laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
laufspass.com

Zur Bundes Gartenschau in München erster München Triathlon am 31.7.04

Weitere Läufer - News

Sonja Heubach springt ins kalte Nass

Dr. Willmar Schwabe - Pflanzliche Arzneimittel

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

 

 

Erster München Triathlon am 31.7.04 (17.11.2004)

Neben dem medien.marathon ein neues sportliches Highlight in der Landeshauptstadt

Was eine hartgesottene Triathletin ist, die schreckt auch keine Wassertemperatur von sieben Grad. Ohne mit der Wimper zu zucken kraulte Sonja Heubach am gestrigen Donnerstag ein paar Meter durch den BUGA-Badesee.
 

Im nächsten Jahr wird sie wieder an den Start gehen, dann aber nicht nur für die Fotografen und bei sommerlichen Wassertemperaturen: Am 31. Juli 2005 fällt der Startschuss für den München-Triathlon im BUGA-Gelände. Der „Stadttriathlon im Grünen“ ist Herzstück und Höhepunkt eines umfangreichen Sportprogramms, das bei der Bundesgartenschau 2005 angeboten wird. Federführend bei der Organisation des München-Triathlons ist die Sportmarketingagentur runabout, eine hundertprozentige Tochter der medien.marathon GmbH. „Wir wollen neben dem medien.marathon mit dem München-Triathlon ein weiteres Highlight dauerhaft in der Stadt München und im bayerischen Sportkalender platzieren“, ist runabout-Geschäftsführer Gernot Weigl vom Erfolg der Initiative überzeugt. Schon zum Start im Sommer 2005, im Rahmen der Bundesgartenschau, werden vierstellige Teilnehmerzahlen erwartet.
Ein „Zuckerl“ für die Triathleten ist neben den durchweg flachen Lauf- und Radstrecken vor allem der Badesee auf dem BUGA-Gelände im Münchner Osten. Andrea Gebhard, Geschäftsführerin der BUGA 2005, ist überzeugt, dass das Gelände der Bundesgartenschau wie geschaffen für den München-Triathlon ist: „Das Wasser im See hat beste Qualität und die leicht ansteigende Uferlandschaft erlaubt es zudem sehr vielen BUGA-Besuchern, den Schwimmwettbewerb vom Start bis zum Ziel des Triathlons bei bester Sicht zu verfolgen. Das ist für Triathleten und Zuschauer ideal.“
Der München-Triathlon bietet bei seiner Premiere am 31. Juli sowohl einen Wettbewerb mit kürzeren Distanzen für Hobbysportler und Triathlon-Einsteiger als auch einen Wettkampf für ambitionierte Sportler über die olympische Distanz. Um zu verhindern, dass sich Hobby- und Leistungssportler in die Quere kommen, sind beide Wettbewerbe zeitlich voneinander getrennt. Am Vormittag startet der Jedermann-Triathlon über 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen. „Diese Herausforderung werden zur Premiere etwa 2000 Hobbysportler annehmen“, prognostiziert Gernot Weigl, dessen medien.marathon im Oktober fast 11.000 Läufer auf die Beine brachte.

An die olympische Distanz über 1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen werden sich vermutlich weniger Aktive wagen, zumal nicht daran gedacht ist, namhaften Profis durch hohe Startgelder eine Teilnahme am München-Triathlon zu versüßen. „Wir setzen, wie auch mit großem Erfolg bei unseren Marathon-Veranstaltungen in München und Freiburg, auf den Breitensport und die local heroes“, erklärt Gernot Weigl die Philosophie des Wettbewerbs. Andererseits wird es auch für namhafte Triathleten sehr reizvoll sein, den München-Triathlon bei seiner Premiere vor den Augen von tausenden BUGA-Besuchern zu finishen.

Wie die Bundesgartenschau wird auch der unter ihrem Dach veranstaltete erste München-Triathlon den Münchner Osten im nächsten Jahr mit Leben erfüllen. Natürlich sind die Triathleten nicht nur auf dem BUGA-Gelände unterwegs. Beim Radfahren führt der überwiegend flache Kurs durch kleine Ortschaften im Münchner Osten, darunter unter anderem durch Parsdorf, Weißenfeld und Vaterstetten. Von den Jedermann-Sportlern wird dieser Rundkurs einmal gefahren, die Leistungssportler machen sich zweimal auf die Runde.

Der abschließende Laufwettbewerb findet dann wieder komplett auf abgesperrten Wegen des BUGA-Geländes statt. „So sind Start und Ziel des München-Triathlons bei uns auf der BUGA“, freut sich Andrea Gebhard. „ Für die BUGA-Besucher bietet sich ein interessantes, abwechslungsreiches Sport-Spektakel und für die Triathleten wird der wunderschöne landschaftliche Rahmen, kombiniert mit der großen Zuschauerzahl motivierend und leistungsfördernd sein“, freut sich die Geschäftsführerin der BUGA 2005 schon jetzt auf den 31. Juli.

Ab Januar können sich Triathleten für einen der beiden Wettbewerbe unter www.muenchentriathlon.de  anmelden.

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum