laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

Erster Straßburg Marathon am 28. Oktober 2012 - Laufbericht von Jürgen Sinthofen

Teil 2

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Straßburg Marathon
Rheinbrücke beim Straßburg Marathon 2012

Laufbücher bei amazon.de

Bei km 19 war es soweit, wir erreichten die Europabrücke. Vom Rhein blies uns ein heftiger, beißender nasskalter Wind ins Gesicht, sodass sich sogar das Objektiv der Kamera nicht richtig vor dem Beschlagen geschützt werden konnte. Trotz blauem Himmel ein richtig harter Kilometer. Auf deutscher Seite empfingen uns einige Zuschauer die uns anfeuerten. Jetzt ging es am Rhein entlang, ein paar Frachter, ein kleiner Yachthafen. Parallel, aber außer Sichtweite des Rheins ging es auf Feldwegen weiter. Wir hatten wieder etwas Windschutz und die Lauferei ging so dahin. In einer Kiesgrube war hinter km 22 eine Zwischenzeitaufnahme aufgebaut, warum diese nicht bei Halbmarathon war, erschloss sich mir nicht. Auf Feldwegen ging es durch offenes Gelände weiter durch die Ortschaften Golscheuer und Marlen. Hier machte eine Musikkapelle vor dem Rathaus mächtig Stimmung. Danke. Diesen Schwung brauchte man aber auch, um dann weitere 3km parallel zur Straße auf einem Radweg einigermaßen guten Mutes zu überstehen. Bei ca. km 32 erreichten wir Kehl. Auch hier ging es wieder am Rande der Stadt irgendwie in Richtung Rhein. Der markante Wasserturm grüßte.

Straßburg Marathon
Auf der Brücke war es so schneidend kalt, da wollte auch die Kamera nicht mehr
Straßburg Marathon
Wir laufen jetzt im Ortenau Kreis
Straßburg Marathon
Ein kleiner Yachthafen
Straßburg Marathon
So sieht es neben dem Rhein aus
Straßburg Marathon
Es geht durch die Flur
Straßburg Marathon
Die Kapelle in Marlen machte echt Stimmung
Straßburg Marathon
Es wurde an den Verpflegungsstellen übersichtlicher
Straßburg Marathon
Irgendwie zog sich dieser Abschnitt
Straßburg Marathon
Kurz vor Kehl
Kurz nach km 35, die Sonne schien, die Temperaturen wurden angenehmer, links neben uns der Rhein. Jetzt links, wir liefen über eine schicke Fußgängerbrücke über den Rhein wieder nach Frankreich.
Straßburg war erreicht, noch gute 6km bis zum Ziel. Wir wurden von einem Trupp lustiger Franzosen empfangen, die für ihren Weinmarathon (nicht den Medoc) warben, und wohl sogar manchem Läufer von ihrem Rotwein anboten.

Am Wasser entlang, rechts mit Blick auf den Straßburger Rheinhafen, über einen Seitenarm über eine weitere Brücke und dann wieder rechts und parallel an diesem Wasser entlang Richtung Innenstadt. Ein paar Flusskreuzfahrtschiffe waren zu sehen, viele Schwäne auf dem Wasser interessierten sich nicht für uns und Zuschauer gab es kaum. Na ja, ich war eh schon auf dem Zahnfleisch unterwegs, da erwartete man nur noch das Ziel. Aber toll, nachdem wir die ultramoderne Mediathek passiert hatten, ging es rechts Richtung Altstadt.
Endlich einige Passanten die uns applaudierten, ein paar schöne Aussichten auf historische Gebäude, rechts konnten wir einen Blick auf die Kathedrale erhaschen, dann ging es auf die Zielgerade auf dem Platz Broglie.

Etwas Stimmung, eine Medaille, eine sehr schöne Finisherjacke sowie Wasser, Energydrink, Äpfel, Orangen und Studentenfutter waren der Lohn dieses für mich harten Marathons.

Vor mir genossen dies der Sieger Thomas Loquet in 2.35,00 und die Siegerin Claire-Helene Camelot in 2.59,26. Leider gab es für nach mir einlaufende Finisher, die in ca. 5h20 der erlaubten 6Stunden die Strecke bewältigt hatten, keine Finisherjacken mehr und die Zielverpflegung war auch schon sehr mau!
Alle weiteren Ergebnisse unter http://www.marathonstrasbourg.eu/index.php?p=&langue=DE

Etwa 300m vom Zieleinlauf entfernt in einer Schule wurden Die Kleiderbeutel ausgegeben - nein, hier flackten diese in einem total engen Gang der Sporthalle unsortiert irgendwie rum! Durch Zufall fand ich meine Tasche und ab ging es zum Duschen. Na ja, das war mehr ein Verbrühen, das Wasser war viel zu heiß eingestellt und konnte nicht reguliert werden. Na ja, wir Marathonmimosen, sonst beschweren wir uns über zu kaltes Wasser......

Auf die angebotene Massage verzichtete ich, um mit der Straßenbahn umsonst, da in der Startgebühr enthalten, zur Abholung des Autos wieder zurück zum Zenith zu fahren. Gut, das dies andere Ortskundige auch vorhatten, sonst hätte man nicht gewusst, wie man da hinkommt. Nachdem die Endstation der Straßenbahn erreicht war musste man der Meute nur noch ca. 1km folgen bis der Parkplatz erreicht war und eine ereignisreiche Heimfahrt begann.
Straßburg Marathon
Endlich wieder am Rhein
Straßburg Marathon
Es geht über die Fußgängerbrücke
Straßburg Marathon
Schöne Aussicht auf den Rhein
Straßburg Marathon
Im Park (im Hintergrund unsere Brücke)
Straßburg Marathon
Flusskreuzfahrtschiffe
Straßburg Marathon
Gleich sind wir in der Altstadt
Straßburg Marathon
Jetzt wird es gemütlich
Straßburg Marathon
Über die Ill
Straßburg Marathon
Die Kathedrale
Straßburg Marathon
Noch wenige Ecken sind zu laufen
Straßburg Marathon
Man fühlt schon das Ziel auf dem Place Brogolie
Straßburg Marathon
Fast geschafft
Straßburg Marathon
Geschafft
Straßburg Marathon
Hier gab es die wohlverdiente Medaille
Straßburg Marathon
Hier die schönen Finisherjacken
Straßburg Marathon
Hier die Zielverpflegung
Straßburg Marathon
In der Straßenbahn zurück zum Zenith

Mein Resümee:

Für ein Startgeld zwischen 45 und 70€ erhielten wir mit der Startnummer inklusive aufgedrucktem Vornamen einen kostenlosen Chip. Für die durchschnittliche Verpflegung an der Strecke und im Ziel sowie Medaille ist dieser Marathon nicht gerade ein Schnäppchen. Ob so eine aufwändige Finisherjacke in irgendeiner Form ins Startgeld mit eingepreist werden sollte, ist vom Veranstalter sicherlich nochmal zu überdenken.
Ein spezielles T-Shirt von der Veranstaltung und die Pastaparty kosteten jedenfalls extra.
Es gab auch gut kenntlich gemachte Zugläufer, um die sich doch kleine Trauben von Mitläufern gebildet hatten und eine großzügige Zielschlusszeit von 6 Stunden.

Links

Internetseite des Veranstalters: http://www.marathonstrasbourg.eu

Teil 1 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine


Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum