laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Gebirgsmarathon Immenstadt am 4.8.07

Gratwanderung beim Gebirgsmarathon Immenstadt 2007

laufspass.com

Immenstädter Gebirgsmarathon am 04.08.2007 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz

Bilder von Sven Bladt und Thomas Schmidtkonz

42,2 Kilometer,  +- 2500 Höhenmeter, 12 Gipfelanstiege, ein Laufabenteuer und  Berglauferlebnis pur

Teil 4 - Bergauf - bergab

Zurück zur Übersichtsseite

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

Best of Laufspass Running Hits
Best of Laufspass Running Hits at amazon  & Thomas Schmidtkonz - Best of Laufspass Running Hits

 

 
 

Wir steigen nun zum Gipfel des Buralpkopfes hoch. Ein paar kleine aber nicht anspruchsvolle Klettereinlagen sorgen für ungewohnte Abwechslung bei einer Laufveranstaltung. Mich graust es als Flachlandtiroler nur vor dem Rückweg, da wir dann diese Felspassagen abwärts laufen müssen. Abwärts ist so was ja immer schwieriger als aufwärts zu bewältigen.

Gebirgsmarathon Immenstadt am 4.8.07

Hier wird es steil!

Gebirgsmarathon Immenstadt am 4.8.07

Zwischendurch müssen wir sogar etwas klettern!

Am Gipfel des Buralpkopfes entschädigt uns eine wunderschöne Aussicht auf die Nagelfluhkette und das nähere und ferne Umland für die Strapazen der bisherigen Strecke. Wie gerne möchte ich jetzt wie ein Adler abheben und fliegen können!

Gebirgsmarathon Immenstadt am 4.8.07

Im Hintergrund das Rindalphorn

Gebirgsmarathon Immenstadt am 4.8.07

Zuerst besteigen wir aber noch den Gündleskopf

Etwas gruslig wird es als wir einen mit Stahlseil gesicherten Grat queren müssen. Rechts geht es ganz schön runter. Aber da schützt uns das Seil, während es links nicht ganz so schlimm runtergeht. Also schwindelfrei muss man nicht sein, um das queren zu können, aber ausrutschen sollte man dennoch nicht. Das ginge sicher gar nicht gut aus!

Gebirgsmarathon Immenstadt am 4.8.07

Dabei müssen wir einen mit Stahlseil gesicherten Grat queren

Gebirgsmarathon Immenstadt am 4.8.07

Sven bei diesem Abschnitt

Gebirgsmarathon Immenstadt am 4.8.07

Eine Gratwanderung im Sinne des Wortes

Gebirgsmarathon Immenstadt am 4.8.07

Die Strecke bleibt berauschend schön und weiterhin anspruchsvoll.
Beim Gipfelkreuz des Gündleskopf erreichen wir schon die nächste Gipfelregion. Bereits dahinter sehe ich etwas geschockt die gleichnamige Scharte, da es hier erst einmal so richtig steil und lang bergab geht.  Der Blick auf das gegenüber liegende Rindalphorn lässt im Gegenzug schon ahnen wie sehr es dahinter dann wieder hochgeht.

Gebirgsmarathon Immenstadt am 4.8.07

Das Gipfelkreuz am Gündleskopf

Gebirgsmarathon Immenstadt am 4.8.07

Dahinter geht es steil zur Gündlesscharte bergab, bevor es dann am Rindalphorn gegenüber nicht minder steil bergauf geht, wie man bereits auf diesem Bild sieht

Als wir mit bis zu 50 % Gefälle und mehr die Wiese zur Scharte runter laufen ist mir sofort bewusst, dass dieser ungemein steile Anstieg am Rückweg sicher eine der Schlüsselstellen des ganzen Laufes sein wird!

Gebirgsmarathon Immenstadt am 4.8.07

Auf dieser extrem steilen Wiese laufen wir bergab und am Rückweg wieder hoch.

<== Teil 3 Teil 5 ==>

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum