laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

01. - 02.06.2013 - Land unter beim Black Forest Trail Maniak -  Bericht, Bilder und Film von Günter Kromer

Teil 2

E-Mail - an Günter

Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Film - Weitere Laufberichte -  Mehr über den Autoren Günter Kromer

 

 

Black Forest Trail Maniak 2013

Wasserfall beim Black Forest Trail Maniak 2013

Laufbücher bei amazon.de

Anschließend folgt ein anstrengender Aufstieg auf einem breiten Forstweg. Links neben uns sehen wir schon den rauschenden Bach, an dessen anderem Ufer wir danach wieder bergab sausen dürfen.
Auf einer Brücke überqueren wir den Bach. Vor zwei Jahren war dies ein netter, harmloser Bergbach, heute rauschen große Wassermassen in die Tiefe. Für Fotografen ist dieser Streckenabschnitt ein Paradies, und entsprechend oft bleiben Bernie und ich stehen. Das macht wirklich Spaß hier!

Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013

Einige Zeit später folgt ein eher entspannender Teil unserer Route, mal auf schönen Trails, dann wieder auf breiten Wegen. Die letzten Stunden geht es oft bergab, dazwischen aber immer wieder auch ein Stück aufwärts. Der Regen lässt nach und hört schließlich sogar eine Weile auf. Inzwischen sehen wir auch die Landschaft um uns herum, nur die höchsten Berge stecken noch im Nebel.

Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013

Dann erreichen Bernie und ich die vorletzte Verpflegungsstelle. Wegen dem Umweltschutz stand bereits in den Teilnahmebedingungen, dass heute die Mitnahme eines Trinkbechers verpflichtend ist. Dies soll vermeiden, dass überall im Naturschutzgebiet später Plastikbecher herum liegen. Auch ich habe einen eigenen Becher dabei, doch nun folge ich der Gewohnheit, trinke Cola, stelle meinen Becher auf den Tisch und laufe weiter. Weg ist er! Später erfahre ich zwar, dass ich ihn heute Abend oder morgen beim Rotkreuz-Zelt abholen kann, aber da denke ich auch nicht dran.

Die knapp 59 km lange Strecke bietet uns heute 13,6 km auf schmalen Trails, aber auch 6,8 km auf Asphalt, davon der größte Teil im letzten Abschnitt.

Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013

Nach mehr als neun Stunden erreichen Bernie, Jan und ich das Ziel. Kalt war es, nass und anstrengend - aber auch ein tolles Erlebnis. Ein Glück, dass ich heute gestartet bin. Für uns Trailrunner gibt es kein schlechtes Wetter. Bei gutem Wetter hätten wir auf die Wassertreterei verzichten müssen.
Ein heißer Tee wäre ausnahmsweise am Ziel vernünftiger gewesen als ein kaltes Erdinger. Wir stehen noch einige Zeit draußen in der Kälte und plaudern, aber in nassen Klamotten friere ich nun stärker als während der 9 Stunden, so dass ich mich dann doch unter die warme Dusche verziehe.

Black Forest Trail Maniak 2013

Die eigentlich an der frischen Luft geplante Live-Übertragung vom Fußball-Pokalspiel wird wegen der Kälte nach drinnen verlegt, doch ich bleibe lieber im warmen Schlafsack.

Black Forest Trail Maniak 2013

Der zweite Tag

Der Sonntag beginnt deutlich freundlicher als der Samstag. Zwar fehlt anfangs noch der angekündigte Sonnenschein, doch zumindest regnet es nicht mehr. Der Start ist dieses Mal erst um 9.45 Uhr, so dass vorher genug Zeit zum Frühstücken bleibt.

Black Forest Trail Maniak 2013

Dann versammeln wir uns im Startblock, wo wir uns dieses Mal nicht wegen dem Regen an trockenen Flecken zusammenkauern müssen.
Heute bin ich erstmals als Guide mit Didi unterwegs und werde daher nur fotografieren, aber nicht filmen.

Black Forest Trail Maniak 2013

Wohl jeder, der regelmäßig zu Marathons und vor allem zu Ultratrails geht, hat Didi Beiderbeck schon irgendwo gesehen, denn Didi startet fast an jedem Wochenende irgendwo. Mit seinem "Blind" Schild am Rücken und auf der Strecke immer mit Seil an einen Guide gekoppelt, fällt er auf. Didis Begeisterung für unseren Sport wirkt immer ansteckend. Während andere mit ebenso schlechter Sehkraft lieber zuhause resignieren, lässt er sich nicht bremsen und hat trotz dem Handicap schon viel mehr Langdistanzen geschafft als die meisten von uns. Wer ihn nicht kennt, der wundert sich, wie ein "blinder" Läufer so viele Ultratrails bewältigen kann, und noch mehr irritiert es dann manche Leute, wenn er oft vor statt hinter seinem Guide läuft, manchmal sogar zum Fotografieren stehen bleibt. Die Lösung dieses Rätsels ist ganz einfach: Didi ist nicht 100 Prozent blind sondern nur seine Sehkraft stark eingeschränkt. Freunde erkennt er aus geringer Entfernung, auf breiten Waldwegen kann er auch gut voraus laufen, doch vor unerwarteten Hindernissen soll ihn sein Guide warnen, Wegmarkierungen würde er oft übersehen und bei steinigen, wurzeligen, verschlammten oder steilen Abschnitten kommt der Guide dann richtig zum Einsatz. Schon beim UTHAM, den Didi im März gemeinsam mit Georg veranstaltete, beschloss ich, bald auch selbst mal mit ihm zu laufen.
Von den 28 Kilometern und 1350 Höhenmetern der heutigen Route führen weniger als zehn Prozent über schmale Single-Trails, darunter ein paar richtig steile Auf- oder Abstiege, aber der größte Teil der Strecke sind deutlich leichtere - und für die guten Läufer - schnellere Waldwege. Heute können wir die Aussicht auf die typische Schwarzwaldlandschaft nebelfrei genießen. Der angekündigte Sonnenschein lässt aber lange auf sich warten. Nur vereinzelt sehen wir kleine blaue Flecke am Himmel.

Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013
Black Forest Trail Maniak 2013
Teil 3 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum