laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

07.07.2013 - 27. Stanserhorn Berglauf -  Bericht, Bilder und Film von Günter Kromer

Teil 1

E-Mail - an Günter

Teil 1 - Teil 2 - Film - Weitere Laufberichte -  Mehr über den Autoren Günter Kromer

 

 

Steiler Anstieg beim Stanserhorn Berglauf 2013

Steiler Anstieg beim Stanserhorn Berglauf 2013

Laufbücher bei amazon.de

7. Juli 2013 – 27. Stanserhorn Berglauf - Bildbericht und Film von Günter Kromer

Als meine Freundin und ich vor zwei Jahren eine Woche am Vierwaldstätter See waren, kamen wir zufällig genau an dem Tag zum Stanserhorn, an dem der beliebte Berglauf stattfand. Hätten wir das schon einige Stunden vorher gewusst, so wären wir mit Laufklamotten rechtzeitig am frühen Morgen in Stans gestanden und hätten uns noch kurzfristig angemeldet, so wanderten wir dagegen erst zum 1868 m hohen Gipfel, als die Teilnehmer bereits mit der Gondelbahn bergab fuhren.  Ein herrlich sonniger Tag mit grandioser Fernsicht auf den Vierwaldstätter See, hinüber zum Pilatus, zum eisbedeckten Titlis, in der Ferne Eiger, Mönch und Jungfrau sowie andere Gipfel der Berner Alpen – dieser Lauf hätte uns auch gefallen. Aber schon damals wussten wir – irgendwann werden auch wir diese 10,9 km mit 1416 Höhenmetern hinauf laufen. Hier sind zwei Fotos mit der Aussicht von 2011. Leider haben wir damals keine Fotos in die anderen Richtungen gemacht.
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
2013 passte es ideal als Abschluss unseres Wanderurlaubs in Realp und Göscheneralp  (nahe Gotthard-Pass).  Der Lauf findet bereits zum 27. Mal statt, außerdem zum 10. Mal ein Nordic-Walking Event.
Am Tag vor dem Start konnten wir in den Schweizer Alpen noch recht klare Fernsicht genießen, doch als wir morgens aus unserem Hotelzimmer am Vierwaldstätter See blickten verschwand das gegenüberliegende Ufer bereits in starkem Dunst. Noch vor dem Start bildeten sich am Stanserhorn und den anderen Bergen Quellwolken.  Als wir um 9 Uhr zusammen mit etwa 400 anderen Teilnehmern am Dorfplatz auf 452 m Höhe starteten prallte die Sonnen zwar noch recht warm vom blauen Himmel herab, doch es stand bereits fest, dass wir zeitweise durch Nebel laufen würden.
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Aber für mich selbst zählte vor allem, dass ich heute überhaupt wieder in der Lage war, weiter als 50 Meter zu laufen, denn die eigentlich als Training für den Eiger Ultra Trail gedachte Woche hatte sich bei mir ins Gegenteil entwickelt. Am Mittwochmorgen genügte eine falsche Bewegung beim Aufstehen, und schon ruinierte mal wieder an meiner gewohnten Stelle ein Hexenschuss die Pläne. Vorsichtig Schritt vor Schritt setzen statt die Berge rauf und runter rennen. Erst am Sonntagmorgen war ich wieder halbwegs so weit, dass ich den Berglauf versuchten konnte, aber mit dem festen Vorsatz, an der ersten VP auszusteigen und mit der Nostalgiebahn zurück zu fahren, falls es nicht geht.
Zum Glück löste sich das Problem im Gegensatz zu den vorigen Tagen beim Laufen recht schnell, so dass ich zwar langsam, aber sicher laufen konnte und meine Freundin nun doch keine Chance hatte, dieses Mal das Ziel vor mir zu erreichen.
Die ersten 2,1 km bis zur VP Chälti auf 713 m liefen wir noch auf Asphalt. Zwischendurch kamen die Wagen der historischen Bergbahn an uns vorbei, mit denen wir auf dem Rückweg auch fahren durften.
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Nach der Verpflegungsstelle folgten abwechselnd Wanderwege und Trails.  Für mich war der häufige Wechsel zwischen Lauf- und Gehstrecken ideal. Vor allem gefielen mir natürlich die schmalen Pfade, auf denen manchmal die Steine recht rutschig waren.
Leider fehlte heute die hier normalerweise wunderschöne Aussicht auf den See und die Berge. Aber dafür gab es einige schöne Waldstücke, und rechts und links des Weges blühten viele Blumen.
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Wie erwartet erreichten wir bald die untere Grenze der Wolken, was den Vorteil hatte, dass es nun nicht mehr ganz so warm war.
Wenn schon keine klare Fernsicht, dann wenigstens schöne Nebelstimmungen! Und davon konnten wir genug genießen.
Nach einigen Kilometern erreichten wir für einige Zeit die Obergrenze des Nebels, und ab und zu schien nun wieder die Sonne vom blauen Himmel. In der Ferne sahen wir den Pilatus über dem Wolkenmeer.  Dann hüllte uns zwischendurch wieder das Grau ein.
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Die Abstände zwischen den Getränkestellen waren für mich als ganz andere Dimensionen gewohnten Ultratrailer extrem kurz. Hier musste wirklich niemand Durst leiden.
Die Strecke war zwar ab und zu steil, aber nie zu steil, die Temperatur lag heute zwar im warmen, aber nicht zu heißen Bereich. Dennoch sahen wir leider etwa bei km 8,5 doch einen Läufer neben dem Pfad liegen. Gerade wurde er  von mehreren Leuten versorgt. „Hoffentlich nichts Schlimmes!“ dachte ich.
Einige Zeit genoss ich nun wieder den Wechsel zwischen steilen Abschnitten und recht flachen Wegen, auf denen man Gas geben konnte. Nun liefen wir häufig im Sonnenschein, und ich blieb immer wieder zum Filmen und Fotografieren stehen.
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Stanserhorn Berglauf 2013
Teil 2 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum