laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Graubünden Marathon am 23.6.2007

Erster steiler Anstieg beim Graubünden Marathon 2007

laufspass.com

Graubünden - Marathon am 23.06.2007 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz

42,2 Kilometer und 2680 Höhenmeter Berglauferlebnis pur

Teil 3 - Die Einrollphase und erste Anstiege

Zurück zur Übersichtsseite

Laufsportartikel bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

Best of Laufspass Running Hits
Best of Laufspass Running Hits at amazon  & Thomas Schmidtkonz - Best of Laufspass Running Hits

 

 
 

Die ersten Kilometer

Bevor es in die Berge geht, dürfen wir einen Hauch von Stadtmarathon fühlen. Während bei der Premiere 2003 noch in Chur gähnende Leere herrschte, jubeln uns bei der 5. Auflage trotz der Frühe des Morgens einige Zuschauer mehr zu als in den alten Pioniertagen des Graubünden Marathons.

Graubünden Marathon am 23.6.2007

In der Fußgängerzone von Chur

Aber schon bald verlassen wir die Churer City und laufen etwa zwei Kilometer das wilde Tal der Plessur hoch.

Graubünden Marathon am 23.6.2007

Erwin sucht ausgefallene Perspektiven für seine Fotos. Unter ihm das reißende Wasser der Plessur

Plötzlich werden wir beide aus unseren Laufträumen aufgeschreckt. Ein Zug der Rhätischen Bahn rollt mit warnenden Getöse und Gequietsche auf uns zu und gebietet mit dem Recht des Stärkeren freie Durchfahrt.

Graubünden Marathon am 23.6.2007

Dieser Zug rollt das Läuferfeld von hinten auf

Graubünden Marathon am 23.6.2007

Links von uns rauscht bereits wildes Gebirgswasser. Ein Vorgeschmack auf spätere Naturschönheiten

Da wir nicht nach Arosa, wo sich erst im August die Bergläufer treffen,  sondern nach Lenzerheide laufen wollen, biegen wir nach drei Kilometern Laufstrecke Richtung Passug vom wilden Tal der Plessur ab. Das bedeutet, dass es ab jetzt richtig bergauf und wir somit auch erstmals die Läuferwaden so richtig fordern.

Graubünden Marathon am 23.6.2007

Hinter der Kilometermarke 3 geht es bereits recht steil bergauf ...

Graubünden Marathon am 23.6.2007

... dafür eröffnen sich immer wieder schöne Ausblicke. Chur liegt bereits weit unter und hinter uns.

Nach dem gestrigen verregneten Tag genieße ich den klaren Morgen und die durch brechenden Sonnenstrahlen. So ein klarer Morgen in dern Bergen hat schon was Belebendes und Ergreifendes an sich!
Auf der anderen Seite bin ich aber auch froh, dass es heute sicher nicht heiß werden wird wie im Vorjahr.

Langsam finde ich auch endlich meinen Laufrhythmus, trotz der zahlreichen Fotografierpausen.

Graubünden Marathon am 23.6.2007

Nach knapp 5 Kilometern erreichen wir am Kurhaus Passug den ersten Verpflegungspunkt.

Hinter der ersten Verpflegungsstelle folgen die ersten richtig steilen Passagen. Ein kleiner Vorgeschmack oder kulinarisch ausgedrückt Aperitif auf die letzten schweren 11 Kilometer!
Aber diese Steilstücke sind noch recht kurz und gehen schnell wieder in den normalen Fahrweg über, der aber stetig weiter ansteigt, bevor es nach etwa 7 Kilometern Laufstrecke zwischendurch etwas flacher wird.

Graubünden Marathon am 23.6.2007

Dahinter folgen erstmals richtig steile Passagen.

Wir laufen nun durch einen schönen Wald. Zwischendurch wird es richtig einsam, da fast alle Läufer vor mir sind und ich die wenigen Läufer hinter mir auch nicht mehr sehen kann. Ich erinnere mich an meinen ersten Lauf 2003, wo ich über fünf Kilometer lang, einsam und verlassen, verloren in einer urwüchsigen Berglandschaft,  keinen anderen Läufer sah. Nur ein paar Kühe am Wegesrand spendeten mir zwischendurch etwas Gesellschaft.

Graubünden Marathon am 23.6.2007

In der Ferne die Burg Strassberg bei Malix

Ganz so einsam ist es dieses Mal aber nicht, da ich doch immer wieder auf vereinzelte Nachzügler aufschließe.

Graubünden Marathon am 23.6.2007

Langsam verlassen wir nach knapp 10 Kilometern Laufstrecke den Wald

<== Teil 2 Teil 4 ==>

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum