laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

33. Barcelona Marathon am 6. März 2011 - Ein Bildbericht von Jürgen Sinthofen

Teil 1

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Barcelona Marathon 2011
Anfeuerung beim Barcelona Marathon 2011

Laufbücher bei amazon.de

 
33. Barcelona Marathon am 6. März 2011 - Ein Laufbericht von Jürgen Sinthofen

Hola, geneigte Leserschaft, 2011, ein spanisches Jahr?

Nach einer wunderbaren Radtrainingswoche Anfang Februar auf Mallorca, welche meiner ältesten Tochter und mir über 800 km in die Beine brachte und damit einen ersten Grundstein für die heuer als Saisonhöhepunkt auserkorene Teilnahme an der 10. Roth Challenge (Ironman Triathlon über 3,8 km schwimmen, 180 km Rad und einen Marathon) legte, folgte nun der erste Marathon 2011.

Viele Leser meiner Berichte wissen, dass ich neben der Teilnahme an allen europäischen Hauptstadtmarathons auch anstrebe, alle Marathons in Städten, welche Gastgeber von Olympischen Sommerspielen waren, zu komplettieren.

Deshalb nun die Teilnahme am 33. Barcelona Marathon.

Mit Ryanair für 24,- Euro von Karlsruhe nach Girona (80 km nördlich von Barcelona) und zurück geflogen. Alles bestens geklappt, dann noch für 3 Tage ein Rennrad in Girona gemietet und auf Lance Armstrongs Spuren die Costa Brava und die östlichen Pyrenäen über 420 km entdeckt. Wunderbare Strecken und wie auf Malle sehr rücksichtsvolle Autofahrer.

Am Samstagmittag das Rad abgegeben, mit dem Zug für 6,- Euro nach Barcelona, an der Endstation Santa raus und innerhalb von 10 min. zu Fuß zur Startnummernausgabe in der Messehalle 6 an der wunderschönen, fontänenumkränzten Av. Christina mit der Fontaine Montjuic vor dem bombastischen Nationalpalast erhöht im Hintergrund.

Leider konnte ich am Frühstückslauf am Samstag um 9.30 Uhr nicht teilnehmen, schade, denn die Strecke führte an vielen Sehenswürdigkeiten Barcelonas auf den letzten 4,195 km der original Marathonstrecke im Rahmen der olympischen Spiele 1992 entlang.

In der sterilen etwas düsteren Halle klappte die Startnummernausgabe, das Abholen eines Kleiderbeutels und eines schönen Funktionsshirts sowie die Funktionskontrolle des Zeitnahmechips reibungslos.
Barcelona Marathon 2011
Startnummernausgabe
Ich war sogar noch rechtzeitig dran, eine der letzten Portionen der bis 16.00 Uhr ausgegebenen leckeren Pasta mit einem Getränk zu erhalten und unterhielt mich mit einer Läufergruppe aus Athen. Witzig, auch die Mitbewohner in der nur 500m vom Start / Zielbereich gelegenen Unterkunft (Schlafsaal für 12,- Euro mit Frühstück) waren Griechen, welche zum Marathon angereist waren.

Sonntag, 8.30 Uhr, Sonne aber erst geschätzte 8 Grad. Unterhalb des Kunstmuseums reihten sich die ca. 15.000 Marathonis sehr diszipliniert in ihren Startblöcken ein. Vorne, bei den Eliteläufern aus Kenia ging es ruhig zu, etwa 10 Minuten vor dem Start kommen sie vor dem Startbanner zusammen, Trainingsanzug ausgezogen, ein paar Meter getrabt, den Start der etwa 8 Rollis beobachtet und dann selbst in der ersten Reihe aufgestellt.

Kurios, die Elite startete zwei Minuten vor dem Hauptfeld, aber pünktlich waren wir dann dran.
Barcelona Marathon 2011
Pasta gefällig?
Barcelona Marathon 2011
Jorge, Patrizia und Costa aus Athen vor ihrem ersten Marathon
Barcelona Marathon 2011
Rollis vor dem Start
Barcelona Marathon 2011
Kurz vor dem Start der Elite
Barcelona Marathon 2011
So geht’s richtig schnell
Barcelona Marathon 2011
Kurz vor unserem Start
Tolle Stimmung, mit dem Startschuss viel Konfetti, Luftschlangen und Anfeuerung durch zahlreiche Angehörige der LäuferInnen.

Es ging leicht bergab zum Placa Espanya und dann links zum Camp Nou, dem Stadion des FC Barcelona. Helmut Rösch aus Großenseebach düste an mir vorbei, er wollte unter 3 Stunden bleiben, die er aber leider ganz knapp verfehlte, was vielleicht auch daran lag, dass einige Streckenabschnitte immer wieder leicht bergan gingen.
Nach der Umrundung des Fußballstadions ging es weiter durch recht unspektakuläre Wohnstraßen am Bahnhof Sants vorbei nach ca. 11 zurückgelegten Kilometern zurück an den Placa Espanya.

Getränkestationen gab es alle 5 km, welche links und rechts am Rand Wasser, Iso und später auch Studentenfutter sowie Bananen und Orangen ausgaben. Zwischen den Labestationen gab es dann auch noch ausreichend Schwämmestationen, was alles in allem wirklich läufergerecht und ausreichend war und den steigenden Temperaturen, ich schätze so bis 19° C, Rechnung trug.
Nur an den Schwämmestationen lief man durch die weggeworfenen Schwämme wie durch Tiefschnee – und ich lief noch im guten ersten Drittel des Läuferfeldes!
Barcelona Marathon 2011
Ein stimmungsvoller Start
Barcelona Marathon 2011
Da kommen ja noch mehr
Barcelona Marathon 2011
Placa Espanya
Barcelona Marathon 2011
Helmut gibt Gas
Barcelona Marathon 2011
Campo Nou
Barcelona Marathon 2011
Engagement
Auf der Av. Catalunya ging es weiter unter noch nicht belaubten Platanen, angefeuert von Passanten, welche teilweise wegen des Faschings kostümiert applaudierten. Von den versprochenen Musikgruppen alle paar Kilometer habe ich nicht viel gesehen und nur wenige verbreiteten eine gute Stimmung.

Nachdem wir mal wieder leicht bergan die mit ein paar schönen Jugendstilhäusern gesäumte Av. De Gracia hochgelaufen waren, erreichten wir bei km 16 die Sagrada Familia, eine für mich potthässliche Kirche als Dauerbaustelle, um welche ein riesen touristisches Tamtam gemacht wird. Der Eintritt für das größte Bauwerk der Modernisme an dem Gaudi alleine über 43 Jahre gebaut hatte soll 14 Euro betragen – na, das können andere sponsern.
Barcelona Marathon 2011
Die Verpflegungsstände waren sehr gut organisiert und bestückt
Barcelona Marathon 2011
Karnevalsstimmung in Barcelona
Barcelona Marathon 2011
Einige Häuser sehen interessant aus
Barcelona Marathon 2011
Die Sagrada Familia
Barcelona Marathon 2011
Eine weitere Häuserzeile
Barcelona Marathon 2011
Eine der wenigen Bands
Barcelona Marathon 2011
Halbmarathon
Teil 2 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine


Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum