laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

18. Jungfrau Marathon am 11. September 2010 - Ein Laufbericht von Jürgen Sinthofen

Teil 3

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Jungfrau Marathon 2010

Finaler Anstieg beim Jungfrau Marathon 2010

Laufbücher bei amazon.de

 
Jungfrau Marathon 2010
Eiger vor uns
Jungfrau Marathon 2010
Die Läuferschlangen kommen wieder zusammen
Jungfrau Marathon 2010
Mit kräftigem Lokalkolorit zum Endspurt
Jungfrau Marathon 2010
Aber schön nacheinander
Jungfrau Marathon 2010
Nur noch 2 km
Jungfrau Marathon 2010
Die nachkommenden Läufer zwingen uns weiter
Also wie die Ameisen weiter, immer weiter, den Kopf im Nacken, um das Panorama zu genießen. Irgendwo kurz vor km 41 sind wir auf dem berühmten Berggrat, der Eigermuräne! Ein Helikopter schwirrte zwischen uns und Jungfrau über dem uns trennenden Tal und wir wurden gefilmt. Nach diesem lautstarken Intermezzo, dann ganz oben, blies uns ein Dudelsackpfeifer auf dem Locherfluh, dem höchsten Punkt der Strecke auf 2.205 m, seinen Marsch. Roman Käslin, welcher bis letztes Jahr diesen Part übernommen hatte, war 78jährig gestorben und ihm zu Ehren ziert sein Bild die diesjährige Finishermedaille.

Danke und links. Man konnte wieder 400 m leicht bergab laufen. Über einen Felsen, viele Helfer garantierten einen sturzfreien Übergang, da, man sah das Ziel, ein Weg führte weiter leicht bergab an einem Staubecken vorbei. Die letzten Meter, viele Zuschauer, manch Protagonist stürmte noch wie von der Tarantel gebissen an mir vorbei, geschafft – und das in knapp unter 5 Stunden. Glück gehabt, wären die vor mir etwas langsamer gegangen, hätte es nicht geklappt.
Jungfrau Marathon 2010
Action!
Jungfrau Marathon 2010
Auf der Eigermuräne
Jungfrau Marathon 2010
Der berühmte Dudelsackpfeifer
Jungfrau Marathon 2010
Kurz mal wieder was bergab
Jungfrau Marathon 2010
Ameisen vor dem Eigergletscher
Jungfrau Marathon 2010
Man spürt bereits das Ziel
Jungfrau Marathon 2010
Am Staubecken
Jungfrau Marathon 2010
Dem Ziel entgegen
Jungfrau Marathon 2010
Das Ziel und die Kleine Scheidegg vor Augen
Jungfrau Marathon 2010
Fast geschafft
Jungfrau Marathon 2010
Geschafft
Hinter mir lagen 42 sehr abwechslungsreiche Kilometer und die berühmte Eigernordwand, vor mir eine geschmackvolle Medaille und der Hauptbahnhof der Kleinen Scheidegg mit tausenden Bergtouristen aus aller Welt, welche, falls sie lange genug gespart hatten, die Fahrt zum „Top of Europe“, dem 3.454 m hoch liegenden Jungfraujoch, mitnehmen wollten.

Wir Läufer genossen nach problemloser Abholung unserer Kleidersäcke erst mal eine super warme Dusche. Die Zielverpflegung mit Wasser, Elektrolyt, Bouillon, Obst etc. war gewohnt gut, ein schönes Funktionsfinishershirt wurde gegen Rückgabe des Zeitnahmechips ausgegeben. Auch Massagen wurden angeboten.

Mit der Bergbahn ging es für uns Läufer kostenlos über Wengen wieder zurück nach Interlaken. Einige fitte Insider hatten das Kaiserwetter noch dazu genutzt von der Kleinen Scheidegg nach Wengen zurück zuwandern und dann erst ab Wengen mit der Bahn zu fahren.
Jungfrau Marathon 2010
Was für eine Kulisse für ein Marathonziel
Jungfrau Marathon 2010
Medaillenvergabe
Jungfrau Marathon 2010
Zielraumrummel vor der Jungfrau
Jungfrau Marathon 2010
Der Bahnhof Kleine Scheidegg
Die Ergebnisse waren trotz des warmen Wetters sehr ansprechend und die Prognose der Favoriten am Vorabend bewahrheitete sich, nämlich das man für den Sieg unter 3 Stunden laufen müsste.
Es ist, zumindest mir, schleierhaft wie der mehrfache Berglaufweltmeister Marco De Gasperi aus Bormio diese Strecke in 2.56,42 laufen und damit Marc Lauenstein um gute 6 Min. distanzieren konnte.
Bei den Damen siegte die Ungarin Simona Staicu in 3.33,45 mit 44 sec. Vorsprung vor Simone Niggli-Luder knapp.
Alle weiteren Ergebnisse hier.

Insgesamt wurden innerhalb der 6,5 Stunden 4.036 Marathonis im Ziel registriert, d.h. nur knapp 1 % der Starter musste aufgeben was für eine gute Selbsteinschätzung der LäuferInnen spricht, sich dieser Herausforderung erfolgreich zu stellen.

Wer am 10. September 2011 dabei sein möchte, muss am 14. Februar 2011 hellwach sein, um sich elektronisch um einen der 4.000 Startplätze zu kappeln.
Jungfrau Marathon 2010
Gepäckausgabe klappte prima
Jungfrau Marathon 2010
Die berühmte Eigernordwand
Jungfrau Marathon 2010
Funktionsshirts gab es auch
Mein Resümee:
Wegen der teilweise schwierigen Logistik für die Streckenverpflegung (Hubschrauber) und der inkludierten Leistungen wie sehr guter Homepage, Vorabversendung von Veranstaltungsinformationen, Gutschein für eine 50 %ige Fahrpreisermäßigung mit der Schweizer Bundesbahn, Pastaparty, Massagen, warmer Dusche, teurer Bergbahnrücktransport, Medaille, Shirt und Leihchip ist die Startgebühr von ca. 75 Euro für ein professionell und einwandfrei organisiertes Rennen mit einem breit gefächerten Rahmenprogramm wohl gerechtfertigt.

Nicht mit Geld aufzuwiegen ist das Erlebnis Jungfrau Marathon, jedenfalls bei Kaiserwetter.

Links

 

<== Teil 2 Teil 1 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine


Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum