laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

Tipps für Laufanfänger - So läuft das neue Jahr – wie der gute Vorsatz vom Joggen endlich klappt

Hier stellen wir Tipps für alle vor, die mit dem Laufen beginnen möchten.

Laufen in der Natur

Gemeinsames Laufen in der Natur bereitet viel Spaß und Freude

Laufbücher bei amazon.de

Tipps für Laufanfänger - So läuft das neue Jahr – wie der gute Vorsatz vom Joggen endlich klappt

Für viele ist es der Vorsatz Nummer eins: Im neuen Jahr soll es endlich raus auf die Laufstrecke gehen. Dann spielen Wind und Wetter und Zeitplan keine Rolle mehr, stattdessen werden jeden Tag die Laufschuhe geschnürt.
Prinzipiell ein guter und lobenswerter Vorsatz, doch bei den meisten Läufern in spe bleibt es dann auch beim Vorsatz. Damit das nicht passiert, sollten Hobby-Sportler einige wichtige Dinge beachten.

Laufen im Winter

Laufen in der Gruppe ohne Zeitnahme zu Jahresbeginn beim Coburg Winter Marathon

Der Körper – damit müssen Einsteiger physisch rechnen

Laufen ist ein anstrengender Sport und für stark Übergewichtige und Sportanfänger nicht immer gleich gut geeignet. Wer zu viel auf den Rippen trägt, sollte zunächst etwas Gewicht verlieren. Blutige Anfänger sind gut damit beraten, ihre Joggingrunden immer mal wieder mit kurzen Passagen Gehens zu unterbrechen und das Lauftempo entsprechend zurückhaltend zu gestalten. Trainingspläne dafür gibt es auch für absolute Einsteiger.
Ein realistisches Ziel kann die eigene Laufleistung krönen und zudem für die entsprechende Motivation sorgen. Wer zu Beginn des Jahres mit dem Laufen angefangen hat, sollte zwar noch keinen Marathon im Herbst anpeilen, aber 5km- oder 10km-Läufe sind durchaus realistisch. Solche City-Runs gibt es überall in Deutschland und hier geht es weniger um Bestzeiten als vielmehr um Spaß und ein Miteinander. Sie sind zudem eine gute Vorbereitung für schwerere Laufwettbewerbe wie etwa Halbmarathon und Marathon. Für diese langen und anspruchsvollen Läufe sollte man sich entsprechend Zeit für das Lauftraining nehmen, da man sich zwar schnell Muskulatur antrainieren kann, aber Sehnen und Gelenke sich an die zusätzliche Belastung nur sehr langsam anpassen.

Jungfrau Marathon

Die erste Teilnahme bei einem Marathon wie hier beim Jungfrau Marathon ist ein unbeschreibliches Gefühl!

Übrigens ist Laufen ein toller Sport für die Ausdauer. Wer zusätzlich noch Gewicht verlieren, Muskeln aufbauen oder seine Zeiten nachhaltig verbessern möchte, sollte ergänzend Muskeltraining in den Wochenplan einbauen. Kurze Einheiten im Fitnessstudio, heimische Kniebeugen und Liegestütz oder CrossFit und HIIT runden den ausgewogenen Trainingsplan ab.

Die Ausrüstung – erst einkaufen, dann loslaufen

Der Laufsportler braucht recht wenig Ausrüstung, aber ganz ohne spezielle Kleidung kommen auch Laufpuristen kaum aus.
Gerade Anfänger sollten sich beim Kauf von Laufschuhen beraten lassen und eine Analyse im Sportfachgeschäft machen. So finden sich passende Schuhe für die eigene Fußstellung.

Laufausrüstung

Laufausrüstung beim Bergmarathon und auch normalen Marathon: Sonnenbrille, Laufshirt, Cap, Shorts, Laufjacke (umgebunden), Trinkgurt und das wichtigste: die Laufschuhe

Ob Tights oder Shorts, daran scheiden sich die Geister. Das bleibt jedem Läufer selbst überlassen. Die Hosen sind deswegen so wichtig, weil sie nicht scheuern und Schweiß ableiten. Nicht ganz so wichtig wie die Hosen, aber auch am Oberkörper sollten Sportler auf Funktionsmaterial setzen. Gerade im Winter schützt ein Schichtsystem vor Kälte und Feuchtigkeit gleichermaßen. Der Oberkörper wird beim Laufen nicht so stark beansprucht und muss daher besonders warmgehalten werden. Jacken sollten außerdem vor Wind und Feuchtigkeit schützen. Handschuhe sind vor allem bei eisigen Temperaturen wichtig. Buffs dagegen sind tolle Multitools für Hals und Kopf. Wer sein Smartphone zum Laufen mitnimmt, braucht außerdem eine Tasche und ggf. drahtlose Kopfhörer mit Sportbügel.

Auch nach dem Laufen, bei Dehnungseinheiten oder zum Warmbleiben zwischen den Einheiten ist sportliche Kleidung wichtig. So bleibt der Körperkern warm und gleichzeitig haben LäuferInnen noch volle Bewegungsfreiheit. Mit der farbenfrohen Sportmode von adidas bei Peek & Cloppenburg kann man dabei sogar noch bestechend gut aussehen.

Die Psyche – das steckt hinter dem Laufen

Wer einmal mit dem Laufen begonnen hat, der wird auch unbedingt dranbleiben wollen. Dafür sorgt vor allem auch das Gehirn, denn da beginnt die tägliche Runde durch den Park oder Wald. Besonders empfehlenswert ist es für Laufanfänger, wenn man gleich am frühen Morgen losläuft. Nach so einer "Sauerstoffdusche" am frühen Morgen, fällt einem gleich der ganze Rest des Tages leichter.
Nach kurzer Zeit wird zudem der Körper das tägliche Training brauchen und ohne Jogging unruhig werden. Bis dahin braucht man als Einsteiger erst einmal die nötige Motivation. Hilfreich hierfür sind kleine Tricks. Wer sich feste Tage und Zeiten aufschreibt, wird eher dabei bleiben können. Gut kann es auch sein, wenn man sich zu den Läufen mit einem in etwa gleich starken Laufpartner verabredet. So findet man auch weniger Ausreden, warum man mal nicht laufen soll. Unterwegs hat man außerdem eine Unterhaltung. Wer beim Laufen noch miteinander redet, läuft außerdem nicht zu schnell. Wählt man zudem immer wieder einmal auch neue Laufstrecken, kommt keine Langweile auf. Die Schönheiten der Natur lassen sich beim Laufen ohnehin genießen.

Laufen in der Natur

Gemeinsames Laufen in der Natur bereitet viel Spaß und Freude

Drei Trainingstage in der Woche mit Ruhetagen dazwischen sind auch für Anfänger machbar und empfehlenswert. Diese festen Lauftermine sollte der Laufanfänger auch einhalten, weil so ein gewisse Routine und Rhythmus entsteht. Auf diese Weise sind dann Spaß und Freude am Laufen vorprogrammiert. Kann man mal wirklich nicht laufen, wird einem sicher was fehlen.

Dranbleiben ist wichtig - der Rest kommt von alleine

Für Fitnessstudios sind die guten Vorsätze ein gutes Geschäft. Denn wer im Januar eine Mitgliedschaft abschließt, aber nach dem Probetraining fernbleibt, zahlt eben auch für die anderen Mitglieder mit.

Fitnesstraining

Fitnesstraining ist eine gute Trainingsergänzung zum Laufsport

Beim Laufen fällt vielen der Einstieg noch schwerer, da es nicht einmal einen monatlichen Beitrag und das damit verbundene schlechte Gewissen gibt. Gerade die ersten Einheiten sind schwierig, hier hilft nur eiserner Wille. Aber mit jeder Runde wird das Laufen entspannter und einfacher bis es schließlich zu einem handfesten Bedürfnis geworden ist.
Dann können auch Ansprüche dazu kommen wie bessere Zeiten, das Beenden eines Halbmarathons oder gar das große Ziel Marathon.

Wie auch immer, Laufen ist in jeder Beziehung ein Ausdauersport. Er kann von Alt und Jung ausgeübt werden und hält zudem gesund und fit!

Links

Weitere Artikel zum Thema Training
Inhaltsverzeichnis
 

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 

Running Laufmagazin

 

 

 

 

Copyright © 2002 / 2018 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum