laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

1. Granfondo San Gottardo am 24. Juli 2011 - Ein Bildbericht von Jürgen Sinthofen

Teil 2

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Granfondo San Gottardo 2011
Steiler Anstieg beim Granfondo San Gottardo 2011

Jetzt klicken und bestellen!

Die Abfahrt ohne Zeitnahme über die für den Autoverkehr nicht gesperrte Panoramastraße war nicht mein Ding, nur bremsen und schauen das man nicht hinfliegt. Das Beste war die Aussicht von der Galerie auf die Tremola. Super!

Endlich wieder unten, hinter Ambri links über die Autobahn und auf eine Anhöhe zu die parallel zum Tal lief. Hier lag die Gemeinde Quinto mit seinem Ortsteil Alcanta, wo das Ziel der zweiten Zeitnahme war. Teilweise zeigte mein Tacho auf der ca. 5 km langen Bergaufpassage Anstiege bis 15 %. Die Sonne schien, es war hart. Autos quetschten sich an uns auf der engen Straße vorbei. Landschaftlich, da unterhalb der Baumgrenze gelegen, ein schönes Kontrastprogramm zum Hochgebirge des Gotthard. Damit war die Zeitnahme in Altanca schnell erreicht und es war mal wieder eine Pause angesagt. Verproviantierung wie auf dem Gotthard, aber bei strahlendem Sonnenschein. Toll.

Dann auf einer angenehmen Abfahrt durch schöne Landschaft mit Blick auf eine romantische Kirche und den Flugplatz von Ambri. Vorbei an einem Pumpspeicherkraftwerk ging es wieder auf die Straße nach Airolo, um an der schon bekannten Zeitnahme von Airolo dann im Sonnenschein zum zweiten Mal die Tremola zu bezwingen. Mal sehen, wie viel länger ich nach der bereits abgespulten Radlerei und dem Wetterumschwung brauchen würde.
13 Minuten wurden es, die Cracks hatten teilweise weniger als 1 Minute Differenz, aber es war tatsächlich härter und ich war froh wieder oben an der Verpflegungsstelle angekommen zu sein.
Die Abfahrt war für mich wieder nicht die reinste Freude und es überraschte mich wie viele Teilnehmer sehr schnell unterwegs waren, obwohl keine Zeit genommen wurde. Auch wurden wir von ein paar gestressten Urlaubern in ihren Autos im negativen Sinne angehupt.

Auch die letzten Kilometer bis ins Ziel waren nicht gerade von Zuschauermassen am Straßenrand geprägt, aber zurück auf dem Flugplatz wurden wir vom Sprecher alle persönlich beglückwünscht.
Im Ziel gab es nochmals die gewohnte Verpflegung und in der etwas entfernt gelegenen Eissporthalle konnte man duschen.
Die Ergebnislisten hingen schnell aus, die Nudelparty vor der Siegerehrung war recht gelungen.

Wir Bamberger saßen noch etwas zusammen und ließen die Veranstaltung Revue passieren bevor es wieder auf die lange Heimfahrt ging.

Granfondo San Gottardo 2011
Die Galerie oben auf der Panoramastraße
Granfondo San Gottardo 2011
Da sind wir hochgefahren
Granfondo San Gottardo 2011
Auffahrt nach Altanca
Granfondo San Gottardo 2011
Blick auf den Flugplatz mit Start / Ziel
Granfondo San Gottardo 2011
Ganz schön steil
Granfondo San Gottardo 2011
Nach der Zeitnahme in Altanca mit der Proiantierung im Hintergrund
Granfondo San Gottardo 2011
Die Abfahrt nach Airolo
Granfondo San Gottardo 2011
Eine typisch schweizerische Landschaft
Granfondo San Gottardo 2011
Auf dem Weg nach Airolo
Granfondo San Gottardo 2011
Zeitnahme für die zweite Runde auf den Gotthard
Granfondo San Gottardo 2011
Immer schön ruhig hoch kurbeln
Granfondo San Gottardo 2011
Das Feld lichtet sich
Granfondo San Gottardo 2011
Das ist die ruhigere Alternative die Tremola zu genießen
Granfondo San Gottardo 2011
Das etwas andere „Geschafft“ Bild
Bemerkenswert die Zeiten des Siegers Daniel Christen aus Österreich der insgesamt 1h49 bei einem Schnitt von gut 16 km/h für die drei Anstiege benötigte und den Gotthardpass beim zweiten Durchgang in nur knapp 2 Minuten langsamer bezwang.
Als schnellste Dame war Antonia Wimpfli aus Uri in 2h06 unterwegs.
Alle weiteren Ergebnisse finden Sie hier

Mein persönliches Resümee:
Der 1. Grafondo San Gottardo bot für einen Läufer mal ein Erlebnis der anderen Art. Ruhig einfahren, dann Zeitnahmen, Pausen ohne Stress mit angenehmen „Radfahrertypen“.
Schade, dass wir nicht die angedachte noch etwas anspruchsvollere Strecke fahren konnten. Anderseits, wer kennt schon jemand, der zwei mal an einem halben Tag die Stremola hoch fährt?
Die Veranstaltung war trotz Erstauflage liebevoll perfekt organisiert, obwohl kurzfristig auf eine alternative Streckenführung ausgewichen werden musste.
Das Preis / Leistungsverhältnis war sehr gut, obwohl die Schweiz ansonsten für uns auch wegen des starken Schweizer Frankens sehr teuer ist.
Der Zweitauflage wünsche ich auch auf der Nordseite des Gotthards besseres Wetter und allen Läufern, welche vielleicht auch wegen dieses Berichtes motiviert wurden einen Granfondo zu fahren viel Spaß beim Training.

Weitere Informationen auf der Homepage des Veranstalters
Granfondo San Gottardo 2011
Die Ergebnisse lagen schnell vor
Granfondo San Gottardo 2011
Die Nudeln waren lecker
Granfondo San Gottardo 2011
Viele, viele Pokale der Sponsoren
Granfondo San Gottardo 2011
Die Bamberger haben es alle geschafft
Teil 1 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine


Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum