laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

6. Druskininkai nach Grodno Friendship Marathon in Weißrussland am 10. Juli 2016 - Laufbericht und Bilder von Jürgen Sinthofen 

Teil 2

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Druskininkai Grodno Marathon 2016
Im Ziel des Druskininkai nach Grodno Friendship Marathons 2016

Laufbücher bei amazon.de

Aasiaat Marathon 2016
Unsere Startnummern wurden bestimmt zweimal aufgeschrieben

Aasiaat Marathon 2016
Die Grenzanlage war durchlaufen

Aasiaat Marathon 2016
Auch hier ein Hinweis auf den Marathon

Aasiaat Marathon 2016
Russische Bustouristen machten mächtig Stimmung

Aasiaat Marathon 2016
Verpflegung wurde in Belarus von Helfern in einheitlichen Trainingsanzügen gereicht – evtl. Armeeangehörige?

Aasiaat Marathon 2016
Das Polizeifahrzeug sorgte für „freien Lauf“

Aasiaat Marathon 2016
Immer wieder freundliche Helfer

Aasiaat Marathon 2016
Halbmarathon

Aasiaat Marathon 2016
Glück hatte der, welcher diese Ungetüme passierte, wenn sie mal nicht Gas gaben

Aasiaat Marathon 2016
12km nach der Grenze eine Panzerkaserne

Aasiaat Marathon 2016
Wir kommen aus dem Wald raus

Aasiaat Marathon 2016
 Die markante Kirche von Hoza

Aasiaat Marathon 2016
Kleine und

Aasiaat Marathon 2016
große Schüler feuern uns an

Aasiaat Marathon 2016
Wasser Marsch

Aasiaat Marathon 2016
Immer weiter geradeaus

Aasiaat Marathon 2016
Und doch wieder Wald

Aasiaat Marathon 2016
Auch „Geländelauf“ war großenteils möglich

Aasiaat Marathon 2016
Aufmunterung in kritischer Phase

Aasiaat Marathon 2016
Kurz vor Grodno

Aasiaat Marathon 2016
Stadtgrenze von Grodno

Aasiaat Marathon 2016
Die stimmungsvollste Verpflegungsstation des „Run4fun“ Clubs

Aasiaat Marathon 2016
In der Vorstadt

Aasiaat Marathon 2016
Wenig Autoverkehr für kurz vor 12 Uhr

Aasiaat Marathon 2016
Kurz vor dem Stadion

Aasiaat Marathon 2016
Bitte nach rechts

Aasiaat Marathon 2016
Eingang in das Sportareal

Nochmals 300m und vor dem Eisstadion war das Ziel erreicht, welches als erste der Ukrainer Sergii Ukrainets in 2.30,21 und die Weißrussin Krystina Rukevich in 2.57,20 durchliefen. Herausragend auch die Leistung der litauischen Lauflegende Piotr Silkin, welcher mich als 75Jähriger kurz nach Halbmarathon überholte und der in zwei bis auf 4 Sekunden identischen Halbzeiten in 3.58,56 Zweiter in der M60+ wurde. Alle weiteren Ergebnisse findet man hier .

Im Ziel erhielten wir eine sehr schöne Medaille und es gab eine Flasche Wasser. Wir „westlichen“ Ausländer wurden von Alexander, einem sehr netten Mitarbeiter des Sportamtes von Grodno, dessen Vorgesetzter zweiter seiner Altersklasse wurde, empfangen und betreut.
Absolut positiv überrascht wurde ich von den Organisatoren. Bei der Abholung der Startunterlagen fragte ich das Orgateam in Druskininkai, ob sie wüssten, ob es am Sonntag in Grodno Postkarten und Briefmarken für meine obligatorischen 3 Karten gäbe. Sie wussten es nicht, okay. Als ich dann aber im Ziel ein Kuvert mit 7 verschieden Postkarten und einem ganzen Satz verschiedener Briefmarken erhielt, war meine Überraschung perfekt. Und sie wollten absolut kein Geld dafür annehmen.
Nach dem Duschen gab es im Stadionkaffee die landestypische kalte Rote Beete Suppe sowie Schnitzel mit Reis und Salat sowie Saft.

Um 14 Uhr begann die stimmungsvolle Siegerehrung mit Musikeinlagen. Ganz toll. Ungewöhnlich auch, dass es sogar für die ersten drei der Altersklassen neben einer weiteren Medaille noch ein Preisgeld ausgeschüttet wurde und zwar für Männer und Frauen in gleicher Höhe. Die jeweils ersten sechs Männer und Frauen erhielten 500 bis auf 50 US-Dollar runter ein stattliches Preisgeld. Ich erhielt meines erst, nachdem ich meinen Pass vorgelegt hatte, fand es aber irgendwie unpassend und gab es an das Orgateam weiter.
Nachdem der Bus uns erst um 16.30 Uhr nach Druskininkai zurück bringen sollte, hat Alexander uns noch die schönsten Ecken Grodnos gezeigt. Vor der Stadtverwaltung stand sogar noch eine riesige Lenin Statue. Pünktlich fuhren wir dann zurück nach Druskininkai, wobei die Grenzkontrolle über eine halbe Stunde gedauert hatte.

Aasiaat Marathon 2016
Fast geschafft

Aasiaat Marathon 2016
Geschafft

Aasiaat Marathon 2016
Kleiderbeutelausgabe problemlos, rechts Alexander, der uns toll betreute

Aasiaat Marathon 2016
Hier gab es die Pässe zurück

Aasiaat Marathon 2016
Erfrischung vor dem Leichtathletikstadion

Aasiaat Marathon 2016
Essen nach dem Lauf

Aasiaat Marathon 2016
Die ersten 6 Männer

Aasiaat Marathon 2016
und Frauen

Aasiaat Marathon 2016
Siegerehrung M60+, links Piotr Silkin, die litauische Lauflegende (3.58,56 als 75Jähriger in zwei identischen Halbzeiten!)

Aasiaat Marathon 2016
Gemeinsamer Stadtrundgang vor der Rückfahrt

Aasiaat Marathon 2016
Rückfahrt

Mein Resümee und Links:

Für ein Startgeld von 15 bis 30 Euro, je nach Anmeldezeitpunkt, wurde eine durch die Visageschichte für alle Beteiligte sehr aufwändig organisierte Laufveranstaltung geboten. Alles funktionierte reibungslos und das gebotene Preis-/Leistungsverhältnis war ausgezeichnet.
Es gab ein sehr schönes T-Shirt, Medaille, Essen und außergewöhnliche Geldpreise - sogar für die ersten Drei der jeweiligen Altersklassen, obwohl in der Ausschreibung die Rede von Sachpreisen war. Es war augenscheinlich, dass die Organisatoren, speziell auf weißrussischer Seite, sich um ein positives Erscheinungsbild bemühten, was ihnen im Rahmen der Veranstaltung auch gelang.

Die Strecke war nicht verkehrsfrei, aber gut gesichert und jeder Kilometer war markiert. Alle 10 Kilometer war sogar ein Dixie aufgestellt. Die Verpflegung während des Laufs war ausreichend und wurde läufergerecht angeboten. Vielleicht wäre ab km 30 auch mal etwas Schokolade oder Cola angebracht gewesen.
Die Webseite ist sehr ausführlich und mehrsprachig gestaltet. Die recht gute Ergebnisliste wurde allerdings erst zwei Tage später in Litauisch ins Netz gestellt. Der Zielschluss mit 6 Stunden ist für die Strecke angemessen, eine Bestzeit ist hier aber kaum drin. Weitere Infos auf der Homepage des Veranstalters . 2017 wird der Lauf turnusmäßig wieder umgekehrt von Grodno aus nach Druskininkai gehen, der Termin ist noch nicht bekannt.

Falls Ihr weitere Laufberichte von Jürgen Sinthofen lesen möchtet
 

Aasiaat Marathon 2016
Die Ausbeute

Bericht Teil 1 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine


Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

Copyright © 2002 / 2017 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum