantische Größe so mancher Taschen und Rucksäcke betrachte, muss ich davon ausgehen, dass manche Läufer hier Federn oder ähnliches Leichtgewichtiges transportieren lassen, es sei denn sie nehmen es mit den 5 Kilo nicht so genau ...

Jungfrau Marathon 2006

Starker Andrang bei der Gepäckabgabe

Jungfrau Marathon 2006

Letzte Vorbereitungen der Veranstalter vor dem Start. Nachher muss alles wie am Schnürchen klappen!

Ich bin froh mit nur ein paar Quetschungen diesem Gedränge entgangen zu sein. Ich muss erst ein mal tief durchatmen, bevor ich mich zum Startgelände begebe, wo jetzt schon ein sehr reger Andrang herrscht.

Jungfrau Marathon 2006

Derweil reihen sich viele Starter schon mal auf

Trotz der Läufermassen treffe ich zufällig meinen Freund Stefan mit seinen Freund Michel. Wie gut, dass noch genug Zeit für ein Startfoto ist. So können wir "Drei Laufheroen der Berge" uns für die Nachwelt von Gaby ablichten lassen.

Jungfrau Marathon 2006

Gruppenfoto. Von links: ich , Stefan und Michel

Jungfrau Marathon 2006

Vorne das Starterfeld, hinten das Hotel Victoria

Während es die beiden gleich zum Startblock drängt, laufe ich mich noch ein klein wenig warm, bevor auch ich mich ins große Starterfeld der Bergläufer einreihe.

Jungfrau Marathon 2006

Nun reihe auch ich mich ins Starterfeld hinten ein, da ich es nicht eilig haben werde.

Jungfrau Marathon 2006

Trotzdem sind auch noch hinter mir einige Läufer aufgereiht

Jungfrau Marathon 2006

Die Spannung unter uns Läufern steigt: Gleich wird der Starschuss mit Kanonengetöse fallen ...

Kanonensalven beim Start

Der Startschuss ist hier unüberhörbar, da er mit Ohren betäubenden Kanonensalven angekündigt wird. Uns Ausländern wird dabei gleich mal "vor Ohren geführt", dass die Schweiz immer noch ein wehrhaftes Volk ist. 1989 sollen mit den Reservisten übrigens noch knapp 1 Million Mann in der Schweiz unter Waffen gestanden haben, wobei das Schweizer Heer mit seinem Milizcharakter heute mit Reservisten immer noch an die 200.000 Soldaten hat.

So weit geht aber unser kriegerisches Denken heute nicht, wenn gleich gerade unsere Schweizer Laufkonkurrenten aus stahlhartem Eisen geschmiedet sind. Aber wir wollen keine fremden Schützengräben oder ähnliche militärische Objekte erstürmen. Vor uns liegt die Moräne vor Eiger, Mönch und Jungfrau. Die gilt es hoch zu stürmen! Trotzdem wird auch dieser Lauf seine Opfer fordern, da die Strecke nicht nur gnadenlos 42195 Meter lang ist, sondern auch noch mit über 1800 Höhenmeter aufwarten kann, wovon die meisten auf den letzten 16 Kilometern mühevoll überwunden werden müssen. Auch die herunter stechende Sonne wird dabei ihren schmerzhaften Tribut fordern. Aber an so was denken erst einmal wohl nur die wenigsten bei der anfänglichen Laufeuphorie, als sich der aus 4000 Gliedern bestehende Lauflindwurm in Bewegung setzt ...

Jungfrau Marathon 2006

... und schon setzt sich der Läufer - Lindwurm stockend in Bewegung

<== Teil 2 Teil 4 ==>
 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum