laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Karolinger Halbmarathon in Forchheim 2006

In der ersten Runde des Karolinger Halbmarathons Forchheim 2006

laufspass.com

Karolinger - Halbmarathon in Forchheim am 27.05.2006 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz

Bilder teilweise von Gaby Schmidtkonz

Fröhliches Lauffest unter mittelalterlicher Kulisse

Teil 5 - Zieleinlauf beim Hobbylauf und die erste Runde beim Halbmarathon

Zurück zur Übersichtsseite

Innovative Ausrüstung für Running, Trailrunning und Walking bei Racelite.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

Best of Laufspass Running Hits
Best of Laufspass Running Hits at amazon  & Thomas Schmidtkonz - Best of Laufspass Running Hits

 

 
 
Karolinger Halbmarathon in Forchheim 2006

Zieleinlauf beim Hobbylauf vor dem schönen Forchheimer Rathaus

Karolinger Halbmarathon in Forchheim 2006

Selbst knapp vor der Ziellinie wird nochmals so richtig gekämpft

Karolinger Halbmarathon in Forchheim 2006

Vater und Tochter

Karolinger Halbmarathon in Forchheim 2006

Gabi Sreball lief beim Hobbylauf für die Wasserwacht Forchheim. Ich werde mich dagegen für das Team Bittel an den Halbmarathon wagen.

Nach einem Abstecher zum BRK am Rathaus wird es mir zu kalt. Da wir bis zum Start des Halbmarathons immer noch 1 1/2 Stunden Zeit haben, marschiere ich noch mal heim. Dort schaue ich mir etwas den Giro d'Italia im Fernsehen an. Thomas, das ist doch die richtige Einstellung, wie die sich gerade den Berg hoch kämpfen. Solch eine Kämpfernatur solltest Du auch mal zeigen! Aber wie ist das in Einklang mit meiner Genussläufermentalität zu bringen?
Ach was, das geht schon mal. Es ist ja alles erlaubt was Laufspaß macht!

Karolinger Halbmarathon in Forchheim 2006

Fröhliches Treiben am Rathausplatz trotz des etwas feuchten Wetters

Der Halbmarathon

Als es beim Giro spannend wird und Ivan Basso und Simoni den Rest des Feldes am steilen Passo Mortirolo abhängen, muss ich leider wieder aufbrechen. Immer, wenn es am spannendsten ist! Aber spannend wird es jetzt dann auch gleich, zumal ich mal sehen will, was ich momentan so laufen kann.

Auf der etwa ein Kilometer langen Strecke von daheim zum Start kann ich mich noch einmal etwas warm laufen.
Zu Klängen von ABBA werde ich am Startplatz gebührend empfangen. Eine Gruppe von Tänzerinnen beendet gerade ihre Tanzaufführung dazu.

Kurz bevor ich mich in die Reihe der Starter einreihe ergibt sich für mich erstmals die Gelegenheit Herbert Peter persönlich kennen zu lernen. Herbert ist für die Gestaltung zahlreicher Websites, wie die für den Fränkischen Schweiz Marathon und auch diese Veranstaltung bekannt. Da er gerne selber läuft, läuft er natürlich auch heute beim Halbmarathon mit.

Ich reihe ich mich nun in der vierten oder fünften Linie ein. Da werde ich garantiert nicht durch langsamere Läufer in der anfänglichen Enge der Hauptstraße behindert. Aber da muss ich auch etwas schneller als sonst loslaufen, damit ich nicht zum stehenden Hindernis werde.

Schon zählen wir von 10 hinunter. Der Startschuss fällt unüberhörbar. Ich laufe flott aber auch nicht zu schnell los. Dabei überholen mich die meisten. Aber auch ich muss auf den ersten Metern eine Sperrkette von recht langsamen Läufer überholen. Solche Sperrketten sind die wahre Freude für die ambitionierten Läufer. 2001 musste ich mal wegen solcher nicht enden wollenden Ketten beim Frankfurt Marathon über 10 Kilometer lang Slalom laufen.

Bei mir bleibt das aber diese eine Kette heute das einzige Hindernis. So habe ich ab nun freie Bahn für meinen ersten schnellen Halbmarathon seit Menschengedenken.

Kilometer 1 wird in einer Nettozeit von 4:38 passiert. Ob ich das durchhalte? Soll ich für dieses Anfangstempo später bestraft werden? Nein, ich fühle mich noch gut. Ich will dieses Tempo erst einmal halten. Wir laufen ja heute keinen Marathon sondern nur nen halben ...

Der passionierte Halbmarathonläufer wird jetzt sagen: Ach diese arroganten Marathonis ...

Karolinger Halbmarathon in Forchheim 2006

Der führende Sascha Burkhardt in der ersten Runde des Halbmarathons in der Birkenfeld Straße
(Fotos ab nun von Gaby Schmidtkonz an der Birkenfelder Straße)

Kilometer 2 in 4:23. Kann das stimmen? Es kommt bei mir ein erster Zweifel auf, ob die Abstände stimmen.
Ach, Thomas denke positiv! Du bist heute einfach nur gut drauf!  Du hast warum auch immer nen wahren Leistungssprung gemacht! In der Tat heute gilt frei nach Zarah Leander: "Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh'n, und dann werden 1000 Läufer - Märchen wahr ..."

Aber Wunder, mir wird es schon langsam warm, da ich wahrlich kein Hitzeläufer bin. Heute hat es nicht mal 20 Grad, aber ich nehme bei der ersten Trinkstelle dankbar einen Becher Wasser entgegen, den ich sogleich über den Kopf kippe.

Karolinger Halbmarathon in Forchheim 2006

Die Verfolgergruppe hinter Sascha ist bereits abgeschlagen

Jetzt heißt es kühlen Kopf bewahren und nicht in den Geschwindigkeitsrausch verfallen, und außerdem  heißt es nun lächeln, da meine Frau mit dem Foto am Streckenrand auf mich lauert. Ein verbissenes Gesicht kann ich mir mit meiner Laufphilosophie als Genuss- und Spaßläufer in Anbetracht meiner Leser hier keineswegs erlauben. Zumindest preise ich heute das Laufen - im Sinne des Philosophen Seneca - " nicht wie ich laufe, sondern wie ich weiß, dass gelaufen werden muss."

Karolinger Halbmarathon in Forchheim 2006

Noch weiter "abgeschlagen" der Autor dieses Berichts mit der Nummer 345

Lieber Leser, ob Du das nun verstanden hast oder nicht,  genug der weisen, philosophischen Worte und Sprüche. Zurück zu den harten Fakten eines solchen gnadenlosen Laufes im mörderischen Lauftempo.  Es wird dramatisch. Nun liegt gleich das erste Mal auf dem Halbmarathon der Karolinger Heartbreak Hill vor uns. Vor der Alten Fußgängerbrücke (mittlerweile gibt es in Forchheim auch eine neue, von der später noch die Rede sein wird) sind dabei recht steil ansteigend knapp 10 Höhenmeter zu überwinden.
Der Heart Attack bleibt jedoch aus, da einerseits der Anstieg recht kurz ist und ich andererseits meine Schrittlänge verkürze und dafür die Tretfrequenz erhöhe, wie Ivan Basso mir das jüngst live in der "Glotze" am Passo Mortirolo vorgemacht hat. So bleibt denn auch die frecher weise vor kurzem versprochene Dramatik weitgehend aus.

Karolinger Halbmarathon in Forchheim 2006

Mit Nummer 535 neben den drei Laufdamen mein Schwager Rudolf Osthof

Ivan sei Dank! Ich habe den Anstieg perfekt überwunden und nur ein süffisantes Ivan Basso - Lächeln dafür übrig.

Wir überqueren nun die A73 und den Rhein Main Donau Kanal. Es folgt nun bergab laufend eine scharfe Spitzkehre, wie es sich für "bergige" Streckenabschnitte gehört,  bevor wir parallel zum Kanal auf nun ebener Strecke weiterlaufen dürfen.

Hier stehen ja alle Büsche in Blüte. Die Nase des Allergikers juckt und die Bronchien kratzen. Bei diesem verspäteten Spätfrühling haben Pollen Hochkonjunktur.

Karolinger Halbmarathon in Forchheim 2006

Daniel und Tore

Karolinger Halbmarathon in Forchheim 2006

Ja, der Karolinger Halbmarathon macht Spaß!

Es folgt die zweite Fußgängerbrücke, die neue oder auch als "Lila Steg" bezeichnete Brücke. Hier ist der Anstieg flacher aber auch etwas länger. Als alter Berglauffan, darf ich hier natürlich auch nicht klagen ...

Hinter der Brücke laufen wir wieder stadteinwärts zum Ausgangspunkt unserer ersten Runde. Als ich diese beende, werde ich vom Sprecher zu meiner Überraschung für mein Engagement im Internet für den Karolinger Halbmarathon (man beachte den Link hier) gelobt. Das läuft mir natürlich wie Honig runter.
Als ich dazu meine ersten Rundenlaufzeit mal 4 nehme, stelle ich zu meiner freudigen Erstaunung fest, dass eine Zeit um die 1:40 im Bereich des Möglichen liegen könnte.

Karolinger Halbmarathon in Forchheim 2006

Der Lila Steg (Bild vom Karolinger Halbmarathon 2005)

<== Teil 4 Teil 6 ==>

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum