laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Tour de Tirol 2008

Start beim Kaiser Marathon am 2. Tag bei der Tour de Tirol 2008

laufspass.com

Tour de Tirol vom 10. - 12.10.2008 - 73,3 km und über 2000 Höhenmeter - Bericht von  Dieter Ulbricht

Traumhafte Bedingungen und Weltklasse zum Anfassen bei der Tour de Tirol!

Teil 3

Autor:  Dieter Ulbricht - Mehr über den Autoren - E-Mail

Weitere Laufberichte

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 

 

Der Kaisermarathon

Quidquid agis, prudenter agas et respice finem! (Was immer Du tust, tue es klug und bedenke das Ende) Selten charakterisiert dieser Satz einen Marathonverlauf so gut wie diesen!

Es ist Samstag. Die über die Bergkämme kletternde Sonne frisst bereits frühmorgens den im Tal liegenden Nebel. Es verspricht also auch heute wieder ein herrlicher, sonniger Tag zu werden. Bis zum Start um 10:30 ist noch Zeit für ein ausgiebiges und gemütliches Frühstück. Trotzdem mache ich mich rechtzeitig auf den Weg ins Startgelände im Ortszentrum von Söll, aber nicht ohne der barocken Kirche des Ortes vorher einen kurzen Besuch abzustatten, die in der Umgebung nicht ohne Bewunderung auch Söllander Bauerndom genannt wird.

Ich gönne mir 5 Minuten Zeit für eine stille Bewunderung der herrlich bemalten Deckenfresken (vom Schwazer Meister Christoph Mayer), ehe ich mich wieder ins bunte Treiben der Startvorbereitungen begebe.

Bei der Abgabestelle für unsere Kleiderbeutel leuchtet mir ein grünes Trikot mit der Aufschrift Vfl Bückeburg entgegen. Bückeburger in den Bergen sind nicht alltäglich, also kann es sich nur um Jobst von Palombini handeln. Nach längerer Verletzungspause versucht er sich heute endlich wieder über die Marathondistanz, in der Hoffnung, auch schmerzfrei zu finishen.

Seit dem Chiemgauer 100er pflegen wir eine intensive Mailfreundschaft und freuen uns deshalb sehr über das nicht erwartete Wiedersehen und die Chance auf ein paar gemeinsame Laufkilometer. Laufen verbindet eben!

Tour de Tirol 2008

Jobst von Palombini und der Autor

Tour de Tirol 2008
Tour de Tirol 2008

Der Autor und Jonathan

Und wir haben Zeit zum Reden und photographieren. Unser Begleithubschrauber konnte aufgrund des Bodennebels morgens nicht starten und so verzögert sich unser Start um mehr als eine halbe Stunde. Mehrfach suchen wir die im Schatten liegende Startlinie auf, um dann doch wieder für ein kurzes Warmlaufen von der Sonne beschienene Straßenteile aufzusuchen.

Doch endlich ist es so weit. Organisationschef Martin Kaindl, selbst ein sehr guter Läufer, schickt uns auf die Strecke. Den Startschuss gibt, wie auch gestern, ein stoisch ruhiger „Herr in Tracht“ mit seiner historischen Waffe.

Tour de Tirol 2008
Tour de Tirol 2008

Ambrose Bitok (4) und  Daniel Bett (2)

Tour de Tirol 2008

Große Glocken und ...

Tour de Tirol 2008

... zwei  Glöckchen

Tour de Tirol 2008

Der Startschuss fällt!

Wir verlassen den Ort zunächst westlich Richtung Alpenschlössl, um dann nach gut 7 Kilometern wieder nach Söll zurück zu kehren. Noch ist der Parcour flach, gut geeignet zum einlaufen, was mir leider heute nicht so wirklich gelingen will. Ich kann zwar das Tempo der anderen, etwas gleich stark eingeschätzten Läufer, halten, aber so wirklich gut fühle ich mich schon vom Start weg nicht. Auch die Ablenkung durch die beeindruckende Natur funktioniert nicht. Also konzentriere ich mich auf ein passables Fortkommen und vor allem auf die mich umgebende Bergwelt. „Dass Hitler in dieser Umgebung seine schrecklichen Kriegspläne schmieden konnte!“ – reißt mich Jobst aus meiner Versunkenheit. Auch er genießt wie ich heute die Natur, kommt es bei uns Beiden doch zum Glück heute nicht auf ein gutes Ergebnis an. Ich muss ihm Recht geben. Auch mir fehlt dafür jegliches Verständnis. Ich philosophiere still vor mich hin, richte mich an dem Gedanken auf, dass ich mir die Anstrengungen des heutigen Tages schließlich freiwillig antue, während sich Andere tägliche körperliche Anstrengungen für ihren täglichen Broterwerb oder gar für ihr Überleben aufbürden müssen oder mussten. So motiviert beschließe ich, die erste (flache) Hälfte heute insgesamt etwas zügiger anzugehen, um dann zu versuchen, die zweite Hälfte möglichst mit Anstand zu überstehen.

Tour de Tirol 2008

Nach knapp 2 Kilometern Laufstrecke

Tour de Tirol 2008
Tour de Tirol 2008

Panoramablick auf den Wilden Kaiser beim Kaisermarathon

Tour de Tirol 2008
Tour de Tirol 2008

Fast 17 Kilometer sind geschafft

 

<== Teil 2 Teil 4 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum