laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Tour de Tirol 2008

Schwerer Anstieg beim Kaisermarathon bei der Tour de Tirol 2008

laufspass.com

Tour de Tirol vom 10. - 12.10.2008 - 73,3 km und über 2000 Höhenmeter - Bericht von  Dieter Ulbricht

Traumhafte Bedingungen und Weltklasse zum Anfassen bei der Tour de Tirol!

Teil 4

Autor:  Dieter Ulbricht - Mehr über den Autoren - E-Mail

Weitere Laufberichte

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 
 

Doch auch die „flachen“ Kilometer haben es in sich. Teils hügelig, teils fast unmerklich ansteigend – von km 10, dem tiefsten Punkt der Strecke bis km 20 sind bereits 200 Höhenmeter zu gewinnen – führt uns die Route östlich über Scheffau nach Ellmau und erfordern eine geschickte Wahl des Tempos. Wohl wissend um die Rache der späten Kilometer überhole ich doch wieder einige Läufer, im Bewusstsein, dass wir uns heute bestimmt noch einmal sehen werden.

Denn genau zur Streckenhälfte ist Schluss mit lustig. Am Fuße des Hartkaisers wird es steil. 750 Höhenmeter bis zur Bergstation sind zu überwinden. Zuschauer nutzen dafür die imposante Bergbahn in Sichtweite, wir müssen uns jeden Meter erkämpfen. Besonders schwer fallen mir die Meter an den einladenden Bergalmen vorbei, hier bei einem kühlen Bier in der angenehm wärmenden Sonne sitzen ist für mich heute eine ernsthafte Alternative.

Doch letztendlich überschreite ich den Gipfel und es geht auf welligem Gelände weiter. Gelegentlich fällt mir auf, dass hier der Boden beim Auftreten merklich nachgibt, Zeichen eines moorigen Untergrunds. Ein „tüt tüt“ von Hinten lässt mich zur Seite ausweichen. Anton überholt mich. Er ist wettkampferprobt. Ihm macht offensichtlich der knappe Abstand nach dem Zehner gestern weniger zu schaffen als mir, oder habe ich heute nur einen schlechten Tag erwischt. Ich wünsche ihm alles Gute und schon ist er verschwunden.

Tour de Tirol 2008

Nach der Halbmarathonmarke beginnt der lange Aufstieg zum Bergkaiser

Tour de Tirol 2008
Tour de Tirol 2008

Die Berghütte lädt zu einer Rast ein

Tour de Tirol 2008

Toller Ausblick!

Tour de Tirol 2008

Wieder geht es steil bergauf!

Tour de Tirol 2008

Das kostet die letzten Reserven!

Tour de Tirol 2008
Tour de Tirol 2008

Endlich erreichen wir die erste große Passhöhe am Bergkaiser

Auf der Tanzbodenalm geht es mitten über die gut besuchte Terrasse. Launig werden wir angefeuert. Ich verkneife mir einen Photostopp, – es könnte heute ein seeeehr ausgedehnter werden – gebe mir stattdessen die Sporen. Nix wie weg. Erleichtert wird mir die „Flucht“ durch das jetzt fallende Gelände. Bis zum Hexenwasser werden wir gut 500 Meter Höhe verloren haben. Und das fast immer auf breiten, angenehm zu laufenden Fahrwegen. Bis auf eine Ausnahme. An einem Serpentinenbogen weist uns eine Helferin geradeaus, fast im Blindflug über eine Kuppe. Steil geht’s bergab über eine Wiese, nicht wirklich ein Jubelfest für angeschlagene Oberschenkel, doch eine nette Abwechslung.

Tour de Tirol 2008

Nun wird's etwas gemütlicher!

Tour de Tirol 2008
Tour de Tirol 2008
<== Teil 3 Teil 5 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum