laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com

Torshavn Marathon auf den Faröer am 6. September 2009 - Ein Laufbericht von Jürgen Sinthofen
Teil 2

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Torshavn Marathon 2009

Wasserfall beim Torshavn Marathon 2009

Dr. Willmar Schwabe Arzneimittel
Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

 
Torshavn Marathon 2009
Wasserfälle überall
Torshavn Marathon 2009
Stefan überlegte tatsächlich zu duschen
Torshavn Marathon 2009
Jakup Berg (links) hat an allen Torshavn Marathons teilgenommen
Torshavn Marathon 2009
Am Ende des Fjords
Torshavn Marathon 2009
Verpflegungsstelle für km 20 und 30 am Ende des Kaldbakfjords (Andries läuft schon zurück)
Torshavn Marathon 2009
Man wird immer beobachtet
Torshavn Marathon 2009
Action
Am Ortsende der Wendepunkt, es fing etwas an zu nieseln, dass machte uns aber nichts aus da wir wind- und wasserdichte Jacken dabei hatten und es nach ca. 2 km eh wieder aufgehört hatte. Es ging die gleiche Strecke wieder zurück, aber da Stefan und ich uns die ganze Zeit unterhielten und auf einem Rückweg sowieso alles etwas anders aussieht, hat uns das nichts ausgemacht.
Bis wir wieder in Hoyvik waren, hatten wir doch ein paar kleinere Steigungen zu bewältigen, ein Kurs für eine Bestzeit ist dies nicht. Dann ging es wieder rechts auf die alte 5,5 km Runde ins Ziel am SMS. Auch hier war, wie an der ganzen Strecke, nicht viel Stimmung, da wir aber recht langsam gelaufen waren (die Damen waren schon alle vor uns im Ziel) hat sich bestimmt einiges „verlaufen“.
Torshavn Marathon 2009
Gleich kommt der Wendepunkt
Torshavn Marathon 2009
Da hat man Ruhe (im Hintergrund Lachszucht)
Torshavn Marathon 2009
Wendepunkt bei km 25 und Kontrollstelle
Torshavn Marathon 2009
Die Kirche von Kaldbak
Torshavn Marathon 2009
Soweit ist es nicht mehr
Torshavn Marathon 2009
Ganz schön mächtig (am nächsten Tag regnete es und es floss allenthalben noch mehr Wasser in den Atlantik)
Torshavn Marathon 2009
Über eines der „Sheep grids“ in der Straße (die eckigen sind blöder als die runden Stangen zu laufen)
Torshavn Marathon 2009
Und wieder mal leicht bergan
Torshavn Marathon 2009
Eine alte Farm mit Nölsöy im Hintergrund
Torshavn Marathon 2009
Rechts rum, das Ziel
Nach dem Einscannen der Zeit gab es neben einer kleinen Medaille als Verpflegung im Ziel Bananen, Äpfel, Orangen, Kakao, Trinkjogurt und Wasser. Eine Siegerehrung mit „lucky draw“ fiel aus, da Atlantic Airways nicht alle versprochenen Freiflüge gestellt hatte, welche dem Veranstalter versprochen wurden.
Im Marathon siegreich war wieder Andrias Hansen in 2.51,35 und Rigmor Arge in 3.03,03. Alle weiteren Ergebnisse unter http://www.torshavnmarathon.com/uk/
Torshavn Marathon 2009
Fast geschafft
Torshavn Marathon 2009
Geschafft!
Mein persönliches Resümee: Der Torshavn Marathon hat Charme. Er wird liebevoll vom örtlichen Laufclub “Bragdid“ organisiert und man denkt bei diesem Hauptstadtmarathon eher an eine sehr gut organisierte kleine Veranstaltung vor zwanzig Jahren in Deutschland. Neben der kurzweiligen Runde durch die Stadt (19.000 Einwohner) gefällt dieser Marathon hauptsächlich wegen des tollen Naturerlebnisses entlang des Atlantiks.

Das gefühlte Preis / Leistungsverhältnis ist bei einem Startgeld von 54 bis 67,- Euro recht hoch, begründet sich aber wohl in dem generell recht hohen Preisniveau in Färöer. Na ja, vielleicht, wenn mehr Läufer kommen, dass dann das Startgeld günstiger wird? Oder kommt vielleicht einen Kombistartpaket Reykjavik Torshavn?

Obwohl die Strecke durchwegs asphaltiert und jeder Laufkilometer markiert ist, fühlt man sich echt frei und die Weite verbunden mit der absoluten Stille kann einen Mitteleuropäer gefangen nehmen. Wenn man dann noch mit dem Wetter Glück hat (die Jahre zuvor war es auch recht gut) steht einem unvergesslichem Lauferlebnis nichts im Wege.

Also, kombiniert den Reykjavik und den Torshavn Marathon mit einem gut zweiwöchigem Urlaub in „einer etwas anderen Welt“, welche gar nicht so weit von uns entfernt und erschwinglich ist und welche als „Fall-back“ zu der vielen „Natur pur“ mitten im Atlantik alle westlichen Annehmlichkeiten bieten kann.

Der 8. Torshavn Marathon findet am 5. September 2010 statt.

Links

Internetseite des Veranstalters: http://www.torshavnmarathon.com/uk/

Teil 1 ==>

 

Joggingartikel bei eBay.de


Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum