laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

Jägerstein Ultra am 14.12.2013 - Mein schönster Geburtstag führt durch die "Hölle" - Fotobericht und Film von Günter Kromer

Teil 2

E-Mail - an Günter

Teil 1 - Teil 2 - Film - Weitere Laufberichte -  Mehr über den Autoren Günter Kromer

Jägerstein Ultra 2013

Bachquerung beim  Jägerstein Ultra 2013

Laufbücher bei amazon.de

Jägerstein Ultra 2013

Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Beim Aussichtspunkt Schlossbergkanzel bleibe ich stehen und verbringe eine Weile damit, in unterschiedlichen Belichtungen den Blick hinab zur Talsperre Lütsche zu fotografieren und zu filmen.
Jägerstein Ultra 2013
Danach laufe ich in die Richtung, in der ich glaube, dass ich vorhin die letzten Läufer "meiner" Gruppe entschwinden gesehen habe. Doch nach ein paar hundert Metern Aufstieg wundere ich mich, dass ich die Gruppe noch immer nicht einhole. Ich blicke auf das GPS und erkenne, dass ich beim Aussichtspunkt nicht dem breiten Weg hinauf sondern einem Single-Trail hinab hätte folgen müssen. Mist! Umkehren! Jetzt hänge ich sicher so weit hinter der Gruppe, dass ich die anderen nicht mehr einhole. Trotzdem gebe ich nun ordentlich Gas.
Es geht hinab zur Talsperre Lütsche, an deren Ufer wir aber nur kurz laufen.
Jägerstein Ultra 2013
Dann folgt wieder ein längerer Aufstieg. Oben liegt erneut Schnee, aber bald geht es auf einem schneefreien Trail abwärts. Als ich gerade zum Fotografieren stehen bleibe sehe ich, wie Leute hinter mir den Weg hinab eilen. Zu meiner großen Überraschung erreicht mich als erster Jin Cao. "Ich dachte, ihr hättet inzwischen mindestens 15 Minuten Vorsprung vor mir. Wieso kommst du von hinten?"
Jin wundert sich über diese Frage. "Ich laufe mit der Spine-Gruppe." Spine deswegen, weil ehemalige und zukünftige Teilnehmer des Spine-Races in diesem Trupp trainieren. Und tatsächlich kommen dann auch gleich hinter ihm Michael und die anderen den Weg herab. Wie ich nun erfahre sind sie oben doch zuerst in die selbe Richtung gelaufen wie ich, bemerkten ihren Irrtum zuerst nicht, kehrten daher erst später um und bogen unten am See auch nochmals falsch ab. Jetzt kann ich daher vorläufig wieder mit der Gruppe laufen.
Ein Stück weiter oben steht am Wegrand ein Läufer aus dem letzten Jahr, der inzwischen etwas eisig und abgemagert aussieht.
Jägerstein Ultra 2013
Einige Zeit später führt uns der Bergpfad Gehlberg, ein netter Trail, bergauf und dann unter einer großen Brücke der A71 hindurch. Seit einer Weile fallen viele winzig kleine Schneeflocken vom Himmel.
Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Jägerstein Ultra 2013
Bei Gehlberg laufen wir eine Weile auf einer Straße bergab. In dem Moment finde ich dies sehr schade, denn ich wäre lieber weiterhin auf Trails geblieben, doch rückblickend kann man über diese schnellen Kilometer wirklich sehr froh sein.
Dann führt uns der Wilderer Pfad schnell wieder in schnee- oder eisbedeckte Regionen. Inzwischen nehme ich etwas Tempo raus, so dass die Gruppe mit immer größerem Abstand vor mir entschwindet.
Laut GPS-Track sollten wir nun in Serpentinen aufsteigen, doch hinter einer ehemaligen Skipiste ist der Weg gesperrt. Die meisten Läufer, auch die Gruppe um Michael, beschließen an der Stelle, geradeaus den sehr steilen Skihang hinaufzusteigen, da weiter oben die richtige Route wieder erreicht werden kann. Nur wenige gehen an der Stelle doch geradeaus weiter, erzählen später aber von mühsamem Kraxeln über umgestürzte Bäume oder stressigem Aufstieg kreuz und quer durch den Wald. Doch die Skipiste ist ebenfalls sehr anstrengend. Schon im Sommer wäre es wegen der Steigung schweißtreibend, heute aber müssen wir auf den angefrorenen Trittspuren der vorherigen Läufer durch den Schnee kraxeln. Keine leichte Aufgabe, aber es macht Spaß! Auf Fotos sieht diese Route richtig bequem aus, aber die Perspektive täuscht.
Jägerstein Ultra 2013
Nach viel Mühe erreiche ich wieder die geplante Route. Inzwischen ist es leider stockdunkel, so dass ich den folgenden Abschnitt leider weder fotografieren noch filmen kann. Schade, das wären mit Abstand die interessantesten Aufnahmen geworden. Der folgende Pfad heißt "Hölle". Heute passt das. Wieder stapfe ich teilweise steil bergauf durch angefrorene Fußspuren, die Beine brechen ab und zu auch tiefer im Schnee ein, oft rutschen meine für diesen Untergrund nicht idealen Schuhsohlen auf dem glatten Untergrund ab. Ich komme nur noch im Zeitlupentempo voran. Das sind mit Abstand die anstrengendsten Kilometer meines bisherigen Lebens, aber es ist auch faszinierend. Inzwischen schneit es recht stark.
Schließlich erreiche ich den Schneekopf, mit 978m der zweithöchste Berg im Thüringer Wald.
Jägerstein Ultra 2013
Hier suche ich in stockdunkler Nacht und bei Schneefall den Jägerstein, den wir berühren sollen. Dort angekommen müssen wir uns die Uhrzeit merken und später im Gasthof in die Ergebnisliste eintragen. Ich fotografiere den Stein auch, aber hier misst der Autofokus wohl die Schneeflocken, so dass ich von diesem Motiv leider nur farbige Schlieren habe.
11:15 Stunden, damit 2:05 Stunden später als der Sieger Andreas Scheidewind und 2:04 langsamer als Kristina Tille, die schnellste Frau, Platz 25 von 38 Startern (Finisherquote 100%!) stehe ich am Schluss in der Liste. Das ist besser als gewohnt. Damit kann ich zufrieden sein.

Noch ist die Tour nicht zu Ende. Das Ziel habe ich zwar erreicht, doch noch warten zwei Kilometer bis zum Waldhotel Schmücke auf mich. Schließlich erreiche ich auch dieses, trage mein Gepäck, das von Gunter Rothe mit dem Auto hochgebracht wurde, ins Zimmer, dusche, und bald gibt es schon gutes Abendessen, viel Bier und viele nette Gespräche.
Jägerstein Ultra 2013
Als Finisherpräsent bekommen wir statt dem x. Beitrag zur langweiligen Medaillensammlung ein wirklich originelles Geschenk: ein in einer Behindertenwerkstatt gefertigtes Modell vom Jägerstein, in das man ein Teelicht stellen kann. Super Idee!
Jägerstein Ultra 2013
Ich kann mich heute zwar nicht mehr an jeden Tag aus meiner Kindheit erinnern, aber ich glaube, der 51. war wirklich der bisher schönste Geburtstag meines Lebens. Vielen Dank an Michael und Gunter. Für mich wird das sicher nicht der letzte Lauf aus der schnell wachsenden Meldeläufer-Serie sein.


Und hier ist mein Film dazu: www.youtube.com/watch?v=AShGVtMRo7g

Links

Infos zum Lauf: www.meldelaeufer.de

 
Film ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum