laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Vom Voralpen-Marathon 2005

Am Eschacher Weiher beim Voralpenmarathon Kempten

laufspass.com - Voralpen - Marathon in Kempten am 18.9.2005 - Bildbericht Thomas Schmidtkonz

Die richtige Wahl am Wahlsonntag

Teil 7 - Letzte Anstiege

Zurück zur Übersichtsseite

Bilder von Gaby und Thomas Schmidtkonz

Power - Eiweiß zur Leistungssteigerung

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 
 

Dieser Elan wird ausgebremst, als wir wieder eine dieser Schranken zu einer Kuhweide erreichen. Wieder hat sich eine kleine Schlange gebildet, da hier jeder nur einzeln durchkommt.

Ein Wiesenweg führt nun angenehm bergab zum Eschacher Weiher hinunter. Wir werden nur von dem starken Gegenwind ausgebremst.

Vom Voralpenmarathon 2005

Wieder einmal führt der Weg über eine Weide

Vom Voralpenmarathon 2005

Dieses Mal kreuzen wir den Eschacher Weiher unten

Die Idylle des Eschacher Weihers lädt zum Verweilen ein. Würde nicht die Uhr gnadenlos weiter laufen und wäre es heute nicht so empfindlich kalt, sicher hätte ich mir hier ein wenig Zeit gelassen ...

Vom Voralpenmarathon 2005

Idylle am Eschacher Weiher

Vom Voralpenmarathon 2005

Eschacher Weiher

Auf den folgenden 5 Kilometern wechseln Wald und Wiesen und auch die Art der Wege, seien es mal schmale Asphaltstraßen und dann wieder enge Wanderwege, kurzweilig miteinander ab. Da die Strecke Richtung Buchenberg hauptsächlich bergab führt, kommen wir alle recht flott voran. Manuela hat sich mittlerweile von mir verabschiedet, und legt einen "Affenzahn" hin, dem ich nicht folgen mag.

Plötzlich holt mich Erwin ein. Er hat seine beiden Schützlinge, die nur 28 km laufen wollen, bei deren Abzweigung verlassen und rollt nun das Feld von hinten auf. Wir wechseln ein paar Worte, bis er seine Aufrollaktion weiter fortsetzt.

Hinter KM 37 endet abrupt das süße Bergablaufen. Auf einem matschigen Weg folgt noch einmal so ein richtiger "Wadenbeißer". Aber ich liebe steile Bergaufpassagen. So komme ich wirklich noch einmal auf meine Kosten.
Dabei komme ich mit einer Läuferin ins Gespräch, die die Strecke schon einmal gelaufen ist. Ich erfahre, dass das hier das steilste Stück der restlichen Strecke ist.

Vom Voralpenmarathon 2005

Der letzte große Anstieg von KM 37 - 39

In der Tat dahinter wird es wieder flacher, obwohl es weiterhin bergauf geht.
Wieder einmal blinzelt die Sonne durch, und in der Ferne sieht man noch einmal den Blender, der uns zuvor nicht blendete und bei der Besteigung sein Antlitz so schüchtern verhüllte.

Vom Voralpenmarathon 2005

Ein Rückblick zum Blender. Mittlerweile hat sich der Hochnebel um den Gipfel verzogen.

KM 39 müsste bald kommen. Ja, da ist sie ja schon, diese magische Marke! Aber nun geht es gleich noch einmal steil zum Mariaberg hinauf. Die Waden zwicken, aber das Hirn sagt, lange geht's hier nicht mehr hoch! Das schon sichtbare Kempten liegt ja schon gut und gerne 200 Höhenmeter unter Dir.

Vom Voralpenmarathon 2005

Endlich kommt etwas die Sonne durch

Vom Voralpenmarathon 2005

Der letzte Anstieg zum Mariaberg

<== Teil 6 Teil 8 ==>

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum