laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com

München Marathon am 14.10.2007 - Mein Marathondebüt in München! - Bericht von Dieter Ulbricht

Teil 1

Autor:  Dieter Ulbricht - Mehr über den Autoren

E-Mail

Weitere Laufberichte

München Marathon 2007

Starterfeld beim München Marathon 2007

Dr. Willmar Schwabe - Pflanzliche Arzneimittel
Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

 

Franconian conquests munich! - Mein Marathondebüt in München!

Der München Marathon ist ein Debüt sogar in zweifacher Hinsicht. Es ist mein erster Start in München überhaupt und zusätzlich noch meine erste wirkliche Großveranstaltung. Wer mich kennt, weiß, dass ich kleinere und damit familiäre Veranstaltungen den unpersönlichen Massenereignissen vorziehe.

Bereits am Samstag packe ich sorgfältig meine Laufsachen. Schuhe, Socken, Hose, Trikot, Mütze, Startnummernband, Wechselkleidung für „nach dem Duschen“, Seife und Shampoo, zuletzt suche ich die Anmeldeunterlagen und meinen Chip. Da die Temperaturen schwer vorhersehbar sind, nehme ich verschiedene Laufkleidung zur Auswahl mit. Meinen Schlafsack will ich nicht vergessen (mir passiert es leider trotzdem), da ich bereits am Samstag nach München fahre. Eine Arbeitskollegin hat mir angeboten, bei Ihr zu übernachten. So kann ich etwas länger schlafen und erspare mir die lange morgendliche Anreise.

München Marathon 2007

Meine Ausrüstung - Nichts vergessen!

Zeitig mache ich mich am Samstag auf den Weg. Das "Nürnberger Ei" zeichnet sich im morgendlichen Dunst nur schemenhaft als Silhouette ab. In zwei Stunden werde ich an seinem prominenteren Gegenstück, dem bekannten Fernsehturm im Münchner Olympiapark angekommen sein.

Doch zunächst mal fahre ich mitten in die Münchner City. Ich nutze den sonnigen Tag für einen Bummel durch die Straßen, die ich morgen laufend erleben werde. Bis auf ein paar gestapelte Absperrgitter am Straßenrand deutet noch nichts auf das morgige Event hin.

Später fahre ich zum Olympiazentrum. Ich erhasche einen Blick von der VIP-Loge ins noch verwaiste Olympiastadion. Dagegen tummelt es sich auf der großen Marathonmesse, wo in diesem Jahr auch direkt die Startunterlagen abzuholen sind. Manch einer erwirbt noch eingünstiges Paar Laufschuhe, hoffentlich nicht für morgen. Denn oberstes Gebot für jeden Marathon ist: Alles was du tust oder trägst sollte erprobt und getestet sein.

Nach einem kleinen "Euro-Trouble" bekomme ich meine Startunterlagen ausgehändigt. Auch meine Chipnummer ist noch nicht gespeichert, zum Glück habe ich sie bei mir und kann mich so noch schnell registrieren lassen.

München Marathon 2007

Marathonmesse

München Marathon 2007

Seit 35 Jahren im Handstand, ein Fall fürs Guinness Buch der Rekorde?

Es ist warm und ich bummle noch durch den Olympiapark, umrunde das Olympiastadion. Morgen werde ich durchs Marathontor einlaufen einst Frank Shorter, der Sieger des olympischen Marathons vor 35 Jahren. Vielen in Erinnerung geblieben ist sicher noch die Anekdote von damals, als ein Schüler die Absperrungen überwand und vor dem späteren Sieger vom Publikum begeistert empfangen ins Stadion einlief. Langsam erwacht auch in mir das Fieber, die Vorfreude auf den morgigen Tag steigert sich. Doch jetzt nichts wie weg, denn ich werde zum Abendessen erwartet.

Der Marathontag

Es ist Sonntag, Marathontag. Er erwartet mich mit einer frostigen Überraschung. Zum ersten Mal in diesem Jahr gilt es, die Scheiben meines Autos zu enteisen. Meine Entscheidung, in einen dünneren, aber dafür langarmigen Trikot zu laufen, könnte sich somit als die richtige erweisen. Schließlich habe ich es heute auch nicht eilig, denn ich möchte genussvoll laufen. Die Gefahr, zu überhitzen, dürfte also nicht bestehen.

München Marathon 2007

Sonntagmorgen! Über Nacht gab's dicken Frost! Ich muss erst mal kratzen und die Scheiben enteisen.

Um 9:00 Uhr habe ich mich mit Erwin am Messestand von Adidas verabredet, zu dumm, dass Adidas dieses Jahr nicht auf der Messe vertreten ist. Trotzdem treffen wir uns, natürlich am Stand der Organisatoren des Thüringer Rennsteiglaufs. Schließlich waren wir dieses Jahr dort auch gemeinsam auf der Strecke.

Nach und nach versammeln wir eine Schar von 10 Läufern um uns. Während sich die Messehalle leert, dehnen wir uns noch. Wir wollen so spät wie möglich hinaus in die morgendliche Kälte. Ein abschließendes Gemeinschaftsphoto zeigt uns äußerlich grün look von "runners point", doch wir haben wir nur einige "Greenhorns" unter uns, für die Meisten von uns ist die Marathonstrecke keine unbekannte Distanz mehr.

Im letzten Augenblick verlassen wir die Messehalle, traben zum einen Kilometer entfernten Start, den wir auch punktgenau mit dem Startschuss erreichen. Trotzdem wird es noch 15 Minuten dauern, bis auch wir die Startlinie überqueren. Noch bleibt uns Zeit zur Taktikbesprechung für die ersten, wohl "dichtgedrängten", Kilometer.

München Marathon 2007

Gruppenfoto mit dem Team Bittel

München Marathon 2007

Alle in Runners-Point-Grün gehüllt, einige aus der Gruppe auch noch Greenhorns und heute bei ihrem 1. Marathon

München Marathon 2007

Der Startschuss ist schon längst gefallen. Bei uns in den hinteren Reihen herrscht noch Ausgelassenheit. Es wird 15 Minuten dauern, bis wir die Startlinie erreichen.

München Marathon 2007

Eine Kleeblattstädterin unterwegs in München

Jetzt wird’s auch für uns ernst, ein Dauerton, ausgelöst durch das Fiepsen der zahlreichen Chips beim Überqueren der Startlinie, schickt uns auf die Strecke. Wir nehmen Fahrt auf und sind, ehe wir uns versehen, bereits am Siegestor. Die ersten Sambabands unterstützen uns dort, im dichten Läuferfeld endlich unseren eigenen Laufrhythmus zu finden.

Auch die erste Verpflegungsstelle ist schnell erreicht. Berge von Pappbechern dokumentieren, wie viele tausend Starter sich vor uns befinden. Viele davon werden wir im Laufe der Zeit noch hinter uns lassen.

München Marathon 2007

1. „Anfeuerung“, noch vor dem Start

München Marathon 2007

Langsam erreichen auch wir die Startlinie

München Marathon 2007

Am Siegestor

München Marathon 2007

Nach 4 km die erste der zahlreichen unterstützenden Sambagruppen

Teil 2 ==>
Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum