laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Zermatt Marathon 2009

 Hochgebirgspanorama beim Zermatt Marathon 2009

laufspass.com

Zermatt Marathon am 04.07.2009 - Der Marathon am Matterhorn - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz

42,2 Kilometer und fast 30 Viertausender

Fotografen, wenn nicht anders genannt: Gaby Schmidtkonz und Thomas Schmidtkonz

Teil 10: Dem Himmel entgegen

Zurück zur Übersichtsseite - Weitere Laufberichte - Über den Autor

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 

Laufend schlafen - schlafend laufen

Man kann nicht nur laufend helfen sondern auch schlafend laufen. Dieser Läufer aber, auf der Bank vom Alpverein Zermatt liegend und schlafend, träumt wohl schlafend vom Laufen. Auch so kann man einen Marathon laufen!
Leider wecke ich ihn aus seinen süßen Träumen und so grinst er mir zu: Tue es mir gleich!
Nein, bevor sich noch weiterer Defätismus breit macht, schnell weg von hier. Hebe Dich hinweg Belzebub!

Zermatt Marathon 2009

Soll ich es ihm nachmachen?

Pärchen

Hier sehe ich überraschend viele Laufpärchen. Das starke Geschlecht zerrt dabei das schwächere mit festen Handgriff den Berg hoch. Und wer zerrt mich hier hoch?

Zermatt Marathon 2009

Hand in Hand ein Laufpärchen

Zermatt Marathon 2009

Die drückende Schwüle setzt uns zu

Zermatt Marathon 2009

Die Fliegen und die Götter

Mich zerren die Fliegen hoch. Total verschwitzt umschwirrt mich eine Wolke von Fliegen. Sie starten wie Tiefjäger ihre Attacken auf dieses Häufchen Elend eines Menschen, der sich nun Gedanken über seine Existenz und sein Sein und über Sinn und Unsinn von diesem macht . Wieder, wie so bei vielen Läufen wird mir wie Existenzialist Jean Paul Sartre mehr und mehr bewusst: Der Mensch ist ein Sein, „das nicht das ist, was es ist, und das das ist, was es nicht ist”.

Schon wieder eine erneute Attacke dieser kleinen Plagegeister! Dazu diese schwüle und unerträgliche Hitze! Oh Jupiter oder Zeus, wie immer Du genannt sein willst, Du Gott über die Fliegen  habe ein Einsehen! Weise diese lüsternen Rachegöttinnen in ihre Schranken!
Doch dieses herzergreifende Flehen eines winzigen und unbedeutenden Geschöpfs an diese eingebildeten und hochnäsigen Götter, die in ihrem Olymp fernab in Griechenland thronen, hilft nichts.

So eine Bagage! Da hilft nur noch eins, ich erflehe Hilfe von den nordischen Göttern. Oh Thor, du großer alter Gott des Donners funke hier mal etwas dazwischen!
Die nordischen Götter sind mir wohl gesonnener. Es kommt ein Hauch von Wind auf und vertreibt das lästige Fliegenpack und erfrischt den erhitzten und geschundenen Körper.

Kurz dahinter, in Tufteren erscheint die 30 Kilometermarke und es geht erst einmal flach und schneller weiter.  Wie lange wird mir aber Thor wohl gesonnen bleiben und wann fordert er sein Tribut?
Erste finstere Wolken ziehen bereits auf!

Zermatt Marathon 2009

Nach 30 km endet erst einmal der lange Anstieg in Tufteren

Zermatt Marathon 2009
Zermatt Marathon 2009

Rechts Dieter, der blinde Läufer aus Unterfranken mit Guide

Zermatt Marathon 2009

Herrliches Hochgebirgspanorama

Sunnegga

In Sunnegga fotografiert mich Gaby und es gibt wieder was zu essen. Auch Bouillon, aber ohne Ei und ohne Weißbrot. Aufs Ei kann ich verzichten, aber ein Stück Brot dazu wäre lecker! Die Verpflegung ist super. An Energy Gels wird nicht gespart. Nur Salziges vermisse ich in der Hitze sehr. Ich kann als diese süßen Leckereien nicht mehr sehen. Ein Salzhering, das wär's jetzt!

Bevor ich für total laufverrückt erklärt werde, laufe ich schnell weiter.

Zermatt Marathon 2009

Verpflegungspunkt in Sunnegga

Zermatt Marathon 2009

Da freut sich das Frankenherz!

Zermatt Marathon 2009

Läufer mit schicken Hut

Zermatt Marathon 2009

Und ich als Läufer gerade mal ohne Hut, da es bewölkt ist.

Zermatt Marathon 2009

Juhu, hier gibt es Energygels!

Zermatt Marathon 2009

Blick auf den Leisee

Ein weiterer Wadenbeißer und die Stoa

Es folgt mal wieder wie man im bayerischen Laufjargon sagt ein "Wadenbeißer". Meine Waden sind noch intakt und solche Gemeinheiten schon gewöhnt. Abhärtung ist alles! Dazu ein Schuss Stoizismus! Wer noch kein Philosoph ist und schnell einer werden möchte, sollte das Bergmarathonlaufen anfangen. Da befindet er sich auf dem besten Weg und saugt die Stoa in sich auf. Er lernt sein Los zu akzeptieren und mit Hilfe von Gelassenheit und Seelenruhe zur Weisheit zu streben.

So ignoriere ich den Wadenbiss und genieße diese einzigartige Hochgebirgslandschaft. Hier gefällt es mir besonders gut. Der Schöpfer Natur hat hier ein wunderbares Kunstwerk geschaffen. Berge, Gletscher, Seen. Nichts davon fehlt hier!

Zermatt Marathon 2009
Zermatt Marathon 2009

Hier laufen wir noch einmal über ein Passhöhe. Die meisten gehen hier aber.

<== Teil 9 Teil 11 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum