laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Rennsteig - Supermarathon am 19.5.2007

Startnummernausgabe in Eisenach beim Rennsteiglauf 2007

laufspass.com

Rennsteig - Supermarathon - 73 km durch den Thüringer Wald am 19.5.2007 -   Bildbericht von  Thomas Schmidtkonz

"Ich laufe ja so gerne am Rennsteig durch das Land!"

Teil 2: Der Tag zuvor

Zurück zur Übersichtsseite

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

Best of Laufspass Running Hits
Best of Laufspass Running Hits at amazon  & Thomas Schmidtkonz - Best of Laufspass Running Hits

 

 
 

Am Rückweg nehmen wir die immer noch beeindruckende Schlossruine Wilhelmsthal unter die Lupe, die nicht nur zu DDR - Zeiten als Kinderheim herabgewirtschaftet wurde, sondern offensichtlich auch die Thüringer Landesregierung trotz der vielen Fördergelder wie unserem Solidaritätsbeitrag weiter herunterkommen lässt. Ein 1997 gegründeter Verein versucht dem entgegenzuwirken. Wir haben das Schloss beim Joggen nur zufälliger Weise entdeckt, da bezeichnender Weise kein Wegweiser dorthin führt.

Rennsteig - Supermarathon am 19.5.2007

Schlossruine Wilhelmsthal

Rennsteig - Supermarathon am 19.5.2007

Hinterlassenschaft einer späteren Zeit beim Schloss. Ebenfalls symptomatisch, wie man hier mit Relikten der Vergangenheit jenseits der berühmten Wartburg umzugehen scheint. Keine Inschrift erinnert mehr, um wem es sich hier handelt. Wir tippen auf Ernst Thälmann oder einer ähnlichen Person aus dem Umfeld des Kommunismus.

Rennsteig - Supermarathon am 19.5.2007

In Eisenach. Durch das Tor dort hinten werden wir morgen durchlaufen!

Wir fahren nun nach Eisenach, wo wir unsere Startunterlagen abholen.
Dort haben wir Glück, denn es bildet sich erst nach uns eine längere Warteschlange vor dem Ausgabeschalter.

Rennsteig - Supermarathon am 19.5.2007

Wo morgen sich die Läufer aufstellen, bieten hier noch die Marktfrauen ihre Gartenblumen feil

Rennsteig - Supermarathon am 19.5.2007

Gleich nach uns bildet sich bei der Startnummerausgabe eine längere Schlange

Sven möchte für Hilmar von unserem Team Bittel einspringen, der leider aus triftigen Gründen verhindert ist. Bei der Nummerausgabe geht das ohne Problem von statten, aber beim Nachmeldeschalter, wo sich Sven umschreiben lassen will, stellt sich die dafür zuständige Dame stur. Sie erklärt, dass das 47 Euro kosten soll, also genauso viel wie bei einer regulären Nachmeldung. Wir fragen uns, was das soll. Da winkt Sven lieber ab und startet morgen lieber unter Hilmars Namen.  Wie einfach wäre es doch gewesen, wie einige andere Veranstalter auch, eine Ummeldung für eine geringere Gebühr von z.B. 10 - 20 Euro zu ermöglichen?

Rennsteig - Supermarathon am 19.5.2007

Während Sven vergeblich versucht eine Ummeldung zustande zu bringen, blicke ich in diesem Spiegel in die Endlosigkeit

Wir fahren nun nach Schmiedefeld am Rennsteig, um uns dort mit Manfred zu treffen, da wir ein Auto dort abstellen wollen, weil wir morgen nicht mit dem Bus nach Eisenach zurückfahren wollen. Dabei führt nicht nur uns das Navigationsgerät zum falschen Schmiedefeld (es gibt noch eins bei Neuhaus am Rennweg) sondern auch Manfred, der heute erst anreist. Da wir das Malheur eher bemerken, müssen wir auf Manfred warten. Wir vertreiben uns die Zeit mit den Laufkollegen von Lutz und Alfred, die ich beim diesjährigen Welschlauf kennen lernte und hier zufälligerweise wieder entdecke.

Rennsteig - Supermarathon am 19.5.2007

In Schmiedefeld treffe ich alte Bekannte vom Welschlauf

Rennsteig - Supermarathon am 19.5.2007

Zurück am Marktplatz von Eisenach im Schein der Abendsonne

Wir fahren nun nach Eisenach zurück zur Kloßparty. Dort bekommen wir eine Art Goulasch mit Rotkohl und zwei Klößen serviert und trinken dazu ein Schwarzbier zuviel oder zu wenig, da ich nachts von grölenden Jugendlichen am Campingplatz geweckt werde. So habe ich eine kurze Nacht hinter mir, als wir um 4 Uhr morgens aufstehen, da ja der Startschuss bereits um 6 Uhr ist.

Rennsteig - Supermarathon am 19.5.2007

Auf der Kloßparty

<== Teil 1 Teil 3 ==>

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum