laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Obermain-Marathon 2006

Schlachtenbummler beim Obermain - Marathon 2006

laufspass.com - Obermain - Marathon Bad Staffelstein am 9.4.06  - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz

Die Marathon - Prozession am Palmsonntag

Teil 8 - Der letzte Teil der Wallfahrt

Zurück zur Übersichtsseite

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 

 
 

Kurz vor Uetzing trennt sich Erwin von uns. Nun laufe ich nur noch mit Manuela zusammen. Leider hält mich ein dringendes Bedürfnis im Wald daneben ein paar zuvor nicht eingeplante Minuten auf und so bin ich plötzlich auf mich ganz allein gestellt.
Wir sind nun schon gute 27 Kilometer gelaufen, und so werfe ich erstmals einen Blick auf die Uhr, um eine realistische Zielzeit zu errechnen. Wenn ich ab sofort nicht mehr so viel herumtrödle und im Schnitt einen 6 Minutentakt laufe, dann könnte es noch mit einer Zeit um die 4:30 hinhauen. Also entscheide ich mich für ein Lauftempo vorsichtshalber so um die 5:30 / 5:45 pro Kilometer, damit ich noch Zeit für Fotopausen, Gespräche und Pausen an den Labestationen habe.

Obermain - Marathon 2006

Ein weiterer Osterbrunnen

Die Strecke ist nun nicht mehr so aufregend und so schön wie der erste Streckenabschnitt bis zum Staffelberg hoch. Störend ist, dass es nun teilweise an Landstraßen entlang geht und man so auf den Autoverkehr achten muss.
Die hübschen kleinen Bauerndörfer mit ihren schönen Osterbrunnen, Fachwerkbauten und Kapellen entschädigen dabei für einiges.

Obermain - Marathon 2006

Hübsche Kapelle am Streckenrand

Obwohl die Strecke nun nicht mehr so gewellt ist, gibt es doch immer wieder ein paar Gegenanstiege, die bei dem andauernden Gegenwind auf den meist so harten Dreißigern schon etwas weh tun können.

Da ich aber Dank meines zuvor sehr schonenden Lauftempos noch genügend Kraftreserven habe und nun wegen des höheren Tempos doch noch einige Läufer einhole, fällt mir das ganze nicht allzu schwer.

Am nächsten Verpflegungspunkt kennt man mich noch vom Vorjahr. Daher lass ich mich von der netten Verpflegungscrew fotografieren und revanchiere mich meinerseits mit einem Foto.

Obermain - Marathon 2006

Fotosession vor Fotobrunnen

Obermain - Marathon 2006

Verpflegungscrew gegenüber vom Osterbrunnen

Kurz vor Kilometer 35 kommt noch mal so richtig Stimmung auf. Es sind zwar nur drei oder vier Zuschauer, aber sie machen Lärm wie locker 50. Das bringt meine müden Beine nochmals so richtig in Trab und so schließe ich zu Daniel vom 100er Marathonclub auf. Seine Anzahl von etwa 250 Marathons ist im Vergleich zu den anderen noch recht bescheiden. Aber was möchte ich da mit meinen heutigen 51. Marathon (Ultras mitgezählt) erst sagen?
Normalerweise bin ich ja schon über diese riesige Anzahl von über 50 ungemein stolz!

Jedenfalls ist Daniel ein angenehmer und interessanter Gesprächspartner. So bleiben wir bis KM 40 zusammen. Dort trennen wir uns, da Daniel exakt 4:30 laufen will und ich diese Zeit noch ein klein wenig unterbieten will.

Obermain - Marathon 2006

Hier kommt noch mal so richtig Stimmung auf!

Obermain - Marathon 2006

Seenlandschaft etwa 3 Kilometer vor dem Ziel

Obermain - Marathon 2006

Parkanlagen auf dem letzten Kilometer, der sich ewig zieht

Das mit dem Unterbieten der 4:30 wird schwer. Bei KM 41 habe ich noch ein wie ich meine genügend großes Zeitpolster. Aber ich habe nicht die Rechnung mit falschen Abständen gemacht. Die letzten 1195 Meter sind in Wirklichkeit deutlich mehr.  Als ich ins Stadion einlaufe, sehe ich zu meinem Entsetzen, dass ich noch eine 3/4 Runde, also etwa 300 Meter, bis ins Ziel laufen muss. Dazu habe ich noch etwa eine Minute Zeit. Da hilft nach Adam Riese nur ein richtiger Schlusssprint. So laufe ich wohl fast im gleichen Tempo ins Ziel ein, wie ich diesen Lauf begonnen hatte. Die Stoppuhr zeigt 4:29:53. Das bei KM 27 selbst gesetzte Ziel und eigentlich völlig belanglose Ziel von unter 4:30 ist somit erreicht, aber es ist auch meine erste Zeit, die zwischen 4:25:00 und 4:29:59 liegt. Solche Zeitsammlereien sind ja mittlerweile auch schon in, wie mir Daniel vorhin erzählte.
Was man nicht alles sammeln kann!

Obermain - Marathon 2006

Nach einer Ehrenrunde im Stadion erreiche ich nach knapp 4 1/2 Stunden Marathonwallfahrt das Ziel

Obermain - Marathon 2006

Daniel Basel vom 100 er Marathonclub mit dem ich mich auf den letzten Kilometern so gut unterhalten habe

Daniel läuft kurz nach mir ein und hat sein Ziel erreicht eine Marathonzeit zwischen 4:30:00 und 4:30:59 "einzusammeln".

Obermain - Marathon 2006

Rockband im Stadion

Obermain - Marathon 2006

Cheerleader im Stadion

Obermain - Marathon 2006

Erwin im Stadion

Jeder Marathonfinisher erhält neben einer hübschen Marathonmedaille - die kann man auch sammeln - einen nicht minder hübschen Bierkrug, den man sich beliebig oft füllen lassen kann. Ich belasse es bei einem "Schnitt", da ich noch mit dem Auto heimfahren muss.

Bei der Siegerehrung freuen wir uns dann noch über die unerwartete Überraschung, dass Manuela mit einer Zeit um die 4:20 noch Dritte in ihrer Altersklasse wurde, obwohl wir die ersten 27 Kilometer nur herumtrödelten und herumalberten.
:-) Ja, auf Marathonpilgerfahrten geschieht auch heute noch so manches Wunder ...

Epilog

" ... Das Volk aber, das bei ihm war, als er Lazarus aus dem Grabe rief und von den Toten auferweckte, rühmte die Tat. Darum ging ihm auch die Menge entgegen, weil sie hörte, er habe dieses Zeichen getan. Die Pharisäer aber sprachen untereinander: Ihr seht, daß ihr nichts ausrichtet; siehe, alle Welt läuft ihm nach ..."
(Johannes Evangelium Kap. 12)

<== Teil 7 Teil 1 ==>

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum