laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

85. Seoul Marathon am 16. März 2014 - Laufbericht und Bilder von Jürgen Sinthofen

Teil 1

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Seoul Marathon 2014
Start der Elite beim Seoul Marathon 2014

Laufbücher bei amazon.de

85. Seoul Marathon am 16. März 2014 - Laufbericht und Bilder von Jürgen Sinthofen

Nach dem Tokio Marathon am 23. Februar 2014 und drei Wochen Urlaub in Japan und Korea ging es wieder an den Start in einer olympischen Megacity, zum x-ten Seoul Marathon.

Mir war gar nicht klar, dass in Seoul seit 1933 gelaufen wird. Die Werbung mit dem 85. DongA Marathon war aber missverständlich, da der Sponsor zwar bereits 85 Läufe unterstützt hatte, aber erst seit 1964 fand ein Marathon in Seoul statt, wobei dieser zwischen 1993 und 1999 in Gyeongju ausgetragen wurde, d.h. eigentlich war es der 45. Seoul Marathon...

Na ja, auf alle Fälle ein Traditionslauf und 23.000 Teilnehmer, ich war gespannt.

Die Homepage des Veranstalters war nicht besonders aussagekräftig und wurde erst Ende 2013 online gestellt. Die Anmeldung und Bezahlung für den Lauf war problemlos. Weitere Informationen gab es nicht.

Die Abholung der Startunterlagen in einem Büro des Veranstalters übernahm ein Lauffreund, verpasst hatte man aber wohl nichts, keine Läufermesse o.ä. wurde angeboten.

Mit der Startnummer gab es einen Leihchip für die Zeitnahme, ein Programmheft, einen Kleiderbeutel, sowie ein neutrales Funktions-T-Shirt.

Am Samstag noch ein kleines zwei-Brücken-Läufchen über den mächtigen Han River mit deutschen Lauffreunden, die in Seoul leben, danach ein schönes Frühstück, etwas Sightseeing in der pulsierenden Metropole Seoul, der Marathon am Sonntag konnte kommen.

Sonntag, die Läufer versammeln sich auf dem riesigen Gwanghwamun Platz mitten in Seoul. Hinter uns der sehenswerte Königspalast, rechts ein Theater , links die amerikanische Botschaft. Es waren ca. 6°C und so machten die LäuferInnen bei animierten Aufwärmübungen mit, ließen sich vor der riesigen Statue des Admirals Yi Sun-Sin (der hat mal die Japaner in einer Seeschlacht besiegt) fotografieren und beobachteten die Eliteläufer, davon vier Keniaten, die bereits unter 2.06 gelaufen waren, und welche sich vor der Startlinie schon recht früh einliefen.
Abgabe der Kleiderbeutel, aber Achtung, die LKWs fuhren tatsächlich schon um 7.30 ab Richtung Ziel. Leichte Panik, ich war noch nicht soweit, aber Entwarnung, meinen Kleiderbeutel wurde ich dann noch bei einem "Lumpensammler LKW" los (Tipp: Im Ziel dann aber auch dort abholen, die Beutel wurden nicht in die normale Ausgabe gemäß der jeweiligen Startnummer einsortiert).

Ein paar Ansprachen vor dem Start, Blasmusik, berittene Polizisten, es konnte losgehen.

Seoul Marathon 2014
Die Elite wärmt sich ...

Seoul Marathon 2014
... schon gut 30 Minuten vor dem Start auf

Seoul Marathon 2014
Den Admiral auf dem Gwanghwamun Platz freut es

Seoul Marathon 2014
Den Kaiser auch

Seoul Marathon 2014
Morgenstimmung vor dem Palast

Seoul Marathon 2014
Die Zugläufer

Seoul Marathon 2014
Da macht Stretching Freude

Seoul Marathon 2014
Ansprache

Seoul Marathon 2014
Musik

Seoul Marathon 2014
Die internationale ...

Seoul Marathon 2014
... und die koreanische Elite

Seoul Marathon 2014
Kurz vor dem Start der Elite

8.00 Uhr, pünktlicher Start des Marathons und zwar nur der Elite!

8.10 Uhr Start der übrigen Marathonis. Auf einer sechsspurigen Straße ging es am Rathaus und dem Deoksugung Palast vorbei zum alten Stadttor von Seoul.
Dann links, vorbei an vielen architektonisch interessanten Hochhäusern bis zum ersten Wendepunkt bei km 4. Dann 2 km zurück, rechts, und parallel zu einem kleinen aufwändig renaturierten Fluss, welcher vor Jahren noch mit einer Hochstraße überbaut war, etwa 5km bis zum zweiten Wendepunkt.
Große Hotels, überdachte Einkaufsstraßen, ein weiteres historisches Stadttor, aber auch hier kaum Zuschauer. Dann wieder gute 4km zurück, rechts und auf elend lange ca. 9km fast nur geradeaus auf nicht besonders attraktiver Strecke, bis wir einen Nebenfluss des Han überquerten. Interessanter wurde es nicht, aber viele Musik- und folkloristischen Gruppen machten etwas Stimmung.

Zwischenzeitlich kam die Sonne raus, wir hatten ca. 16°C. Die Verpflegungsstellen alle 5km mit Wasser und Iso waren läufergerecht aufgebaut und absolut ausreichend. Dazwischen immer wieder auch Wasserschwämme und auch mal Bananen oder Kekse.
Die Straßen waren für den Autoverkehr gesperrt und jeder Kilometer klar ausgeschildert.

Seoul Marathon 2014
Aktion

Seoul Marathon 2014
Sicherheitstechnisch ist alles im Griff

Seoul Marathon 2014
Marathonstart für die Normalos

Seoul Marathon 2014
Hallo, hier sind noch ein paar Zuschauer

Seoul Marathon 2014
Ja, wo laufen sie denn...?

Seoul Marathon 2014
Noch 42km zu laufen

Seoul Marathon 2014
Am Stadttor

Seoul Marathon 2014
Interessante Architektur

Seoul Marathon 2014
Die schnellen Damen kommen uns entgegen

Seoul Marathon 2014
Bunt ist lustig

Seoul Marathon 2014
Noch sind viele Geschäfte geschlossen

Seoul Marathon 2014
Eine der typischen Seouler Marktstraßen

Seoul Marathon 2014
Kurz vor dem ersten Wendepunkt

Seoul Marathon 2014
Abgeräumte Verpflegungsstände für die Elite

Seoul Marathon 2014
Zurück in Richtung Rathaus

Teil 2 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine


Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum