laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

Victoria Falls Marathon am 1. Juli 2018 - Laufbericht und Bilder von Jürgen Sinthofen 

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Victoria Falls Marathon 2018
Start beim Victoria Falls Marathon 2018

Laufbücher bei amazon.de

Victoria Falls Marathon am 1. Juli 2018 - Laufbericht und Bilder von Jürgen Sinthofen

Im Rahmen unseres dreiwöchigen Südafrika „revival“ Urlaubes (wir lebten vor 30 Jahren vier Jahre dort) wurde auch ein Marathon eingeplant – wäre es sonst für einen Marathoni ein Urlaub? – und zwar in Simbabwe. Mit dem Victoria Falls Marathon schließt sich für mich zudem ein weiteres Puzzlesteinchen. Gemäß der englischen Schreibweise habe ich nun außer dem „Y“ (nur Yemen, aber momentan nicht möglich) mit dem „Z“ für Zimbabwe in jeweils mindestens einem Land von A-Z einen Marathon gelaufen. Für dasselbe Ziel mit der deutschen Schreibweise fehlt nur noch das „C“ - Peking ist für 2019 geplant.

Wir flogen am Donnerstag für ca. 280€ von Johannesburg aus mit SAA in ca. 1h 20min nach Victoria Falls. Wir bezahlten das „Single Entry“ Visums für 30 US$ in bar bei der Einreise im Flughafen. Tipp: Wer plant, auch mal nach Botswana rüber zu schauen (Chobe National Park), sollte das Multi Entry Visum für 45 US$ kaufen.
Da der kürzlich erweiterte Flugplatz 20km außerhalb von Vic Falls liegt, ist das Taxi mit 30 $ relativ teuer. Wer alleine fährt, ist mit dem Bus für 14 $ besser bedient. Wir hatten Glück und wurden auf der Ladepritsche eines Bakkies mitgenommen.
Übrigens, in Vic Falls wird auf Grund der Schwäche des simbabwischen Dollars alles in US Dollar bezahlt! Tipp: Da die Bankautomaten wegen Devisenmangels nicht zuverlässig funktionieren, am besten die Dollars in bar mitnehmen! Zahlung mit Kreditkarte ist fast überall möglich (nur nicht für das Visum und Souvenirs bei den vielen Straßenhändlern!).

Am Freitag holten wir im zentral gelegenen Kingdom Hotel die Startunterlagen im Veranstaltungszentrum im Garten des Hotels ab. Alles klappte reibungslos, mit der Startnummer inkl. integriertem Chip und Namensnennung gab es ein ärmelloses Funktionsshirt. Weitere Goodies oder eine Läufermesse gab es nicht.
Bis zum Marathonstart am Sonntag früh hatten wir und unsere finnischen Lauffreunde, später kam noch Anton Reiter von „Marathon4you“ dazu, genügend Zeit die kleine Ortschaft zu erkunden.
Als „Rahmenprogramm“ buchten wir einen interessanten Gamedrive in den nahen Sambesi National Park, eine Sundowner Cruise auf dem Sambesi und natürlich den Besuch im Victoria Falls National Park (30$ Eintritt) mit den berühmten Wasserfällen, die zu dieser Jahreszeit viel Wasser führten. Tipp: Preise vergleichen und handeln – 20% Rabatt sind drin!

Victoria Falls Marathon 2018
Startnummernausgabe im Garten des Kingdom Hotels

Victoria Falls Marathon 2018
Wer fühlt sich angesprochen?

Victoria Falls Marathon 2018
Tolle Stimmung vor dem Start

Victoria Falls Marathon 2018
Gleich geht es los

Victoria Falls Marathon 2018
Start

Victoria Falls Marathon 2018
Es geht zur Victoria Falls Brücke runter

Victoria Falls Marathon 2018
Sich vor der Kälte und Gischt zu schützen; eine gute Idee

Victoria Falls Marathon 2018
Man sieht schon den Sprühnebel

Victoria Falls Marathon 2018
Eingang zum Victoria Falls National Park

Victoria Falls Marathon 2018
Die simbabwische Grenze

Victoria Falls Marathon 2018
Die Elite kommt auf nasser Straße (vom Sprühnebel) entgegen

Victoria Falls Marathon 2018
Es geht auf die Brücke

Victoria Falls Marathon 2018
Die Fälle sind zu erahnen

Victoria Falls Marathon 2018
Viele machen einen Fotostopp

Victoria Falls Marathon 2018
Die Sonne geht auf

Victoria Falls Marathon 2018
Tolle Stimmung

Victoria Falls Marathon 2018
Alle werden von der Gischt nass

Victoria Falls Marathon 2018
Wendepunkt in Sambia

Victoria Falls Marathon 2018
Noch haben sie gelacht

Victoria Falls Marathon 2018
Zurück in Simbabwe

Victoria Falls Marathon 2018
Auf dem Sambesi Drive

Victoria Falls Marathon 2018
Immer wieder Blicke auf den Sambesi

Victoria Falls Marathon 2018
Watersakkies am Big Tree, ein Baobab Baum

Victoria Falls Marathon 2018
Elefanten „Tretminen“ - hier sah ich am Samstag Elefanten direkt neben der Straße

Victoria Falls Marathon 2018
Hier haben die Ranger 12 Elefanten während des Rennens vertrieben

Victoria Falls Marathon 2018
Die ersten Halbmarathonis überholen mich

Victoria Falls Marathon 2018
Die netten HelferInnen an den Verpflegungsstellen alle 2,5km

Victoria Falls Marathon 2018
Es geht Richtung Elephant Hill Hotel

Samstag Vormittag lief ich mit Tenho, meinem finnischen Lauffreund vom Country Marathon Club, einen ganz lockeren Trainingslauf am „Big Tree“, einem riesigen Baobab Baum, vorbei. Plötzlich rascheln, ca. 15m rechts von uns fraß ein riesiger Elefantenbulle! Dann links, ein weiterer Bulle ca. 20m von uns entfernt! Auf leisen Sohlen entfernten wir uns. Am Sonntag erzählte uns Anton, dass er am Samstag Abend an ähnlicher Stelle von einem Elefantenbullen gejagt wurde! Anton stürzte, scheuerte sich die Hände auf und zerkratzte seine Kamera – österreichisches Aufwärmtraining? Und das alles auf der Marathonstrecke!

Sonntag, Marathontag. Wir besuchten Anton, der standesgemäß für 200 $ die Nacht im Kingdom Hotel logierte und tranken noch eine Tasse Kaffee mit ihm. Das Hotel liegt direkt am Start und bietet ab 5 Uhr ein tolles Buffetfrühstück. Wir wohnten in einem einfachen Hotel für 45$ die Nacht und waren sehr zufrieden.
Der Start des Marathons war um 6.45 Uhr, kurz vor Sonnenaufgang. Die 500 Starter des ausgebuchten Marathons (2.500 Halbmarathonis starteten um 7.15 Uhr und weitere ca. 1000 TeilnehmerInnen am 7,5km Funrun um 8.15) waren bester Laune, eine wirklich ausgelassene Stimmung dank der vielen lokalen LäuferInnen! Auch ein paar Staffeln sowie Rollis waren am Start. Pünktlich liefen wir die leicht bergab führende Hauptstraße zwischen Post und Kingdom Hotel Richtung Victoria Falls runter.
Nach einem Kilometer passierten wir den Eingang zum Victoria Falls National Park. Es wurde feucht und sehr kühl. Die Gischt der Wasserfälle bildet sein ganz eigenes Klima. Nach Passieren der simbabwischen Grenze liefen wir auf der berühmten Victoria Falls Bridge nach Sambia rüber. Dies war ein echtes Highlight! Man sah einen Teil der Fälle bzw. eigentlich erahnte man sie nur im Sprühnebel. Und dann kroch die Sonne hervor, ein kleiner diffuser oranger Ball glimmte durch die Gischt! Viele LäuferInnen hielten inne und fotografierten.

Leicht bergan ging es nach der Brücke auf sambischen Staatsgebiet bis zum Wendepunkt bei km 2. Zurück nochmals über die Brücke und dann liefen wir hinter dem Park nach rechts auf den Sambesi Drive.
Die erste Verpflegungsstelle wurde passiert, es gab „Watersakkies“ die mich an meine vielen Ultras in Südafrika erinnerten. Diese Watersakkies sind kleine verschweißte Plastiktüten welche mit ca. 30ml Wasser gefüllt sind. Diese kann man super mit sich tragen und bei bedarf mit den Zähnen aufbeißen.
Zunächst liefen wir etwa 2km parallel zum Fluss, der oberhalb der Fälle ganz ruhig in seinem breiten Flussbett fließt und von der Laufstrecke aus immer wieder durch den dichten Uferbewuchs zu sehen war. Es wurde gleich wärmer und wir trockneten von der Gischt der Fälle schnell – oder war es unser Fahrtwind?
Wir näherten uns dem Big Tree und ich hörte mehrere Gewehrschüsse. Später wurde mir bestätigt, dass die an den gefährdeten Stellen postierten Ranger insgesamt 12 frei laufende Elefanten vertreiben mussten! Natur pur!
Weiter ging es nun auf einer Hauptstraße vorbei am Sambesi Cruise Terminal und dem Elephant Hill Hotel zum Eingang des Sambesi National Parks. Hier waren ca. 2km auf einer gut zu laufenden Sandstraße bis zum Wendepunkt am Picnic Spot am Sambesi zu laufen.

Victoria Falls Marathon 2018
Ein Staffelwechselpunkt

Victoria Falls Marathon 2018
Deutsche Unterstützung

Victoria Falls Marathon 2018
Es wird härter, im Hintergrund der Sambesi

Victoria Falls Marathon 2018
Eingang zum Sambesi National Park

Victoria Falls Marathon 2018
Auf der unbefestigten Strecke

Victoria Falls Marathon 2018
Klare Markierungen

Victoria Falls Marathon 2018
Kleine Fans

Victoria Falls Marathon 2018
Wendepunkt am Sambesi

Victoria Falls Marathon 2018
Im afrikanischen Busch

Victoria Falls Marathon 2018
Auf der ersten Runde ist dank der Halbmarathonis am „Cruise Terminal“ noch was los

Victoria Falls Marathon 2018
Stimmung durch DJs an der Strecke

Victoria Falls Marathon 2018
Man sieht die Gischt der Fälle

Victoria Falls Marathon 2018
Es geht wieder bergan zur Victoria Falls Safari Lodge

Victoria Falls Marathon 2018
Die ersten drei Marathonis überholen mich

Zurück ging es teilweise auf derselben Strecke. Fand ich gut, um zu sehen wo die Lauffreunde gerade unterwegs waren. Da ich selbst nicht so gut drauf war, holten mich die ersten Halbmarathonis schon bei ca, km 10 ein! Somit war für Kurzweil während des Laufes gesorgt. Nachdem wir den Anstieg wieder zu Elephant Hill Hotel passiert hatten, ging es rechts einen weiteren Anstieg zur Victoria Falls Safari Lodge hoch. Danach flach in ein Wohngebiet mit Wendepunkt. Hier war gute Stimmung, die Anwohner hatten sich versammelt und etwas „Comrades Feeling“ verbreitet.
Kurz nach km 21 erreichten wir die Hauptstraße und es ging links wieder bergab bis zum Sambesi Drive. Hier kamen uns die Protagonisten des Funruns entgegen. Am Sambesi Drive bogen wir dann direkt links wieder ab - und damit liefen wir nicht mehr über die Vic Falls Brücke – in die zweite Runde.

Es wurde nun etwas einsam um uns Marathonis im hinteren Läuferfeld. Aber die Verpflegung ca. alle 2,5 km war mit Watersakkies, teilweise Orangen, Bananen und Riegeln immer ausreichend bestückt. Auch gab es verschiedene DJs und auch Livegruppen, welche für Unterhaltung sorgten. Jeder Kilometer der Strecke war klar markiert.Leider waren auf der zweiten Runde bereits wieder recht viele Autos und Busse unterwegs. Gefährdet hatte ich mich aber auf den Nebenstraßen gefühlt, da die Fahrer nicht sehr rücksichtsvoll unterwegs waren.
Nachdem wir den Wendepunkt der ersten Runde im Wohngebiet passiert hatten ging es auf abgeänderter Strecke wieder an die Hauptstraße. Die letzten gut 2 Kilometer zum Ziel an einer Schule außerhalb von Vic Falls gingen zunächst wieder bergan. Hier gab es dichten Autoverkehr mit vielen Lastwagen, welche eher wenig Rücksicht auf uns Aktive nahmen und nicht auswichen. Deshalb war hier große Vorsicht geboten und man war gut beraten, auf dem Randstreifen oder noch weiter rechts im Unbefestigten zu laufen!
Auf dem riesigen Schulkomplex angekommen musste noch eine elend lange Schleife auf dem trockenen Rasen bis ins Ziel zurück gelegt werden. Na ja, irgendwann bin auch ich nach dem Sieger Nkosinazi Sibanda (2.21,08) und der Siegerin Olivia Chitate (2.58,35) angekommen. Alle weiteren Ergebnisse gibt es hier .

Im Ziel gab es neben einer Medaille leider nur noch Wasser, eine Cola konnte ich noch im VIP Bereich ergattern. Irgendwo gab es zwischen den vielen privaten Zelten im Zielbereich (typisch auch in Südafrika) auch eine Massage, welche ich allerdings nicht nutzte. Am Abend machten wir dann als Belohnung unsere Sundowner Cruise und konnten Nilpferde, Krokodile, Warane und verschiedene Vögel beobachten.
Apropos Vögel – unser Pechvogel Anton erzählte uns kurz vor unserem Abflug am Montag, dass er am Sonntagabend in seinem Hotelzimmer während seiner Abwesenheit Besuch von Baboons (einer Affenart) hatte, die sein ganzes Zimmer verwüstet und verdreckt hatten.

Victoria Falls Marathon 2018
Ranger an der Strecke

Victoria Falls Marathon 2018
An der Lodge

Victoria Falls Marathon 2018
Stimmung

Victoria Falls Marathon 2018
Wendepunkt

Victoria Falls Marathon 2018
Stimmung im Wohngebiet

Victoria Falls Marathon 2018
Die erste Runde ist geschafft

Victoria Falls Marathon 2018
Die Funrunner kommen uns entgegen

Victoria Falls Marathon 2018
Die Hauptkreuzung von Victoria Falls

Victoria Falls Marathon 2018
Immer wieder Ranger

Victoria Falls Marathon 2018
Besser nicht schlapp machen!

Victoria Falls Marathon 2018
Auf der zweiten Runde wurde es sehr ruhig

Victoria Falls Marathon 2018
Kurz vor dem Ziel – der weicht nicht aus!

Victoria Falls Marathon 2018
Auf dem Schulgelände

Victoria Falls Marathon 2018
Es war noch eine lange Schleife zu laufen

Victoria Falls Marathon 2018
Fast geschafft

Victoria Falls Marathon 2018
Geschafft

Mein Resümee:

Für ein Startgeld von 40$ (Einheimische 10$) wurde ein gut organisierter Marathon mit Massage, Medaille und T-Shirt geboten. Wirklich außergewöhnlich ist bei diesem Marathon das Überqueren der berühmten Vic Falls Brücke im Sprühnebel der Wasserfälle bei Sonnenaufgang, der Übertritt nach Sambia sowie die Elefanten, Affen, Impalas und weiteres wildes Getier, welches man am Wegesrand zu sehen bekommen konnte.
Die Streckenverpflegung alle ca. 2,5km war gut; im Ziel allerdings für die letzten LäuferInnen nur mit Wasser sehr dürftig! Jeder Kilometer war markiert und viel getrockneter Elefantendung auf der Straße sorgten für weiteres Lokalkolorit.
Die Strecke war zuerst sehr gut für den Verkehr gesperrt mit ein paar leichten Steigungen und meist asphaltiert, dazu ca. 8km auf gut zu laufenden, festen Sandwegen. Eine persönliche Bestzeit ist auf diesem Kurs schwierig zu erreichen, die Zielschlusszeit von 5.45 Stunden ist aber angemessen. Es wurden aber auch noch die Finisher mit knapp über 7 Stunden gewertet. Dank der frühen Startzeit war die erste Runde bei ca. 16°C zu laufen, die zweite Runde wurde allerdings ganz schön warm, ich schätze so um die 23°C ab ca. 10 Uhr!

Der Internetauftritt ist okay, eine Ergebnisliste mit diversen Zwischenzeiten wurde kurzfristig veröffentlicht. Auch eine Urkunde konnte man sich online ausdrucken.
Alle weiteren Informationen auf der Homepage des Veranstalters . Der Termin für den nächsten Vic Falls Marathon ist mit dem 7. Juli 2019 bereits bekannt.

Im Rahmen eines Südafrika Urlaubes ist der Vic Falls Marathon sehr empfehlenswert. Eine Reise von Europa direkt dort hin ist relativ teuer und Victoria Falls ist eine Touristendestination, die nichts oder nur sehr wenig mit dem übrigen Simbabwe bzw. Afrika zu tun hat. Wer also von Afrika etwas kennenlernen möchte, der sollte ein paar Tage mehr einplanen und eine Tour z.B. nach Botswana planen. Informationen für weitere organisierte Reisen findet man auf der Homepage von Wild Frontiers, den Mitinitiatoren des Vic Falls Marathons. Eine Malariaprophylaxe ist in dieser Jahreszeit für Südafrika und Vic Falls nicht notwendig.

Links

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

Mein Deutschlandlauf durch ein bekanntes, unbekanntes Land: 1200 km zu Fuß vom tiefsten zum höchsten Punkt Deutschlands

Das gedruckte Buch dazu

ebook: Mein Deutschlandlauf 2017 vom Westen in den Osten: 1160 km zu Fuß vom westlichsten zum östlichsten Punkt DeutschlandsMein Deutschlandlauf durch ein bekanntes, unbekanntes Land: 1200 km zu Fuß vom tiefsten zum höchsten Punkt Deutschlands

Das gedruckte Buch dazu


Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

Copyright © 2002 / 2018 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum / Datenschutzerklärung