laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com

Jürgen Sinthofen beim 5. Bratislava Marathon am 28. März 2010 - Ein Laufbericht von Jürgen Sinthofen

Teil 1

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Bratislava Marathon 2010

Start beim Bratislava Marathon

Laufbücher bei amazon.de

 
Jürgen Sinthofen beim 5. Bratislava Marathon am 28. März 2010

Frühjahr, die Genussläufer werden wach und suchen sich für den Einstieg in die neue Laufsaison einen überschaubaren Marathon. Für mich wäre der erste Lauf am 21.März in Monaco gewesen, aber wie ich hörte, wohl nicht zum ersten Mal wurde der Monaco Marathon kurzfristig, diesmal wegen der Kommunalwahlen in Frankreich, abgesagt. Ärgerlich, die Stornierungskosten hielten sich zwar für Flug und Unterkunft in Grenzen, aber man hatte sich ja auch darauf gefreut.......

Aber der vorausschauende Sammler der europäischen Hauptstadtmarathons baut vor und hat für das darauf folgende Wochenende am 28. März bereits den Bratislava Marathon eingefädelt.

Am Samstag um 7.00 Uhr ging es mit meinem Lauffreund Ron ab Bamberg mit dem Auto los. Die Mitfahrer, welche sich auf meine Annonce bei der Mitfahrzentrale.de  gemeldet hatten, waren alle pünktlich an den vereinbarten Treffpunkten und alle sehr nett, sodass die 650 km wie im Fluge vergingen.

Unser Hotel Kyjev, ein Renommierhotel aus der alten Tschechoslowakei, ist noch mit den alten Möbeln der 70er Jahre eingerichtet und wird heute als „Retro“ vermarktet. Nicht besonders toll, aber für 34,- Euro für zwei im Doppelzimmer mit ansprechenden Frühstück ist voll okay, besonders da man das Frühstück ab 7.00 Uhr bekommt und der Lauf erst um 10.00 Uhr beginnt. O-Ton Ron „Ich bin dienstlich oft in teuren Hotels, aber in diesem alten Bett habe ich besser geschlafen als in manchen Edelherbergen“. Buchung erfolgte absolut problemlos über das Portal von „Logitravel.de“. Fragt nach einem Zimmer in den oberen Stockwerken, wir hatten einen super Ausblick auf die Burg Bratislava, die Donau und die Altstadt. Und das Beste, das Hotel liegt direkt an der Marathonstrecke und der Altstadt, d.h. man ist auch innerhalb von 5 Minuten zu Fuß am Veranstaltungszentrum im Primatialpalais und im Start -/Zielbereich am Nationaltheater.

Wir trafen den alten Haudegen Klaus Neumann aus Stuttgart (Transeuropalauffinisher, Comradessammler und Finisher von was sonst noch so läuferisch fast unmöglich erscheint), und holten gemeinsam die Startunterlagen ab. Hier mussten wir etwa 10 Minuten warten (ja, so verwöhnt sind wir schon), bis die Unterlagen mit dem gestellten Leihchip (Kaution 5,-Euro) komplettiert waren. Dies war für mich aber auch schon der einzige Kritikpunkt an der zum fünften Mal stattfindenden Veranstaltung. Anschließend erhielten wir noch ein schön und aufwendig gestaltetes Funktions-T-Shirt. Die angeschlossene kleine Marathonmesse barg für uns keine Überraschungen.
Bratislava Marathon 2010
Vor dem Primatialpalais
Bratislava Marathon 2010
Marathonmesse
Bratislava Marathon 2010
Im Innenhof
Bratislava Marathon 2010
Hier gibt es den Mampf
Bratislava Marathon 2010
Gute und klare Info
Dann ging es in den Innenhof des Sitzes des Bratislava Oberbürgermeisters, wieder Retro, diesmal eine Beatles Revival Band. Im zweiten Innenhof fanden wir in der Sonne einen schönen Platz, holten Nudeln ab und tranken zwei alkoholfreie Bier. Auch ein Gutschein für zwei Tage kostenlose Nutzung des Nahverkehrs, ein Zoobesuch, etc. waren bei den Startunterlagen enthalten. Ungewöhnlich, auch zwei Startnummern für vorne und hinten mussten an das Laufshirt gefummelt werden (nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung). Dies machte aber irgendwo Sinn, da neben den ca. 450 Marathonis auch ca. 1.100 Halbmarathoner und ca. 110 Staffeln mit jeweils 4 Läufern gemeinsam die erste Runde über 21,1 km liefen und man über die verschiedenfarbigen Nummern erkennen konnte, wer da gerade als schneller Hirsch an einem vorbei trabte.

So gestärkt hatten wir noch ein paar Stunden Zeit, die Stadt zu erkunden. Mit Shopping ist in Bratislava Innenstadt nicht viel, auch an historischen Gebäuden sind die Highlights überschaubar, deshalb gingen wir durch das sehr schöne Michaelstor zur Burg hinauf. Leider gab es außer Baustelle wenig zu sehen, dafür war der Blick über die Stadt sehr schön.

Nach einem gemütlichen Abendessen ging es zurück ins Hotel, nochmal den Ausblick über Bratislava bei Nacht eingesogen und dann schlafen.

Sonntag, nach dem Frühstück und ein paar kurzweiligen Gesprächen mit internationalen Marathonis, welche alle auch unser Hotel entdeckt hatten, wurde ausgecheckt, das Auto beladen und mit der Sporttasche ab zum Start.

Die Umkleiden mit Gepäckaufbewahrung und Duschen befanden sich ca. 600 m vom Start-/Zielbereich im Keller der Uni. Die Beschilderung hierhin fanden wir nicht, aber dafür kann man ja fragen. Die Gepäcktaschen wurden in Plastikbeutel gepackt, zugebunden und mit Filzstift nummeriert. Das könnte umweltfreundlicher gestaltet werden.
Bratislava Marathon 2010
Die Schnellsten kurz vor dem Start
Bratislava Marathon 2010
Kurz vor dem Start
Bratislava Marathon 2010
Start
Bratislava Marathon 2010
Noch sind alle fit
Bratislava Marathon 2010
Sogar einige Straßenbahnschienen wurden sicher gemacht
Nach der Toilettenprozession (es schienen genug Dixies zur Verfügung zu stehen) ein paar Bilder von den kenianischen Spitzenläufer/Innen, dann im Starterfeld einfädeln und pünktlich um 10.00 Uhr ging es los. Blauer Himmel, ca. 12 Grad und später etwas Wind auf der Strecke. Perfekte Laufbedingungen! Links das Nationaltheater, vor uns die Oper und die Donau. An der Donau links und weiter Richtung ein paar moderner Bankgebäude. Kaum Zuschauer, da ich ziemlich vorne lief auch kein Gedränge. Die Straßen sind breit, kein Autoverkehr, jeder Kilometer ist markiert. Wir laufen eine Schleife, dann am Hotel vorbei in Richtung Altstadt zurück. Durch das Michaelstor, am Rathaus vorbei durch die Fußgängerzone mit einigen mehr Zuschauern, zumindest in der ersten Runde, und wieder runter an die Donau. Dann über die Neue Brücke mit dem Panoramarestaurant (sieht aus wie ein 98m über der Donau schwebendes UFO) mit schönem Blick nach rechts hinten auf die Burg in die neue Wohnstadt mit seinen bunt bemalten Plattenbauten. Etwas frustig ist das, von km 7 bis ca. km 11,5 auf einer gesperrten zweispurigen Straße zu laufen. Mir graute schon vor der zweiten gleichen Runde.
Bratislava Marathon 2010
Auch hier gibt es Bankenpaläste
Bratislava Marathon 2010
Vorbei am Hotel Kyjew
Bratislava Marathon 2010
Richtung Altstadt
Bratislava Marathon 2010
Das Michaelstor
<== Teil 3 Teil 2 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum