laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com
Bericht vom
Transalpine-Run vom 05.09. - 12.09.2008 von Oliver Kraus
238 km und 15.422 Höhenmeter in 8 Tagen

4. Tag 08.09.2009 - Briten Symonds/Owens setzen Siegesserie auf Königsetappe fort / Übrige Kategorien-Erste ebenfalls

E-Mail - an Oliver Kraus

Weitere Laufberichte

Transalpine-Run 2009

Symonds und Owens am 4. Tag beim Transalpine-Run 2009

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

Briten Symonds/Owens setzen Siegesserie auf Königsetappe fort / Übrige Kategorien-Erste ebenfalls

Halbzeit beim GORE-TEX® Transalpine-Run: Die Briten Andrew Symonds und Tom Owens haben auch die vierte Etappe des diesjährigen Laufs über die Alpen für sich entschieden (3:51:26.0). Das „Saab Salomon Outdoor“-Duo verwies auf der 39,92 Kilometer langen und mit 2.339 Höhenmetern gespickten Königsetappe des Transalpine-Run 2009 von Galtür (AUT) nach Scuol (SUI) das im Gesamtklassement zweitplatzierte „Team Dr. Steinbauer“ mit Thomas Geisenberger und Michael Veit auf den zweiten Platz (4:10:07.5). Die Südtiroler Anton Steiner und Alexander Erhard von der „Ferienregion Ober-Mittel-Vinschgau“ feierten als Tagesdritte (4:15:42.1) ihre erste Podiumsplatzierung.

Davor machten aber extrem heiße Temperaturen den heutigen längsten Schlag der Rennwoche, der mit Futschölpass (2.768m) und Piz Clunas (2.793m) erneut zwei extrem lange und steile Abschnitte bot, doppelt schwer. Dementsprechend gemächlich ließen es die Träger der weißen Führungstrikots angehen. „Wir sind gemeinsam in einer Gruppe gelaufen und haben erst im weiteren Verlauf die einzelnen Teams abgehängt“, fasste Tom Owens von der bislang ungeschlagenen Spitzenpaarung aus England zusammen. Am Ende kamen 18 Minuten Vorsprung auf die Zweiten des heutigen Tages heraus, so dass beide nunmehr – nach Hälfte des Rennens – über eine Stunde Vorsprung auf die Verfolger haben. „Wir sind mit unserem Laufen zufrieden, aber auch müde. Gut, dass morgen mit dem Bergsprint eine Art Ruhetag ansteht“, so der 27-Jährige weiter.

Hinter dem „Saab Salomon Outdoor“-Team festigten heute Tom Geisenberger und Micheal Veit ihren zweiten Rang im Gesamtklassement. Die Deutschen, die ursprünglich eine Top-10-Platzierung doppelt schwer ausgegeben hatten, kommen immer besser in Tritt und schüttelten im Verlauf der Etappe die Gesamtdritten und heutigen Siebten Roland Osele und Michael Fischer vom „Telmekom Team Südtirol“  ab. „Wir sind noch gemeinsam über den ersten Pass gegangen, doch ab der Alp Laret konnten sie das Tempo nicht mehr halten. Es freut uns, dass es so gut läuft.“
Transalpine Run 2009
Symonds und Owens
(© GORE-TEX® Transalpin-Run – Klaus Fengler)
Mit nahezu keiner Vorbereitung aufs Tagespodium

Noch mehr freuten sich aber die heutigen Dritten. Erstmals schaffte es das Team der „Ferienregion Ober-Mittel Vinschgau“ aufs Siegertreppchen, was Anton Steiner wie folgt kommentierte: "Das ist einfach ein Traum.“ Ein noch größerer dazu, da sein Laufpartner Alexander Erhard mit einer nur rund dreiwöchigen Vorbereitung ins Rennen gegangen war.

Masterleader laufen auf den dritten Rang im Gesamtklassement

Dass man auch mit über 40 Jahren noch top-fit sein kann, haben heute einmal mehr die „BLT Laufsport Saukel Haglöfs“-Läufer Dr. Thomas Miksch und Anton Philipp bewiesen. Die beiden Führenden der Masterkategorie behielten nach 4:16:20.4 Stunden nicht nur ihre weiße Weste bei den Teams mit einem Gesamtalter von 80 Jahren. Der 47-Jährige Titelverteidiger Miksch und sein fünf Jahre jüngerer Teamkollege schoben sich auch im Gesamtklassement auf den dritten Rang.
Der Grund dafür liegt, laut Miksch, vor allem im Alter: „Beim Transalpine-Run kommt es eben nicht nur auf jugendliche Spritzigkeit an, sondern auch auf Erfahrung. Die ist eben oftmals wichtiger.“ Beleg dafür sind auch seine bisherigen Ergebnisse in der Gesamtwertung. Bei drei Teilnahmen erreichte der Mastersieger von 2008 den zweiten, fünften sowie dritten Platz.

Mudge/Bardsley wieder bestes Mixed-Team

Bei den Mixed-Duos sieht es ähnlich wie bei den Männer- und Master-Teams aus: wer soll die Top-Läufer schlagen? Denn heute ließen die beiden Briten von „Saab Salomon Outdoor“, Angela Mudge und Ben Bardsley, der Konkurrenz erneut keine Chance (4:21:41.7). Hinter den beiden Runnern von der Insel reihten sich als Zweite ihre Landsleute Iona Robertson und Casey Morgan vom „Team TPC Freight Management ein (4:39:40.4). Das Geschwister-Duo Annemarie und Ulrich Gross vom „Telmekom Team Südtirol“ kam knapp eine Minute später als Drittes ins Ziel (4:40:37.9).

Team Latsch sorgt bei den Damen für klare Verhältnisse zur Halbzeit

Die Führenden der Damenwertung Irene Senfter und Petra Theiner vom „Team Latsch“ haben dank ihres heutigen vierten Sieges in Folge (5:12:44.3) ihren Vorsprung auf die schärfsten Konkurrentinnen Martina Pfeifhofer und Elisabeth Egarter weiter ausgebaut. Die beiden Südtirolerinnen kamen zwar heute erneut als Zweite ins Ziel (5:21:02.0), liegen aber nunmehr 18:33 Minuten hinter ihren Landsfrauen, bei denen sich heute Irene Senfte von ihrem gestrigen Tief erholt hat. „Es ging heute viel besser. Aber noch haben wir nichts gewonnen. Es kann noch viel passieren.“ Regine Schlump und Carmen Schindler von „Intersport-Salomon Womenice“ folgten nach 5:22:21.0 Stunden auf Rang drei.

 
Vorschau Etappe 5 - Bergsprint Scuol (SUI):

Am fünften Tag sind besonders die Bergläufer unter den Teilnehmern gefragt: Bei einem Bergsprint von Scuol auf den 2.130 Meter hohen Motta Naluns zählt neben Ausdauer und Kondition vor allem die Technik der Läufer. Der steile Anstieg über 6,19 km und 936 Höhenmetern auf unebenem Untergrund wird den Sportlern alles abverlangen.
<== Tag 3 Tag 5 ==>

 

Sportartikel bei amazon.de suchen

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum