laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Freiburg Marathon 2006

Gute Stimmung beim Freiburg Marathon 2006

laufspass.com - Freiburg Marathon am 2.4.06  - Bildbericht von Rudolf Osthof

Auf der Jagd nach dem blauen Luftballon

Teil 3 - Der Lauf ins Ziel

Zurück zur Übersichtsseite

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 

 
 
Weiter ging es nahezu kleeblattartig auf unserem Sternweg immer wieder zum Martinstor zurück und natürlich an weiteren Sehenswürdigkeiten vorbei...
Freiburg Marathon 2006

Reich verzierter Torbogen in der Freiburger Altstadt

Freiburg Marathon 2006
Freiburg Marathon 2006

Hier heizt uns eine der vielen Musikbands am Streckenrand ein

Freiburg Marathon 2006

Erstes zartes Grün des langsam kommenden Frühlings bei den Passagen durch Freiburgs Parkanlagen.

Wie das vorherige Bild zeigt, ging es nun eine Weile die Dreisam entlang. Dann darüber hinweg und an der anderen Seite zurück.
Dort war dann die Luft raus! Nein, nicht aus dem Lauf und auch nicht bei mir oder jemand anderem aus
unserer Gruppe. Und schon gar nicht aus unserem Zugläufer, der das nun aber auch beweisen musste - indem er seinen blauen Luftballon wieder aufblies.

Nun ging es langsam wieder zurück Richtung Messe, wobei die Passage durch Herdern aufgrund des wirklich tollen Publikums dort besonders erwähnenswert war. Auch die SPD war dabei. An der rechten Straßenseite. Sollte das was bedeuten?  Oder wollten sie einfach nur nicht links liegen gelassen werden?

Freiburg Marathon 2006

Stimmung fast so gut wie in Herdern, doch dies ist bereits das Publikum an der Messe

Freiburg Marathon 2006

Das Ziel bereits vor Augen. Doch es ist wie eine Fata Morgana: Auf in die zweite Runde!

Auch in der zweiten Runde lief zunächst alles ganz gut. Wir konnten unserem Zugläufer auch mal kurz seinem Sohn am Straßenrand erklären lassen, warum es nichts werden würde mit dem versprochenen schönen, blauen Luftballon...
Nun kam es wieder ähnlich wie in der ersten Runde - inklusive Luftballonnachrüstung an der gleichen Stelle.
Für mich wurde es aber immer schwerer. Eine Weile blieb ich noch bei der Gruppe, schon weil ich die Entwicklungen um den Luftballon weiter verfolgen wollte. Und weil ich wusste, dass der Rest des Laufes eher traurig werden würde, wenn ich  abreißen ließ...

Freiburg Marathon 2006

Nochmal kurz vor dem Bahnhof

... und so kam es dann leider auch. Kurz nach Kilometer 31 verlor ich anlässlich einer Brückenüberquerung den Anschluss an meine lieb gewonnene Laufgruppe mit den störrischen Luftballons. Das stimmte mich traurig und passend zu meiner Stimmung kam auch noch Regen auf. Doch wollen wir ab hier den Mantel des Schweigens über den Rest meines Laufes legen, weil ich dem Leser mein Wehklagen ersparen möchte ...

Meine Zielzeit lag dann bei 4:45, also eine Viertelstunde über der geplanten Endzeit. Aber was ist schon eine Viertelstunde bei einem Marathon?

Mein Fazit und Anregungen

Noch ein paar Worte zu unserem Zugläufer: Falls der Eindruck entstanden sein sollte, dass ich mich über ihn lustig machen oder ihn gar kritisieren wolle, so ist dieser Eindruck völlig falsch. Gerade ein bisschen Slapstick - ob gewollt oder ungewollt -  ist unterwegs sicherlich nicht die schlechteste Methode, seine "behüteten Schäfchen" bei der Stange zu halten und sie vor evt. "Wehwehchen" abzulenken. Wenn er es nächstes Jahr wieder machen will, kann der Freiburg Marathon froh sein, solch einen netten Zugläufer zu haben.

Außerdem habe ich wohl noch einen Außenseitereindruck zur Startzeit des Halbmarathonstarts gewinnen können. Sicherlich ist es für die Marathonspitze und auch für eine Mehrheit im Marathonfeld gar nicht so schlecht, wenn der Halbmarathon drei Stunden nach dem Marathon gestartet wird. Für die Marathonis, die von einem nennenswerten Anteil des Halbmarathonfeldes eingeholt werden, sieht die Sache aber ganz anders aus. Wenn man nämlich nicht mehr so recht laufen kann, gibt es kaum etwas Frustrierenderes, als von einer Welle von schnelleren, noch ganz "frischen" Läufern nahezu überrollt zu werden. Ich kam mir dabei vor,  wie der sprichwörtliche Fels in der Brandung - vielleicht nicht so stark, dafür aber ganz sicher so schnell!

Außerdem vermisste ich ein paar Kilometerschilder, nämlich die von 3, 20, 21, 24 und 42 - ich habe sie in beiden Runden vergeblich gesucht. Aber vielleicht waren ja ein paar "Souvenierjäger" unterwegs ...

<== Teil 3 Teil 1 ==>

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum