laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Vom Fränkische Schweiz Marathon 2005

Die Inlineskater beim Fränkische Schweiz Marathon

laufspass.com - Fränkische Schweiz - Marathon am 4.9.2005 - Bildbericht Thomas Schmidtkonz

Sonne, Samba, Heiterkeit

Teil 4 - Start der Skater in Ebermannstadt Teil 2 und die Rollis

Zurück zur Übersichtsseite

 

Power - Eiweiß zur Leistungssteigerung

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 

 

 

Erst im hinteren Feld der ambitionierten Hobbyskater läuft die Startsequenz etwas ruhiger ab. Trotzdem muss ich allen mit meiner eigenen Minimalskating - Erfahrung meinen Respekt zollen. Insgeheim bin ich aber ganz froh, dass ich auf meinen stabilen Schusters Rappen nachher die Strecke weit sicherer und weniger riskant ablaufen darf.

Vom Fränkische Schweiz Marathon 2005

Beim hinteren Startfeld geht es nicht mehr so dynamisch und hektisch zu wie bei den vorderen Startern

Vom Fränkische Schweiz Marathon 2005
Vom Fränkische Schweiz Marathon 2005

Ein kleines Skaterteam hat sich eine nette Verkleidung ausgedacht. Sie fahren als "Krankenwagen" verkleidet mit Blaulichtern auf den Köpfen einen schwer verletzten Patienten spazieren.
Nomen est Omen und Ironie der Geschichte ist, dass es dann bei Kilometer 3 unter den Skatern einen echten Massenunfall gibt, wo leider auch einer ins Krankenhaus gefahren werden muss.
Also mein Ratschlag für die Zukunft: Vielleicht das nächste Mal einen Geldsack oder einen Glücksengel auf der Strecke kutschieren, damit zumindest einige der Skater dann durch Glück und Reichtum gesegnet werden ...

Vom Fränkische Schweiz Marathon 2005

Rechts: Skater als "Krankentransportwagen"

Vom Fränkische Schweiz Marathon 2005

Und am Ende folgt geschwind aufholend ein Nachzügler

Bevor wir Marathonis endlich an die Reihe kommen, dürfen noch die "Rollis" starten. Unter diesen ist auch ein prominenter ehemaliger Läufer vertreten. Es ist Thomas Götz, der im Jahr 2003 bayerischer Marathonmeister wurde und danach leider an Krebs erkrankte. Als Kämpfernatur hat er die Krankheit besiegt, aber er bekam auch die Tragik der an Krebs erkrankten Kindern mit. Das brachte ihn auf die Idee mit einem schwergewichtigen Rolli aus der "Rolli-Steinzeit" mitzufahren. Dabei sollten Sponsoren seine zu fahrenden 42,2 Kilometer mit jeweils 10 Euro pro Hundert Meter für die Kinderkrebsstation in Erlangen sponsoren.
Die Resonanz war unerwartet hoch und so kam anstatt der geplanten 4220 Euro mittlerweile eine Summe heraus, die weit darüber liegt.
Ein nachahmenswerte und erfolgreiche Idee wie ich meine.

Vom Fränkische Schweiz Marathon 2005

Die Rollis. In der zweiten Reihe der bayerische Marathonmeister von 2003 Thomas Götz, der mit seiner Spendenaktion etliche Tausend Euro für die Kinderkrebsstation Erlangen eingesammelt hat

Vom Fränkische Schweiz Marathon 2005

Thomas Götz fährt bewusst in einem alten und schweren Rolli. Spender konnten die Strecke von 42,2 km mit 10 Euro pro 100 Meter subventionieren. Die Resonanz war so groß, dass nicht nur für 42,2 km gespendet wurde, sondern sogar weit mehr dabei herauskam

<== Teil 3

Teil 5 ==>

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum