laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Vertikaler Marathon 2007

18 % Steigung beim vertikalen Marathon 2007

laufspass.com

42.195 Höhenmeter: Mein vertikaler Marathon im Jahr 2007
von Thomas Schmidtkonz
Teil 1

Weitere Laufberichte

Dr. Willmar Schwabe - Pflanzliche Arzneimittel

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

Best of Laufspass Running Hits
Best of Laufspass Running Hits at amazon  & Thomas Schmidtkonz - Best of Laufspass Running Hits

 

 
 

Einleitung

Nach einem kurzen Trainingslauf am 1. Weihnachtsfeiertag 2007 fiel mir auf, dass ich dieses Jahr bei 2163 km horizontaler Laufleistung schon 41.100 Höhenmeter (natürlich nur aufwärts gezählt) bei meinen Trainingsläufen und Wettkämpfen bewältigt hatte. Da ich in den letzten Wochen sehr trainingsfaul war, kam mir die Motivationsidee dieses Jahr diese Anzahl noch auf mindestens 42.195 Höhenmeter zu erhöhen.
1100 Höhenmeter in den restlichen Tagen dieses Jahr dürften auch in unserer zwar bergarmen aber immerhin recht hügeligen Landschaft bei Forchheim machbar sein und das Vorhaben waren für mich gleichzeitig eine gute Trainingsmotivation für den Rest des Laufjahres 2007!
So startete ich kurzfristig mein Projekt, den vertikalen Marathon im Jahr 2007 zu schaffen.

Bereits am 2. Weihnachtsfeiertag lieft ich trotz des sehr trüben und wenig motivierenden Wetters eine Laufrunde von 13 Kilometern und 240 Höhenmetern. Am 28.12.07 folgte ein weiterer 12 Kilometer langer Trainingslauf, bei dem ich bewusst viele Anstiege aussuchte. Da kam ich dann sogar auf 460 Höhenmeter.

Nun musste ich nur noch 395 Höhenmeter bewältigen. Das war relativ locker in einem Lauf zu bewältigen. Ich wollte das große Ereignis natürlich mit einem Bildbericht für die Nachwelt festhalten.

Als Lauftag wählte ich dazu Sonntagnachmittag den 30.12.07. Als Strecke für die restlichen Höhenmeter wählte ich direkt die Wälder vor meiner Haustüre in Forchheim West aus.

So gesagt, so getan:

Vertikaler Marathon 2007

Dieser Spiegel animiert mich zu einem fotografischen Selbstporträt

Vertikaler Marathon 2007

Dahinter geht es erst einmal den Weingartsteig mit etwa 18 % Steigung fast 100 Höhenmeter hoch

Vertikaler Marathon 2007

Am Anfang wartet gleich das steilste Stück dieses Anstiegs auf mich. Mit meinem angesammelten Weihnachtsspeck fällt mir der Anstieg doch etwas schwer. Daher jogge ich hier mit kleinen Trippelschritten möglichst Kräfte schonend hoch, da ich ja auch noch bei den weiteren Anstiegen Laufspaß haben möchte!

Vertikaler Marathon 2007

So wie ich oben angekommen bin, laufe ich gleich eine andere Straße wieder ins Tal hinunter. Das Gefälle gleicht in etwa den zurückliegenden Anstieg, wie das Verkehrsschild rechts beweist!

Vertikaler Marathon 2007

So wie ich unten angekommen bin lege ich eine kleine Crosseinheit ein. Der Pfad dazu ist an dieser Stelle kaum mehr zu erkennen

Vertikaler Marathon 2007

Nach leicht gewelltem Kurs folgt wieder ein längerer und steilerer Anstieg mit Querfeldein-Charakter. Oben angekommen habe ich bereits etwa 190 Höhenmeter geschafft. Nun liegen nur noch knapp 200 vertikale Meter vor mir bis ich die vertikale Marathondistanz dieses Jahr geschafft habe!

Vertikaler Marathon 2007

Ich laufe nur wenige Meter am "Gipfelgrat" entlang, bevor es wieder zurück ins Tal geht.

Vertikaler Marathon 2007

Nun laufe  ich ein Tal im Wald entlang. Daher ist der Anstieg länger, aber dafür auch flacher.

Vertikaler Marathon 2007

Hier gelingt es mir irgendwie mich selbst mit "zielstrebigen" Blick auf die vertikale Marathondistanz hin zu fotografieren.

Vertikaler Marathon 2007

Als ich dieses Foto schieße, muss ich nur noch ein Stückchen laufen bis ich den dritten Anstieg geschafft habe. Dahinter geht es erst einmal wieder ein längeres Stück bergab. Heute ist mangels hoher Berge "Hügelauf - Hügelab" angesagt.

  Teil 2 ==>

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum