laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com

29. Helsinki City Marathon am 15. August 2009 - Ein Laufbericht von Jürgen Sinthofen

Teil 3

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Helsinki Marathon 2009

Marktplatz mit Dom beim Helsinki Marathon 2009

Dr. Willmar Schwabe Arzneimittel
Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

Jetzt ging es teilweise auf denselben Streckenabschnitten wieder zurück Richtung Olympiastadion, was aber nicht störte, da die Ausblicke auf die Ostsee, die Häfen (habe neben weiteren Kreuzfahrschiffen auch eine Aida erspäht) aber auch auf die verschiedenen Arten des finnischen „Housings“ immer kurzweilig waren. Außerdem sieht man dann auch mal die führenden Läufer, aber auch, dass der Besenwagen in Helsinki ein Mercedes neusten Modells ist.

Die Versorgung unterwegs war professionell und alle ca. 2 bis 3 Kilometer mit Gatorade und Wasser bestückt. Dazu kamen Schwammstationen, Duschen, Toiletten und auch mal Bananen, Essiggurken, etc. Die Helfer waren sehr engagiert und auch immer bemüht, während des Rennens die leeren Trinkbecher etc. von der Strecke zu räumen.

Helsinki Marathon 2009
Wer es braucht
Helsinki Marathon 2009
Im Hintergrund Soumenlinna
Helsinki Marathon 2009
Am Hafen
Helsinki Marathon 2009
An der alten Markthalle
Helsinki Marathon 2009
Marktplatz mit Dom
Helsinki Marathon 2009
Uspenski Kathedrale
Helsinki Marathon 2009
Die „weiße Stadt
Helsinki Marathon 2009
An der Esplanade

 
An einigen Brennpunkten war der Zuschauerzuspruch finnisch impulsiv und sehr erfrischend, manche Streckenabschnitte hingegen waren recht ruhig. Aber für mich war das okay.

Helsinki Marathon 2009
Die 4 Std. Läufer kommen entgegen
Helsinki Marathon 2009
Nach Rücksprache lief es bei diesem Protagonisten doch nicht mehr so gut

Die Markierungen waren eindeutig, HCM (Helsinki City Marathon) Schilder standen allenthalben und jeder Kilometer war gekennzeichnet.

Helsinki Marathon 2009
Bin ich noch immer auf dem Jacobsweg?
Helsinki Marathon 2009
Und immer wieder eine kleine Brücke
Helsinki Marathon 2009
Und noch eine

 Bei Erreichen des Olympiastadions, ich war heute auf den letzten 6 Kilometern ziemlich platt, hatte der Veranstalter noch eine kleine Bergaufpassage anzubieten, welche dann in einem leichten Bergab in einer Schleife um das Stadion ins Ziel führte.

Hier gab es eine fette Medaille (wieder ohne Band – skandinavische Eigenart?), Bananen, Essiggurken, Jogurt, Müsliriegel sowie Wasser und Gatorade.

Helsinki Marathon 2009
Letzter Anstieg am Olympiastadion
Helsinki Marathon 2009
Gleich geschafft
Helsinki Marathon 2009
Geschafft!
Helsinki Marathon 2009
Medaillenausgabe
Helsinki Marathon 2009
Die sauren Gurken waren nicht so gefragt

 Neben meiner eher langsamen 3.54 h (die aber auch nur klappten, da ich in der Woche zuvor 530 km mit dem Mountainbike vier Tage auf dem Jakobsweg nach Meersburg gefahren bin und ansonsten seit Stockholm kaum gelaufen bin) gab es natürlich auch Sieger. Diese waren heuer Pavel Andreev in 2.22,32 und Margarita Plaksina in 2.45,25 , beide aus Russland und sie fuhren mit jeweils 3.500 Euro Siegprämie nach Hause.
Alle weiteren Ergebnisse auf der für mich nicht sehr übersichtlichen Ergebnisliste unter http://www.helsinkicitymarathon.fi/eng/results.html

Massagen gab es keine, dafür bestand die Möglichkeit, kostenlos im Olympiaschwimmbad zu duschen. Dieses sollte man unbedingt annehmen, da man hierzu vom Ziel nur ca. 400 m gehen muss und man sich in einer Bergaufpassage gleich gut stretchen kann. Das Wasser im 50 m Becken ist super und es gibt nach einem zehrenden Lauf nichts besseres als 200 oder 300 m Rückenkraul zu schwimmen.
Dies verbunden mit einem Saunagang, zusammengedrängt mit allen finnischen Teilnehmern in einer 5x5 m Sauna, ist ein echt finnisches Highlight!

Helsinki Marathon 2009
Das olympische Schwimmbad

Mein persönliches Resümee:
Für 55 bis 80 Euro Startgeld, je nach Anmeldezeitpunkt, wurde ein routiniert organisierter Marathon angeboten, der sich auf das Wesentliche beschränkt und für skandinavische Verhältnisse als preiswert gelten muss und deshalb auch Läufer aus vielen Nationen anspricht und viele hier ihre ersten Marathonsporen verdienen.

Da es keine Pastaparty (auch nicht gegen Zuzahlung) und auch keine so umfangreichen Grünanlagen und Infrastruktur wie z.B. in Stockholm gab, verlief sich alles bei der Startunterlagenabholung und nach dem Rennen recht schnell, so dass, zumindest bei mir, neben den Gesprächen während des Laufes die meisten Kontakte zu Mitläufern dann im Stadionbad entstanden.

Die Strecke ist kurzweilig, aber wegen der vielen kleinen Steigungen meines Erachtens nicht für einen Bestzeitversuch tauglich.

In Verbindung mit einem Helsinkikurztrip ist der 30. Jubiläums HCM sicherlich eine Reise wert.

Links

<== Teil 2 Teil 1 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum