laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

18. Jungfrau Marathon am 11. September 2010 - Ein Laufbericht von Jürgen Sinthofen

Teil 2

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Jungfrau Marathon 2010

Auf dem Weg nach Wengen beim Jungfrau Marathon 2010

Laufbücher bei amazon.de

 
Jungfrau Marathon 2010
Und wieder über den Fluss
Jungfrau Marathon 2010
Stimmungsnest Lauterbrunnen
Jungfrau Marathon 2010
Auf der 4 km Runde mit Blick auf das 3.762 m hohe Breithorn
Und jetzt. Es ging raus aus dem Dorf, aber wie! 30 % Steigung geschätzt als kurzer Einstieg, dann permanent etwas humaner weiter immer bergan in Richtung Wengen. Die Kilometeranzeigen wurden zu Viertelkilometeranzeigen, alle gingen stramm bergan. Die Oberschenkel brannten, aber immer nur weiter – es ist ja nur gehen – und wer von uns knallharten Marathonis würde da weich?

Streckenweise wurde stramm marschiert, einige Passagen konnten dann wieder gelaufen werden. So ging es im ständigen Rhythmuswechsel weiter.

Durch den Wald auf schmalen Wegen ging es hoch, dann über Almen und der Blick weitete sich wieder. Km 30, kurz vor Wengen, war das schon die Jungfrau? Keine Ahnung, aber es gab Verpflegung. Mal wieder, Gott sei Dank. Wasser, Elektrolyt, Obst, Schoki, Gel und was man sich sonst noch so vorstellen konnte gab es alle 5 km reichlich. Alle ca. 2 km wurde zusätzlich Wasser gereicht, bei der Wärme von ca. 20°C (geschätzt) auch absolut notwendig.
Jungfrau Marathon 2010
Viel musikalische Unterstützung gab es unterwegs
Jungfrau Marathon 2010
Mal wieder etwas enger
Jungfrau Marathon 2010
Die Wand nach Wengen hoch: Knallharter erster Anstieg hinter Lauterbrunnen
Jungfrau Marathon 2010
Anstieg belohnt, hinten die Jungfrau, rechts ganz unten das Tal mit unserer 4 km Schleife
Jungfrau Marathon 2010
Weiter Richtung Wengen
Jungfrau Marathon 2010
Auch hier Zugbegleitung
Jungfrau Marathon 2010
Immer wieder tolles Panorama
Jungfrau Marathon 2010
Der Jungfrau entgegen
Wengen, dieser Edelskiort war ein weiteres Stimmungsnest auf unserem Weg nach oben. Mit viel Elan ging es nach einer Schleife durch den Ort wieder raus. Tolle Aussichten auf eine immer grandiosere Bergwelt eröffneten sich. Kurz vor einer Seilbahnstation die aufmunternde Information, dass wir nun die Hälfte der Höhenmeter geschafft hätten. Nur gut, dass wir hier von einer Kapelle mit fetziger Musik weiter bergan getrieben wurden.

Aber es sollte sich lohnen. Immer näher rückten wir den Giganten. Durch die letzten Bäume ergaben sich immer mehr Ausblicke zuerst auf die Jungfrau, dann in der Mitte den Mönch und links Eiger. Dazwischen Gletscher, alles bedeckt mit Schnee der in der Sonne funkelte. Ein Traum für jeden Bergfan. Wir liefen diesen Riesen auf Wirtschaftswegen durch satt grüne Hochalmen immer weiter entgegen. Manch Wanderer applaudierte, wir erreichten die km 40 Verpflegung.

Der Ausblick, rechts die Giganten, vor uns zwei menschliche Schlangen von hinten, welche sich weit, weit oben wieder zu einer vereinten und auf einem Grat höher und höher dem Ziel auf der Kleinen Scheidegg auf 2.100m entgegen wand.
Jungfrau Marathon 2010
Läuferwurm kurz vor Wengen
Jungfrau Marathon 2010
Ortseingang Wengen
Jungfrau Marathon 2010
Wengen
Jungfrau Marathon 2010
Höhenmeterhalbzeit kurz hinter Wengen
Jungfrau Marathon 2010
Wieder tolle Musik
Jungfrau Marathon 2010
5 Stunden Pacemaker mit Riesenfahne vor Eiger (links) und Mönch
Jungfrau Marathon 2010
Malerische Verpflegungsstation bei km 35,5
Jungfrau Marathon 2010
Wir kommen näher und näher
Jungfrau Marathon 2010
Eiger und Mönch direkt vor uns
Jungfrau Marathon 2010
Aber doch noch so weit ...
Na ja, reichlich getrunken, weiter. Vor mir wurde ein Flatterband in die Höhe gerissen, d. h. ich musste nach rechts weiterlaufen. Auf meine Frage warum war die Antwort, dass man durch die alternative Routenführung über ca. einen Kilometer Läuferstaus vermeiden wollte. Ich wäre allerdings auf der so genannten Originalroute. Okay.

Also weiter, eine blonde Bergziege überholte mich im Bergaufwanderstechschritt und ich folgte ihr mühsam über einen steilen Trampelpfad durch das letzte bisschen Wald bis zu unseren Alphornbläsern bei ca. km 39,5, wo die beiden Läuferschlangen auch wieder aufeinander trafen.

Jetzt einer nach dem anderen weiter hoch. Überholen war nicht drin, jedenfalls hatte ich nicht die Kraft und die Motivation neben dem Trampelpfad meine letzten Kräfte zu verschleißen – und sonst auch kaum ein anderer.
Jungfrau Marathon 2010
Hier wurden die Läufer auf zwei Routen für den nächsten Kilometer zur Stauvermeidung aufgeteilt
Jungfrau Marathon 2010
Es wird immer interessanter
Jungfrau Marathon 2010
Und wieder steiler
<== Teil 1 Teil 3 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine


Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum