laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com

31. Stockholm Marathon am 30. Mai 2009 - Ein Laufbericht von Jürgen Sinthofen

Teil 4

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Stockholm Marathon 2009

Stockholm Marathon 2009

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 


Stockholm Marathon 2009
Der Anstieg tut jetzt manchem schon weh

Stockholm Marathon 2009
Der Rathausturm
Stockholm Marathon 2009
Hilft Traubenzucker wirklich bei Kilometer 17 bzw. 38?
Stockholm Marathon 2009
Wir genießen die letzten 2 Kilometer
 Den letzten Kilometer liefen wir links außen um das Olympiastadion herum, um dann die letzten Meter auf einer Stadionrunde auf erlesenem Tartan in diesem wunderbar nostalgisch anmutenden Stadion mit Königsloge zu genießen. Das Stadion war mit Zuschauern sehr gut gefüllt und die Stimmung war sehr gut. So ein Zieleinlauf hat definitiv was Besonderes.
Stockholm Marathon 2009
Gleich am Olympiastadion
Stockholm Marathon 2009
Der Haupteingang zum Stadion
Stockholm Marathon 2009
Gleich geht es rechts ins Stadion
Stockholm Marathon 2009
Das Ziel naht, super Stimmung
Stockholm Marathon 2009
Gleich geschafft
Stockholm Marathon 2009
Geschafft
 Es gab eine Medaille ohne Band und etwas Wasser. Dann wurde man im Sog der Läufer auch schon wieder durch ein weiteres Tor aus dem Stadion hinaus komplementiert, um Platz für die nach uns einlaufenden Marathonis zu schaffen. Über die Straße wieder ins Östermalmsstadion. Hier wurde den Läufern der Championchip abgenommen und anschließend ging man zur Belohnung je nach seiner T-Shirtgröße durch ein entsprechend gekennzeichnetes Zelt, um dieses mit dem Aufdruck „Finisher“ sowie eine Provianttüte zu erhalten.

Nach Erhalt des Kleiderbeutels gab es in der Sporthalle ausreichend warme Duschen. Soweit wieder hergestellt, gab es bei immer noch 22 Grad um ca. 18.30 Uhr reichlich Verpflegung. Neben Kaffee gab es Hot Dogs, Bananen, Bier und Wasser. Und zwar soviel man wollte.

Die Leute saßen gesellig zusammen, es gab ja auch viel zu erzählen. Ich traf keine Bekannten, sprach aber mit einigen Leuten und es stellte sich heraus, dass von 7 Angesprochenen 3 das Rennen wegen der Hitze nicht beendet hatten. Dies spiegelt sich auch in der Ergebnisliste wieder, wo von 18.500 Startern nur 13.700 das Ziel erreichten.

Ein paar junge Leute aus Köln liefen erfolgreich ihren ersten Marathon, übrigens nicht die Einzigen, die für ihr Debüt Stockholm ausgewählt hatten, und waren begeistert. Auch ich, als etwas älterer Hase war von dem Lauf und dem Drumherum absolut begeistert.

Die Siegerzeit war für die sehr warmen Verhältnisse mit doch ein paar kleinen Steigungen an den Brücken noch recht annehmbar. Es gewann mit über 7 Min Vorsprung der Keniate Paul Kipkemei Kogo in 2.15,35 und bei den Damen die Schwedin Isabellah Andersson in 2.33,52 ebenfalls mit 7 Min vor ihrer nächsten Verfolgerin.

Die weiteren Ergebnisse unter der sehr transparenten Ergebnisliste mit Zwischenzeiten aller 5 Kilometer (bei Aufruf eines einzelnen Teilnehmers):
http://resultat.marathon.se/SM2009/start/index.cfm?Lan_ID=3
Stockholm Marathon 2009
Die auch
Stockholm Marathon 2009
Und raus aus dem Olympia und ins Östermalmsstadion zurück
Stockholm Marathon 2009
Angelika aus Fürth lief eine starke 3.52 auch dank Singapur Erfahrung
Stockholm Marathon 2009
Hier wurden die Championchips abgenommen und zur Belohnung gab es im jeweiligen Zelt die richtige Größe des Finisher-T-Shirts
 Mein persönliches Resümee:
Für ein relativ hohes Startgeld von knapp 80,- Euro wird dem Marathoni in Stockholm ein „rundum Sorglos Paket“ geboten. Eine super Homepage und ein klarer Ergebnisdienst im Internet, nach Hause gesandte letzte Anweisungen und Abholschein für die Startunterlagen für die Veranstaltung in bestem Deutsch, gut abgesicherter Strecke, Tempoläufer für Zielgruppe ab 3.00 Stunden, Funktions-T-Shirt, Medaille, gute Verpflegung unterwegs alle 2 Kilometer und im Zielbereich, Aufbewahrung von Wertsachen, 3 Tage öffentlicher Nahverkehr, Pastaparty mit Flair und eine Menge schwedischer Gelassenheit werden geboten.

Eine Marathonstrecke auf einem bis auf ein paar Brückenüberquerungen flachem Parcours, welcher einige, aber nicht alle wesentlichen touristischen Highlights von Stockholm passiert.

Für mich hatte die Veranstaltung nur eine kleine Schwäche, und zwar das Gedränge an den Verpflegungsstationen. Ich verlor bestimmt ca. 15 Sek je Stopp, dafür gab es aber Wasser, Isogetränk, teilweise Bananen und Schwammstationen alle 2 Kilometer sowie einige Durchlaufduschen, was den Witterungsbedingungen völlig angepasst war. Auch Vaseline wurde für den Notfall angeboten. Powerriegel und Traubenzucker wurden auch gereicht.

Insgesamt aber eine super Veranstaltung, für mich ein Marathon, den ich nochmal laufen würde.

Links

Die Homepage des Veranstalters: http://www.stockholmmarathon.se

Stockholm Marathon 2009
Hmm, weiter vorne gibt es noch mehr Verpflegung
Stockholm Marathon 2009
Relaxen ist angesagt...
Stockholm Marathon 2009
... und Kaffee,
Stockholm Marathon 2009
Bier,
Stockholm Marathon 2009
sowie Hot Dogs
Stockholm Marathon 2009
Klare Ansage zu den Örtlichkeiten im Veranstaltungszentrum
Stockholm Marathon 2009
Danish Dynamite beim small talk
Stockholm Marathon 2009
Sind das schon die Marathonziele 2010 für mich?
<== Teil 3 Teil 1 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum