laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com -  Kärnten 2010 – „i steh´ drauf!“ - Ein Bericht von Jochen Brosig

Autor:  Jochen Brosig

Weitere Laufberichte

Trainingslager Kärnten 2010

Beim Trainingslager in Kärnten

Dr. Willmar Schwabe Arzneimittel
Kärnten – „i steh´ drauf!“ - Ein Bericht von Jochen Brosig

Ein Trainingslager ist die optimale Vorbereitung auf einen Marathon. Einmal im Jahr fahre ich nach Kärnten. Der Millstätter See. Alpen-Panorama pur. Ideal mittels eines Laufes umrundet zu werden. „Der Seeradweg um den Millstätter See ist der perfekte Spaß für die ganze Familie.“ Für den Querläufer reicht diese Strecke natürlich nicht aus, ........ aber fangen wir von vorne an. Aus meinem Trainingstagebuch 2010:

TAG 1 – Samstag – Anreise und erster Lauf
Nach 5-stündiger Fahrt bin ich am Zielort Seeboden. Mit der Pension Elisabeth habe ich eine wunderbare Unterkunft gefunden. Herrliche Lage, direkt am Ablauf des Millstätter Sees, liegt sie mitten in einer großzügigen Parkanlage. Mein Freund und Trainer Manfred Rattner erwartet mich schon. Laufschuhe an und los!

TAG 2 – Sonntag – Bergberührungen
Erst Theorie – das heißt „Marathon gucken“ im Fernsehen. Danach fahren wir ins Maltatal. Startort ist Gmünd, die Stadt der mittelalterlichen Architektur. Unser Weg führt uns vorbei am Porschemuseum. 2 Läufer schweben auf den Wegen des Maltatals über die saftigen, weichen Böden.

TAG 3 – Montag – Seeberührungen
Laufen im Rhythmus des Wassers. Leichte Wellen brechen sich am Seeufer. Vögel zwitschern. Das Schmelzwasser quellt, plätschert den Hang hinunter, rinnt und ergießt sich in den See. Blätter rascheln im Wind. Gelassenheit bestimmt meinen Laufrhythmus. Locker nehme ich jede Steigung. Leicht wie eine Feder gleite ich dahin. Die Freude an der Natur verleiht mir Flügel.

TAG 4 – Dienstag – Stadtimpressionen
Vor dem Frühstück locker walken. Nach dem Frühstück fahren wir nach Salzburg. Sightjoggen! Heute ist RUHETAG.

TAG 5 – Mittwoch – Wassermeditation
Millstatt ist wohl der bedeutendste Ort am See. Habsburger Villen aus dem 19. Jhdt. und das Benediktiner Stift mit seinem Fresko aus dem 11. Jhdt. prägen das Ortsbild. Von hier aus starten wir unsere Seeumrundung. Beim Laufen bedeutet das heute Wasser von allen Seiten. Es regnet. Anschließend geht´s ins Bad und in die Sauna. Wieder Wasser von allen Seiten.

TAG 6 – Donnerstag – Höhenluft
Für solche Strapazen benötigen wir natürlich Brennstoff. Auch in diesem Trainingslager sorgt Heidi Rattner für den Nachschub an Kohlenhydraten und Proteinen. Die Ballaststoffe wie Obst und Gemüse kommen ebenso nicht zu kurz. Wobei eigentlich die Bezeichnung „Ballaststoffe“ irreführend ist, denn sie sind alles andere als überflüssig. Unterschieden wird dabei in wasserlösliche und unlösliche. Die unlöslichen sorgen für eine Reinigung des Darms. Wasserlösliche Ballaststoffe tragen zur Senkung des Cholesterinspiegels bei. Auch auf den Blutzuckerspiegel wirken sie sich positiv aus. Aber vor dem Schlemmen kommt die Arbeit. Wir laufen zum Gipfel.

TAG 7 – Freitag – Schuhkontakt
Es ist auch an der Zeit meine neuen Laufschuhe auszuprobieren. Neue Schuhe sind immer motivierend und die heutige Strecke ist nicht leicht. Da kann zusätzliche Motivation nicht schaden. Gerade nach meinem Programm der letzten Tage. Außerdem will ich meine Treter für den Marathon einlaufen.

TAG 8 – Samstag – Auslaufen
Wieder einmal „Easy going“ zum Abschluss, also lockeres Auslaufen. Ein ganz unspektakulärer Lauf am Norduferweg. Keine Berge, kaum Höhenmeter. Die Vögel zwitschern. Einige Angler treiben auf ihren Booten am See dahin. Andere stehen in Millstatt am Ufer und warten. Die Sonne lugt über den Gipfel. Kärnten hat die Sonne gepachtet. Ein paar Schäfchenwolken sind am blauen Himmel. Eine wunderbare Morgenstimmung am Millstätter See. Diese lockere Trainingseinheit rundet das Trainingslager ab. Meine Tage in Seeboden sind gezählt. Es geht wieder nach Hause.

TAG 9 + 10 – Sonntag und Montag – RUHETAGE
„After-Work-Clubbing“ – Was das ist? Nach den Anstrengungen der letzten Tage strecke ich alle Viere von mir. Heute und morgen wird geruht. Die Superkompensation arbeiten lassen. Ich lege mich aufs Ohr. Noch 4 Wochen bis Regensburg! Cool bleiben und regenerieren heißt die Devise!

Run happy and smile!
Euer Querläufer


Jochen Brosig
Röttenbach, den 12.April 2010
Trainingslager Kärnten 2010
Trainingslager Kärnten 2010
Trainingslager Kärnten 2010
Trainingslager Kärnten 2010
Trainingslager Kärnten 2010
Trainingslager Kärnten 2010
Trainingslager Kärnten 2010
Trainingslager Kärnten 2010
Trainingslager Kärnten 2010
Trainingslager Kärnten 2010
Trainingslager Kärnten 2010
Trainingslager Kärnten 2010

Trainingslager Kärnten 2010

Links

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Magenfreundliches Energieriegel Pro 4 - Lite zur Leistungssteigerung

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum