laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Vom Montafon Arlberg Marathon 2005

Laufspaß beim Montafon Arlberg Marathon

laufspass.com - Montafon - Arlberg - Marathon am 9.7.2005 - Bildbericht von Gaby und Thomas Schmidtkonz

Der Erste wird der Letzte sein

Teil 9 - Immer höher hinauf

Zurück zur Übersichtsseite

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

Erstmals sehen wir nun die dramatischen Zacken des Patteriols. Der Patteriol gehört zur Verwallgruppe und ist 3056 m hoch. Er wurde erst 1874 von Franz Pöll und Joseph Anton Specht erstmals bestiegen. Der eigenartige Name Patteriol kommt übrigens aus dem Rätoromanischen, obwohl wir hier nicht im Schweizer Engadin sondern im österreichischen Vorarlberg an der Grenze zu Westtirol sind.
Wir wollen aber weder rätoromanisch sprechen noch Bergesgipfel besteigen. Trotzdem führt auch unsere Strecke weiterhin bergauf.

Vom Montafon Arlberg Marathon 2005

Erstmals sind die Zacken des 3056 m hohen Patteriols schön zu sehen

Vom Montafon Arlberg Marathon 2005
Vom Montafon Arlberg Marathon 2005

Zwischen den steileren Abschnitten finden sich immer wieder flachere Streckenabschnitte, auf die man gut laufen kann

Vom Montafon Arlberg Marathon 2005
Vom Montafon Arlberg Marathon 2005

Martin lächelt tapfer, trotz starker Schmerzen in der Schulter

Vom Montafon Arlberg Marathon 2005

Ein kleiner kristallklarer See am Streckenrand

Endlich erreichen wir einen Streckenposten mit Arzt und Sanitätern, wo wir erst einmal Martin mit der geringen Hoffnung zurücklassen, dass der Arzt ihn wieder so aufpäppeln kann, dass er den Rest der immer noch etwa 26 km langen Strecke erfolgreich angehen kann.

Vom Montafon Arlberg Marathon 2005

Dahinter geht es wieder steiler zum Schlussanstieg aufs Winterjöchle hoch

Vom Montafon Arlberg Marathon 2005

Der Fotograf lässt sich auch mal fotografieren

Es geht nun noch einmal steiler bergauf und mein Höhenmesser zeigt bereits eine Höhe von über 1600 m an. Also haben wir noch an die 300 Höhenmeter bis zum großen Scheitelpunkt der Strecke in über 1900 m Höhe zu überwinden, während wir schon über 800 Höhenmeter geschafft haben.
Über diesen noch zu überwindenden Anstieg tröstet der herrliche Ausblick auf den idyllisch gelegenen Schwarzen See hinweg.

Vom Montafon Arlberg Marathon 2005

Der idyllisch gelegene Schwarze See

Vom Montafon Arlberg Marathon 2005

Es geht nun immer höher hinauf. Dabei wird die Hochgebirgslandschaft immer erhabener.

Die Landschaft wird nun offener, erhabener und karger. Säumten zuvor häufig Knabenkraut und andere Alpenblumen den Weg, leuchtet es nun Dank der blühenden Alpenrosen rot zwischen dem ganzen Grün.

Vom Montafon Arlberg Marathon 2005

Alpenrosen

Vom Montafon Arlberg Marathon 2005

Alpenrosen

<== Teil 8

Teil 10  ==>

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum