laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com
Teufelslauf Bad Herrenalb 2007 am 30.9.2007 -
Himmlischer Halbmarathon zum Teufel -
Laufbericht von Günter Kromer

E-Mail - an Günter

Weitere Laufberichte

Teufelslauf Bad Herrenalb 2007

Abenteuerpfad beim Teufelslauf 2007 in Bad Herrenalb

Innovative Ausrüstung und Kleidung für Trailrunning und Berglauf bei Racelite.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

Teufelslauf Bad Herrenalb 2007 am 30.9.2007 - Himmlischer Halbmarathon zum Teufel - Laufbericht von Günter Kromer

Zu den schönsten neuen Wettkampfstrecken, die uns der aktuelle Laufboom bescherte, gehört ohne Zweifel der Teufelslauf im Nordschwarzwald. Noch ist dieser anspruchsvolle, aber wunderbare Lauf nur regional bekannt, obwohl er 2007 bereits zum zweiten Mal ausgetragen wird, aber er verdient weit größere Beachtung.
Dieses Mal stehe auch ich an einem recht kühlen, aber fast wolkenlosen und windstillen Sonntagmorgen in Bad Herrenalb. Es ist ein kurioser Zufall und hat garantiert nichts mit heimlichen Okkultismus zu tun, dass ich innerhalb weniger Wochen zwei Halbmarathons laufe, die den Teufel als Logo haben. Der Inferno-Halbmarathon war eine spontane Entscheidung gewesen, aber auf den Teufelslauf freue ich mich schon seit Monaten.
Die Anfahrt zu diesem Kurort ist recht bequem: nur etwa 20 Minuten von der A5, Ausfahrt Ettlingen oder von der A8, Ausfahrt Karlsbad. Da außer den 21,1 Laufkilometern auch noch eine 12 km Variante mit deutlich weniger Höhenmetern sowie beide Strecken auch für Nordic-Walker angeboten werden, steht vor dem Kurhaus ein bunt gemischtes Volk: von hageren Bergläufern bis zu schwergewichtigen Walkern (natürlich auch hagere Walker und schwere Läufer).

Teufelslauf Bad Herrenalb 2007

Klosterbezirk

Nach flotter Aufwärmgymnastik dürfen wir das Startfeld auf der Straße betreten, müssen dann aber doch noch einmal zur Seite, denn ein verspäteter Linienbus will noch vorbei. Der Busfahrer wird von den Läufern mit viel Applaus begrüßt.
Dann fällt der Startschuss. Schon kurz darauf laufen wir durch einen Torbogen in den ehemaligen Klosterbezirk und vorbei an der Ruine einer kleinen Kapelle.
Bereits am Ortsrand bremst die erste Steigung einige Läufer aus. Insgesamt müssen bei diesem Halbmarathon 768 m Höhenmeter Aufstieg bewältigt werden, etwa die Hälfte davon auf steilen Pfaden. Der Abstieg beträgt nur 433 Höhenmeter.
Schon nach etwa einem Kilometer trennt sich das Feld. Die 12km zweigen links ab. Ich laufe dagegen auf einem schönen Weg hinein ins obere Albtal.

Teufelslauf Bad Herrenalb 2007

Albtal

Etwas später zweigt ein Pfad ab, der uns hinab zu einer Brücke über die hier recht schmale Alb führt. Am anderen Ufer beginnt nun der Aufstieg, der den Teufelslauf zu einem anspruchsvollen Wettkampf macht. Ein steiniger Pfad, im unteren Teil teilweise recht feucht, lässt fast jeden Läufer zum Walker werden. Auf diesem Untergrund muss man konzentriert gehen, den Blick auf die vielen Steine und Wurzeln richten. Trotzdem bleibt natürlich noch genug Zeit, die schöne Umgebung zu bewundern.

Teufelslauf Bad Herrenalb 2007

Der Aufstieg beginnt

Bei der Risswasenhütte ist die erste Getränkestation. Anschließend kommt ein Abschnitt, auf dem man wieder etwas lockerer laufen kann. Zuerst führt der Aufstieg ein kurzes Stück Asphaltstraße hinauf. Danach kommt ein längerer Abschnitt auf einem breitem Forstweg, flach, teilweise sogar abwärts. Dies ist ideal, um den inzwischen recht hohen Puls wieder zu normalisieren. Dann beginnt übergangslos der härteste Teil des Tages. Am Beginn eines steilen Single-Trails steht das Warnschild ?Vorsicht Rutschgefahr!

Teufelslauf Bad Herrenalb 2007

Kein Scherz

Bei Regen sollte man dieses unbedingt ernst nehmen. Doch selbst an einem trocken Tag wie heute muss man nun wirklich aufpassen, dass man auf dem steinigen, immer steiler aufsteigenden Pfad nicht rutscht oder mit dem Fuß umknickt. Für routinierte Wanderer kein Problem, für ausschließlich flache Wege laufende Sportler aber eine Herausforderung. Doch einfache Strecken gibt es überall, und gerade dieser fast an einen alpinen Wettkampf erinnernde Aufstieg trägt stark zu dem Reiz dieses großartigen Wettkampfs bei. Hier sollte man seine Kräfte gut einteilen, denn der Weg wird immer steiler (bis 56% Steigung). Die Vegetation um uns herum wirkt teilweise noch sehr ursprünglich.
Mühsam, aber glücklich steigen alle aufwärts. Laufen ist inzwischen nahezu unmöglich. Doch dann, genau am Ende des steilsten Stückes, wechseln wir auf einen fast ebenen Fahrweg, der erneut den Puls beruhigt. Wer will kann nun eine Weile ordentlich Gas geben und einige Läufer überholen.

Teufelslauf Bad Herrenalb 2007

Steil, aber schön

Teufelslauf Bad Herrenalb 2007

Abenteuerpfad

Doch Achtung: ein weiterer steiler Abschnitt folgt. Besser beraten ist, wer beim flachen Teil einfach nur locker läuft und die herrliche Fernsicht auf Murgtal, Rheinebene und in der Ferne vom Dunst fast verborgen Vogesen und Pfälzer Wald genießt. Vor mir hebt ein Läufer die Arme und gleitet scheinbar wie ein Adler durch die Schwarzwaldlandschaft.
Wieder folgt ein Stück steiniger Single-Trail, auf dem wieder einige Meter recht schlammig sind.
Am Streckenrand steht ein Kilometerschild, bei dem sich viele über die Zahl wundert. Erst ein oder zwei Kilometer später erkennt dann wirklich jeder, dass hier die Entfernung rückwärts zum Ziel gezählt wird. Psychologisch auf so einer Strecke eine hervorragende Idee!

Teufelslauf Bad Herrenalb 2007
Teufelslauf Bad Herrenalb 2007
Teufelslauf Bad Herrenalb 2007

Aussicht zur Rheinebene

Teufelslauf Bad Herrenalb 2007

Wildnis pur

Auf einem kurzen Asphaltabschnitt vor dem Gasthaus Teufelsmühle wartet tatsächlich ein ?Teufel auf uns Läufer und treibt uns mit seiner großen Gabel an.

Teufelslauf Bad Herrenalb 2007

Begegnung mit dem Teufel

Teil 2 ==>

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum