laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

1. Einstein Triathlon in Ulm am 28. Juli 2013 - Ein Bericht von Jürgen Sinthofen

Teil 1

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Einstein Triathlon Ulm 2013
Klosterberg geschafft beim Einstein Triathlon 2013

Laufbücher bei amazon.de

1. Einstein Triathlon am 28. Juli 2013 - Ein Bericht von Jürgen Sinthofen

Ulm, das weckt gute Erinnerungen an den 1. Ulmer Einstein Marathon im Jahre 2005.

Derselbe professionelle Veranstalter stellte sich nun der Aufgabe im "wilden Süden" einen überregionalen Triathlon zu veranstalten.

Angeboten wurde neben der Mitteldistanz ein olympischer sowie ein Fun Triathlon.

Für uns Genussläufer gab es natürlich nur eine Wahl, die Mitteldistanz, d. h. 3,4km schwimmen in der Donau (was einer Schwimmstrecke ohne Strömung von ca. 2km entsprechen sollte), 80km radfahren und 20km laufen.

Anreise am Samstag Vormittag, Abholung der Startunterlagen am Donaustadion bei über 35°C und permanenter penetranter Wettervorhersagen für den Sonntag mit rekordverdächtigen knapp 40°C.
Alles klappte prima, schade nur, dass für die DTU (Deutsche Triathlon Union) eine zusätzliche Abgabe von 25€ abzudrücken war für Teilnehmer, welche keinen Triathlonstartpass ihr eigen nennen.

Mit den Startunterlagen erhielten wir bereits ein schönes Funktionsshirt sowie 3 verschiedenfarbige große Plastikbeutel welche mit den entsprechenden Utensilien für die verschiedenen Wechselzonen (Schwimmstart, Wechsel auf Rad - und Laufstrecke) gefüllt werden mussten.
Das für uns LäuferInnen doch etwas aufwändigere Prozedere wurde sehr gut in bereits vor der Veranstaltung in verschiedenen E-Mails an die Teilnehmer gesandten Infomails erläutert.

Abgabe der vorbereiteten Beutel und des Rades war am Samstag, aber auch am Sonntag noch vor dem um 9.45 Uhr stressfrei möglich.

Noch ein paar Stunden das schöne Ulm erkunden, das berühmte Münster, die Fischerstadt und viele weitere mittelalterliche Gassen lassen die Zeit nicht lang werden.

Sonntag, auf dem Messegelände wurde in zwei Hallen die Wechselzone vom Schwimmen zum Radfahren für ca. 320 Mitteltriathleten, 500 olympische und 500 Funtriathleten sowie diverse Mannschaften eingerichtet. Welch ein Aufwand, sogar Teppichboden wurde vom Ausstieg aus Donau zur ca. 200m entfernten Halle verlegt.

Das Rad und der Radhelm wurden auf Sicherheit geprüft, der Wechselbeutel und das Rad entsprechend der Startnummer deponiert, dann ging es zum Bus welcher uns zum Schwimmstart auf der bayrischen Seite der Donau brachte. Noch schnell einen Kaffee im Kajakclub getrunken, dann den Neoprenschwimmanzug angezogen (es ist niemandem aufgefallen, dass meiner schon über 25 Jahre alt war und den Reißverschluss noch auf der Vorderseite hatte).
Einstein Triathlon Ulm 2013
Startnummernausgabe
Einstein Triathlon Ulm 2013
Schwimmstart unten rechts am Vortag
Einstein Triathlon Ulm 2013
Werbung überall, Unter dieser Brücke müssen wir durch schwimmen
 Einstein Triathlon Ulm 2013
Der Radcheck
Einstein Triathlon Ulm 2013
Der Schimmausstieg
9.55 Uhr, Start der zweiten Welle mit mir unterhalb der Eisenbahnbrücke. Die Donau hatte 20°C, die Sonne lachte schon. Etwas früher ins Wasser, akklimatisieren, ein paar Schwimmzüge, um den Puls runter zubringen, dann der Start. Zusammen mit 120 Mitstreitern ging es zügig los. Die Strömung war spürbar, der Rhythmus war schnell gefunden. Am Ufer immer wieder Zuschauer, eine angenehme Stimmung. Wir passierten die Stadtmauer, sahen den Turm des Münsters sowie Metzgerturm, die Bastei, das moderne Hochhaus des Maritimhotels, das Donaustadion und endlich den Schwimmausstieg am Messegelände.

51 Minuten im Wasser, dann auf etwas wackeligen Beinen dank der Helfer an der Ausstiegstreppe raus aus der Donau auf der Baden-Württembergischen Seite und im Laufschritt über den Teppich in die Messehalle.
Raus aus dem Neopren, Radklamotten angezogen und zügig zum Rad. Schnell, die Umziehzeiten werden in der Gesamtwettkampfzeit mitgezählt.

Schieben bis zum Beginn der Radstrecke, rauf aufs Rad und ab ging es in die erste Runde. Zuerst flach, parallel zur Donau, dann rüber nach Bayern und kurz darauf zurück ins Schwäbische, um nach gut 10km in Oberelchingen die erste Bergwertung anzugehen. Stimmung, recht viele Zuschauer feuern uns an die ca. 400m lange starke Steigung zu bezwingen. Hier wurde vom rührigen Veranstalter eine "Bergwertung" mit gesonderter Zeitmessung eingerichtet und ein Preis ausgelobt.
Oben ein historischer Torbogen, Cheerleader, weiter geht's zur Witthauer Serpentine, ein weiterer landschaftlich sehr schöner Anstieg. Nun gegen den aufkommenden Wind auf der größtenteils für den Autoverkehr gesperrten Straßen nach Böfingen. Hier erwartete uns nach einer weiteren rasanten Abfahrt die letzte Prüfung auf der 40km langen Runde, eine kurze aber bis zu 18%igen Steigung. Auch hier immer wieder angenehme Stimmungsnester, eigentlich eine schöne Runde bevor es locker bergab zurück zum Messegelände ging, wo der Wendepunkt für die zweite, identische Runde, war.
Zwei gut organisierte Verpflegungsstellen mit Wasser und Iso in speziell für den Wettkampf hergestellten Radflaschen, Gel, Müsliriegel und Obst wurden von erfahrenen Helfern gereicht.
Einstein Triathlon Ulm 2013
Ab jetzt "Actionbilder" - hier der Wechsel vom Schwimmen zum Radfahren
Einstein Triathlon Ulm 2013
Wo steht mein Rad?
 Einstein Triathlon Ulm 2013
Zum Einradeln flach an der Donau entlang
Einstein Triathlon Ulm 2013
Es geht über die Donau nach Bayern ...
Einstein Triathlon Ulm 2013
... und wieder zurück nach Baden-Württemberg
Einstein Triathlon Ulm 2013
Engstelle bei der Bahnunterführung in Unterelchingen
Einstein Triathlon Ulm 2013
Oberelchingen, der Klosterberg
Einstein Triathlon Ulm 2013
Der Klosterberg ist geschafft
Einstein Triathlon Ulm 2013
Stimmung an der Strecke
 Einstein Triathlon Ulm 2013
Landschaft pur
Einstein Triathlon Ulm 2013
Die Wittauer Serpentine
Einstein Triathlon Ulm 2013
Werbung für das Event auch an der Strecke
Einstein Triathlon Ulm 2013
Noch eine kleine Prüfung in Böfingen
Einstein Triathlon Ulm 2013
Wechselzone vom Rad zum Laufen
Teil 2 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine


Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum