laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

Baku Boulevard Marathon am 18. Oktober 2018 - Laufbericht und Bilder von Jürgen Sinthofen

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Baku Marathon 2018

Start beim Baku Marathon 2018

Laufbücher bei amazon.de

Baku Boulevard Marathon am 18. Oktober 2018 - Laufbericht und Bilder von Jürgen Sinthofen

Nachdem es im Frühjahr diesen Jahres offiziell war, dass in Yerevan, Armenien, der erste Marathon am 21.10.18 stattfinden sollte, plante ich eine Marathonkombo zusammen mit Baku in Aserbaidschan. Ich wollte der erster Läufer sein, der in allen Mitgliedsländern der Europäischen Leichtathletik Union einen Marathon gelaufen war. Da es in Aserbaidschan aber bis heute noch keinen offiziellen Marathon gab, unterstützte ich die Baku Runners bei der Organisation eines Marathons im kleineren Rahmen mit knapp 40 Teilnehmern.
Der Termin Donnerstag, den 18. Oktober 2018 wurde so gelegt, dass ich eine Marathonreise, welche den Baku- und den Yerevan Marathon verband, organisieren konnte. Somit mussten die noch berufstätigen internationalen Teilnehmer nicht so viele Urlaubstage nehmen. Tatsächlich meldeten sich über 20 Teilnehmer, hauptsächlich vom Country Club, an.

Zuerst liefen wir in Baku, um dann nach Tiflis in Georgien zu fliegen, da es zwischen Aserbaidschan und Armenien wegen politischer Spannungen (Karabakh) keine Direktverbindungen gibt. Am nächsten Tag ging es mit einem gecharterten Bus nach Yerevan in Armenien zum Marathon am Sonntag.

Zehn Wochen vor Beginn der Reise war allerdings eine Hiobsbotschaft zu verdauen. Völlig unerwartet musste ich mich einer schweren Herzoperation unterziehen. Dank meiner durch den Sport sehr guten körperlichen Konstitution konnte ich aber bereits 2 Wochen nach der OP mit leichtem Gehtraining beginnen. Laufen war mir wegen der Verheilung des Brustkorbes noch bis Anfang November verboten.
Da kein Arzt sagen konnte, was bezüglich des Gehtrainings keine Überlastung wäre, baute ich auf meine über 32jährige Marathonlauferfahrung. Ich steigerte die fast täglichen Geheinheiten von 6 auf 11km bei einer Pace von zuerst 11min/km auf bis zu 9 min/km. In der 8. und 9. Woche machte ich dann auch mal eine Strecke von 18 bzw. 28km. Ich fühlte mich prima. Es sprach also nichts dagegen, die geplante Reise anzutreten und zu versuchen, die beiden Marathons marschierend zu finishen.
In Baku angekommen traf ich mich mit Trevor, dem Race Director des Baku Boulevard Marathons, um letzte Details abzusprechen. Am Mittwochnachmittag gab es für die internationalen Läufer/Innen nach einer Stadtführung ein gemeinsames Abendessen in einem urigen Lokal.

Baku Marathon 2018
Die „early starters“

Baku Marathon 2018
Start

Baku Marathon 2018
Es geht noch schneller

Baku Marathon 2018
Immer am kaspischen Meer entlang

Baku Marathon 2018
Die zweite Startergruppe

Baku Marathon 2018
Start

Donnerstag, Renntag, um 11.30 Uhr trafen wir uns am prächtigen Boulevard in der Nähe des Baku Boulevard Hotels.
Die Startnummernausgabe mit sehr schön gestalteten individuellen Startnummern und einem sehr schönen T-Shirt erfolgte reibungslos. Nach einer kurzen Rennbesprechung gingen dann Läufer/innen mit einer zu erwartenden Laufzeit von mehr als 6 Stunden an den „early Start“. Die schnelleren Marathonis starteten dann zwei Stunden später.
Zu laufen waren zehn out/back Runden a 4,22 km. Die Verpflegungsstelle mit Wasser, Cola, Bananen, Salzstangen und Energieriegel lag ungefähr in der Mitte des Kurses bei Start/Ziel. Somit gab es etwa alle 2km Verpflegung. Auch die Zeitnehmer hatten hier Platz genommen.

Gelaufen wurde auf einem völlig flachen Kurs, die ganze Zeit direkt auf dem Boulevard am Ufer des Kaspischen Meeres bei 27 Meter unter Normal Null.
Nachdem am Vormittag das Wetter bedeckt war, hatten wir ab 11.30 Uhr wie bestellt Sonnenschein bei maximal ca. 23°C. Da sich der Wind auch in Grenzen hielt, wehten die Petroleumdüfte nicht ganz so stark von den Ölbohrinseln und der Raffinerie zu uns. Dafür wurde der gesamte Marathon nur auf Marmor gelaufen - wo gab es das schon mal?

Baku Marathon 2018
Der spätere Sieger Rico Bogacz

Baku Marathon 2018
Links die spätere Siegerin Outi Ojala

Baku Marathon 2018
Am hinteren Wendepunkt

Baku Marathon 2018
Die Baku LäuferInnen sind stark dabei

Baku Marathon 2018
Oder?

Baku Marathon 2018
Der ganze Marathon wurde nur auf Marmor gelaufen und das 27m u.NN

Baku Marathon 2018
Die Verpflegungsstelle

Baku Marathon 2018
Kurz vor dem Wendepunkt am Boulevard Hotel

Baku Marathon 2018
Auch Trevor, der Race Director, ist aktiv dabei

Nach Einbruch der Dunkelheit um ca. 18 Uhr brachte uns der Lauf neue Eindrücke. Die Strecke war sehr gut beleuchtet und wir bewunderten die Skyline von Baku. Wunderbar beleuchte „Three Flames Towers“, den Kristallpalast sowie weitere interessante Gebäude wurden phantasievoll unterschiedlich beleuchtet. Baku bei Tag und bei Nacht in nur einem Marathon – vielleicht auch ein Novum?

Für mich war die Herausforderung zu sehen, ob ich überhaupt die ganzen 42km gehen konnte ohne mich zu überanstrengen.
Die Bedenken waren aber unnötig, nach ruhigem Beginn und etwas Aufenthalt für Organisatorisch erreichte ich das Ziel in 7.08 h. Bereinigt um die Stopps und „Bummelrunden“ war dies ca. eine 6.50h Zeit.
Das gab Hoffnung auch vier Tage später in Yerevan zu finishen...

Gewonnen haben Rico Bogacz aus Deutschland in 3.16,58 und Outi Ojala aus Finnland in 4.56,00. Alle weiteren Ergebnisse findet man hier .
Im Ziel gab es eine schöne Medaille und etwas zu trinken sowie reichlich Bananen.

Baku Marathon 2018
Abendstimmung mit den „Three Flames Towers“ im Hintergrund

Baku Marathon 2018
Fast geschafft

Baku Marathon 2018
Geschafft

Mein Resümee:

Für ein Startgeld von 25€ wurde ein gut organisierter Marathon mit Medaille und T-Shirt geboten. Evtl. Überschüsse wurden vom Veranstalter an eine gemeinnützige Organisation gespendet. Die Streckenverpflegung alle ca. 2 km war auch für die letzten Aktiven sehr gut.
Die Strecke war völlig verkehrsfrei und sehr gut zu laufen. Durch die vielen Begegnungen mit entgegenkommenden Marathonis war es sehr kurzweilig. Eine persönliche Bestzeit wäre auf diesem Kurs leicht zu erreichen gewesen.

Der Internetauftritt wurde relativ spät geschaltet und verwies auf die Email des Race Directors für weitere Informationen. Die Ergebnisliste wurde am nächsten Morgen veröffentlicht.  Ob ein weiterer Marathon im nächsten Jahr folgen wird ist noch offen.

Falls Ihr weitere Laufberichte von Jürgen Sinthofen lesen möchtet

Baku Marathon 2018
Das Organisationsteam

Baku Marathon 2018
Die Ausbeute

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

Mein Deutschlandlauf durch ein bekanntes, unbekanntes Land: 1200 km zu Fuß vom tiefsten zum höchsten Punkt Deutschlands

Das gedruckte Buch dazu

ebook: Mein Deutschlandlauf 2017 vom Westen in den Osten: 1160 km zu Fuß vom westlichsten zum östlichsten Punkt DeutschlandsMein Deutschlandlauf durch ein bekanntes, unbekanntes Land: 1200 km zu Fuß vom tiefsten zum höchsten Punkt Deutschlands

Das gedruckte Buch dazu


Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

Copyright © 2002 / 2018 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum / Datenschutzerklärung