laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

Monschau Marathon am 10.08.2014 - New York, Monschau, Tokyo - Laufbericht von Thomas Eller

E-Mail an Thomas

Weitere Laufberichte -  Mehr über den Autoren Thomas Eller

Monschau Marathon 2014

Thomas Eller beim Monschau Marathon 2014

Laufbücher bei amazon.de

New York, Monschau, Tokyo …

Monschau Marathon 2014

Auf dem Weg zum Start

Eigentlich müsste Jürgen Sinthofen ja diesen Bericht schreiben, er hätte diesen Monschau-Marathon laufen müssen, wo er doch „Hauptstadt-Marathons“ sammelt.
Und Monschau ist ja die Hauptstadt der Eifelregion, zumindest die läuferische Hauptstadt des welligen Landes an der Grenze zu Belgien und den Niederlanden.

Monschau Marathon 2014

3:45 Zugläufer

Aber für mich war Monschau einfach näher und deshalb kam ich in den Genuss, diese 42.195 Meter Trail unter die Laufschuhe nehmen zu dürfen.
In Monschau laufen geht einfach nicht alleine. Dieser Marathon hat Kult-Charakter und die vielen „Wiederholungstäter“ belegen, dass dort nicht nur ein Marathon gelaufen wird, sondern dass da auch viel Kultur stattfindet. Rund 1.300 Sportler, die an den verschiedenen Bewerben teilgenommen haben, zeigen den Erfolg dieser Veranstaltung, die schon zum Standardprogramm nicht nur der Marathonis zwischen Bonn und der Landesgrenze geworden ist.
Mini-Marathon, Walking, Staffellauf, Marathon und ein Ultramarathon, die Familie der Bewerbe ist groß, da ist für jeden etwas dabei.

Monschau Marathon 2014

Monschau Marathon 2014

Kurz nach dem Start

Natürlich ist der Monschau-Marthon seit Jahren erfolgreich, denn wo findet man sonst noch, dass sich zu den vielen und üppig ausgestatteten offiziellen Verpflegungspunkten noch einige rein privat finanzierte und betriebene Verpflegungsstände gesellen? Da freuen sich Menschen, dass andere Menschen, ihres Zeichens Ultraläufer, Marathonläufer, Staffelläufer oder Walker, in „ihrer Eifel“ zum Laufen gehen und so werden die Menschen mit der Startnummer von denen mit der Rassel oder der Trillerpfeife in der Hand liebevoll angefeuert.

Noch kein Standardprogramm ist der heuer zum dritten Mal durchgeführte Ultra-Marathon über 56 Kilometer, bei dem die rund 200 Teilnehmer vor dem eigentlichen Marathon auf der bekannten Eifel-Strecke ab Konzen erst einmal eine 14 Kilometer-Schleife zu absolvieren hatten. Da sie diese Schleife alle in weniger als 2 Stunden bewältigt hatten, waren die Ultraläufer, die früh morgens um 6 Uhr starten durften, schon vor dem offiziellen Start des Marathons um 8 Uhr erneut durch das Starttor gelaufen. Die 550 vorangemeldeten Marathonis bekamen die Ultraläufer dann meistens irgendwann auf der malerischen Strecke von Konzen nach Konzen zu Gesicht.

Monschau Marathon 2014

Bestzeitenfähig ist die Strecke durch die putzige historische Altstadt von Monschau und die hügelige Eifellandschaft natürlich nicht, dennoch verblüffen die Siegerzeiten immer wieder.
Die Marathon-Distanz gewann Andre Collet nach 2:39:09 Stunden. Zweiter wurde Markus Werker (2:41:30 Stunden) vor Christian Niessen (2:47:03 Stunden).
Bei den Frauen siegte Svitlana Smitiukh aus der Ukraine in sehr guten 3:15:06 Stunden, knapp gefolgt von Eva Offermann (3:15:39 Stunden) und Iris Walter (3:32:02 Stunden).

Aber wer will schon Bestzeiten laufen? Hier ist das Erleben wichtig und schon die ersten Kilometer durch Monschau, vorbei an der „Historischen Senfmühle“, von der auch wirklich erstklassiger Monschauer Senf stammt, machen klar, dass der, der langsamer läuft, länger genießen kann.

Monschau Marathon 2014

Hier geht es an der Historischen Senfmühle vorbei!

Nach den Kilometern durch Monschau durch geht der Rest der Strecke an einem Flüsschen entlang, über Kuppen und Höhen, aber häufig auch durch den Eifler Wald. Es geht eifrig rauf und runter, aber es gibt nur wenige Anstiege, die nicht laufbar sind. Für mich waren viele eben „gerade noch so“ zu laufen, ein gutes Training für die nächsten Events, die bald kommen werden. Asphaltanteile sind selten und Straßenüberquerungen sind noch seltener, die wenigen, die aber da sind, sind allesamt bestens abgesichert.

Monschau Marathon 2014

Monschau Marathon 2014

Der Lauf scheint Spaß zu machen!

Die vielen Verpflegungsstellen habe ich ja schon erwähnt, dass sie ungewöhnlich gut ausgestattet waren, sei aber noch vermerkt. Mir haben zwei Dinge ganz besonders imponiert. Zum einen gab es an vielen Stationen richtige Salztabletten, genau so, wie ich sie liebe. Du nimmst sie ein und schluckst sie, Du hast keinen Salzgeschmack im Mund, aber das Salz wirkt schnell, gut und lange und hilft Dir, die nächsten Anstiege zu bewältigen. Zum anderen gab es etwas, was ich bislang so noch nie gesehen habe. Es gab Honig, süßen, klebrigen, leckeren Honig. Am letzten Verpflegungspunkt, als letzten „Kick“ vor dem Finish. Dargereicht wird der Honig als kleiner Honig-Batzen an einem kleinen Plastiklöffelchen, perfekt, lecker und extrem begehrt.
Nichts für Veganer, zugegeben, aber für mich war es zugleich Motivation und Kraftzufuhr, wie ein Freundschaftskuss auf die Läuferwange.

Monschau Marathon 2014

Mit meinen 4:18:48 Stunden lag ich am Ende fast exakt im Mittelfeld. Ein wenig besser hätte es schon sein dürfen, aber ich darf da nicht lamentieren, immerhin habe ich die erste Hälfte des Rennens schlichtweg verschlafen und habe so etwas mehr als 2:16 Stunden dafür vertrödelt. Aber mir schien die erste Hälfte auch etwas schwerer gewesen zu sein als die zweite Hälfte.
Das muss ich unbedingt überprüfen. Mit zwei Mal 2:02 Stunden, also bei zwei gleich guten Hälften, hätte meine Platzierung schon erheblich besser ausgesehen.
Nächstes Jahr muss ich unbedingt prüfen, ob diese zwei Mal 2:02 Stunden für mich machbar sind.

Monschau Marathon 2014

Bis dahin bleibt mir nur übrig, das wunderschön weiche Funktions-Shirt des Monschau-Marathons so oft anzuziehen wie möglich und von mir hier in der Kölner Bucht aus Richtung Eifelhöhen zu sehen und mich an diesen Lauf zu erinnern, an ein perfekte Organisation, an so viele befreundete Mitläufer wie ich es selten erlebt habe und an einen Abschluss des Events durch eine Marathonfete auf dem Dorfplatz, der auch der dann einsetzende Regen nichts anhaben konnte.

Monschau Marathon 2014

In der Mitte Autor Thomas Eller

Monschau Marathon 2014

Monschau Marathon 2014

Und in mir höre ich das Lied über die läuferische Hauptstadt der Eifel, über New York und Tokyo: „New York, Monschau, Tokyo …“

Links

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum