laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

Röntgenlauf in Remscheid-Lennep am 31.10.2010 - Läufer im Herbstfarbenrausch - Ein Bildbericht von Günter Kromer

Teil 2

E-Mail - an Günter

Weitere Laufberichte

Mehr über den Autoren Günter Kromer

Röntgenlauf 2010
Seeidylle beim Röntgenlauf 2010

Laufbücher bei amazon.de

Nun folgt der steilste Aufstieg des Tages. Über einige Serpentinen marschieren wir langsam bergauf. Die 100 km Läufer mussten heute Nacht schon einmal hier hinauf. Da wurde dieser Abschnitt mit Fackeln beleuchtet. Bald ist die mühsame Steigerei bewältigt. Vor mir ruft eine Läuferin dreimal laut „Hallelujah!“
Röntgenlauf 2010
Etwa bei km 29 laufen wir unter der 107 m hohen Müngstner Brücke, der höchsten Eisenbahnbrücke Deutschlands, hindurch.
Röntgenlauf 2010
Erste winzig kleine blaue Flecken am Himmel wecken die Hoffnung, dass der ersehnte Wetterumschwung bald kommt. Immer häufiger beleuchtet nun die Sonne das bunte Laub.
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Bei einem Freibad erreichen wir das Marathonziel. Auch hier laufen Marathonis und Ultras gemeinsam zur Matte.
Röntgenlauf 2010
Kurz darauf folgt ein kurzer, etwas steiler Aufstieg zur Eschbach-Talsperre. Die Leuchtkraft der Herbstfarben wächst nun von Kilometer zu Kilometer.
Röntgenlauf 2010
Mehrmals kommen wir heute an Markierungen vorbei, die anzeigen, dass hier ein auch Pilgerweg verläuft. Dies gefällt mir ganz besonders, da ich solche historischen Routen mag und vor zwei Jahren selbst einen Reiseführer über den Pilgerweg von Canterbury nach Rom veröffentlichte.
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Gegen 14.30 Uhr lösen sich die Wolken innerhalb von wenigen Minuten auf. Die langen Waldwege weichen ausgerechnet jetzt größeren Abschnitten durch eine Wiesenlandschaft – ideal zum Sonne tanken.
Röntgenlauf 2010
Jetzt tun mir die Marathonis leid, denn sie verpassen den schönsten Teil des Tages. Auch den schnellsten Ultras entgehen diese goldenen Impressionen, denn manche von ihnen sind längst am Ziel angekommen. Langsame Genussläufer wie ich können dagegen nun zwei Stunden lang unter lückenlos blauem Himmel die Natur mit allen Sinnen genießen.
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
An einer Verpflegungsstelle treffe ich Bernd Kalinowski, den Veranstalter des miau (München-Innsbruck-Alpen-Ultralauf). Da auch ich mich für die 2011 Ausgabe dieses 160 km Rennens angemeldet habe, laufe ich nun zwei oder drei Kilometer weit mit ihm zusammen.
Röntgenlauf 2010
Immer wieder bleibe ich zum Fotografieren stehen. Ach wie schön, dass ich ohne jeden Zeitdruck laufen kann. So gefällt es mir am besten. Bei dem herrlichen Wetter fühle ich mich jetzt trotz der vielen bereits zurückgelegten Kilometer sogar wohler als auf der ersten Streckenhälfte. Müde? Nein, jetzt doch nicht! Jetzt ist es hundert Prozent Freude am Laufen. Das ist kein Leistungssport, das ist Schweben auf einer Glückswolke. Ich laufe zwar nicht schnell, habe aber dennoch das Gefühl zu fliegen.
Röntgenlauf 2010
Gegen Ende des Rennens laufe ich viele Kilometer entlang der Wupper-Talsperre. Nun wird der Rausch der Herbstfarben sogar noch intensiver. Und eines muss an dieser Stelle mal klar gestellt werden: Ich werde ab und zu von Läufern gefragt, ob ich dafür bezahlt werde, dass ich so viele Veranstaltungen lobe. Nein! Ich schreibe grundsätzlich nur das, was ich wirklich schreiben will. Wenn ich jetzt also sage: „Ultramarathons gibt es viele, aber einen so farbenfrohen vermutlich nirgends sonst“ dann ist das nicht aus Gefälligkeit dem Veranstalter gegenüber (ich habe die Startgebühr selbst bezahlt) oder aus sonstigen kommerziellen Interessen. Und wenn mir ein Lauf nicht gefällt, was auch schon vorkam, dann spare ich mir die Arbeit und schreibe nichts drüber.
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Röntgenlauf 2010
Zwischendurch ein Auf- und Abstieg, und noch einmal folgt eine Strecke am Ufer der Talsperre.
Röntgenlauf 2010
Ganz zum Schluss wird es noch einmal heftig. Es sind zwar nur 61 Höhenmeter Aufstieg, aber die führen recht steil Berg hinauf. Eigentlich hatte ich erwartet, dass ich mich hier mühsam hinauf kämpfe, aber stattdessen eile ich Hang flotter hinauf als ich es meist beim Training machen würde. Nun folgt noch ein kurzes Stück leicht bergab, dann erreiche ich etwa eine Stunde vor dem Zeitlimit das Ziel. Ich schnappe mir ein alkoholfreies Bier, hole einen Wurstweck, dann macht sich die Erschöpfung doch bemerkbar und ich vergesse das obligatorische Zielfoto. Naja, ein 60 Minuten später aufgenommenes Haxen-Foto in der Halle muss reichen!
Röntgenlauf 2010
Ich bin zwar müde, aber auch glücklich. In diesem Jahr lief ich bei Wettkämpfen erstmals insgesamt mehr als 13.000 Höhenmeter. Ich weiß, dass man beim Transalpin-Run, meinem großen Wunsch für die Zukunft, so viel innerhalb von acht Tagen läuft, dass bei manche Ultramarathons über 10.000 Höhenmeter umfassen und dass die 179 Finisher der Tour des Geants vor ein paar Wochen sogar 24.000 Höhenmeter innerhalb von 150 Stunden bewältigten. Aber auch so ist es für mich schon viel mehr als ich mir noch vor einem Jahr zugetraut hätte.
Jetzt lege ich erst mal ein paar Wochen Regenerationspause ein und melde mich erst im Dezember zum Eisweinlauf zurück, und das ist ja kein Wettkampf sondern eher eine nette, 65 km lange Jahresabschlussfeier für viele Ultraläufer.

Diagnose

227 Männer und 30 Frauen erreichen in diesem Jahr nach 63 km das Ziel, außerdem 119 Männer und 16 Frauen beim 100 km Lauf. Dazu kommen noch jeweils ein paar Hundert Marathon- und Halbmarathonläufer sowie die vielen Teilnehmer der kurzen Disziplinen. Der sehr gut organisierte Röntgenlauf gehört in jede Sammlung, egal ob Marathon oder Ultramarathon.

Links

Website des Veranstalters - www.roentgenlauf.de

Teil 1 ==>
Sportartikel für Trailrunner bei amazon.de

Running Schnäppchen

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum