laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com22. Marathon du Médoc am 9. September 2006  - von Jürgen Sinthofen

Marathon du Médoc, Frankreich, Bordeaux, Rotwein, savoir vivre.
Für viele Genussläufer ein kleiner Traum!

Teil 2

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Médoc Marathon 2006

Weit gezogenes Läuferfeld beim Médoc Marathon 2006

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

Der Start

Gegen 9.30 Uhr erlebten die Läufer aus aller Herren Länder, wobei nach den Franzosen die Deutschen mit 376 Teilnehmern vor Belgien mit 349, England mit 164, USA mit 103, etc. statt eines pünktlichen Starts ein kleines Schauspiel. Einige Mädchen auf kleinen Tribünen, welche alle 50m am Rande des Startfeldes aufgebaut waren, führten einen Tanz, untermalt von Musik und bengalischem Feuer, auf. Anschließend wurden vier Rollstuhlfahrer gestartet und um 9.38 Uhr ging es für das Läuferfeld unter großem Getöse auf den einmal zu laufenden Rundkurs los. Bonne course! Es ging Richtung Süden auf der D2 unter dem Beifall vieler Zuschauer aus Pauillac heraus.

Ich selbst war bester Laune und rollte mit dem vorderen Feld (nach ca. 10 sec. über die Startlinie) in einem guten 5min/km Schnitt an der ersten Musik vorbei. Insgesamt sollten wir von 55 Bands, Alleinunterhalten und Diskjockeys bei Laune, von 22 Wasserstellen hydriert, von 23 Probierständen für Rotwein an den 50 zu passierenden Châteaux motiviert und gegen Ende des Rennens noch mit diversen Spezialitäten verwöhnt werden. Die Laufstrecke war leicht profiliert, d.h. es gab immer wieder kleine Bergauf- und Abpassagen, welche aber den Laufrhythmus nicht unangenehm störten. Von der Straße ging es immer wieder links und rechts über zum teil Kies- oder unbefestigte Feldwege (24% der Strecke). Genau diese Abstecher machten den Lauf äußerst reizvoll, zumal man immer schon gespannt auf die Architektur und die Gartengestaltung der Châteaux (zumeist Ende des 19. Jahrhunderts erbaut) sowie die Ausstattung der zu erwartenden Erfrischungs- und Weinprobierstände war.



 

Médoc Marathon 2006

Kein Weg ist zu weit

Médoc Marathon 2006

Viele Köche….?

Médoc Marathon 2006

Woher die beiden kommen ist leicht zu erraten!

Médoc Marathon 2006

Und los geht’s!

Auf der Strecke

Auf der Strecke kam man abwechselnd an Stimmungsnestern vorbei, welche richtig Laune machten, aber auch an manch ruhiger Stelle, wo man für sich oder im Gespräch mit anderen Läufern ein paar hundert Meter bis zur nächsten Musik bzw. Verpflegung abspulen konnte.
Die Sonne knallte gnadenlos mit über 30 Grad auf uns runter, erst nach ca. 3 Std. sollte ein leichter Wind für Erleichterung sorgen. Mir war gar nicht gewahr, dass ich mit meiner Lauferei trotz einiger Fotostopps ziemlich weit vorne im Feld lag. Jedenfalls habe ich an den Verpflegungsstellen immer viel Wasser getrunken, dieses aber auch über meinen Kopf zur Kühlung geschüttet. Das angebotene Isogetränk habe ich nicht getrunken, ich musste aber aufpassen mir dieses, nicht extra gekennzeichnete Iso, nicht über den Kopf zu schütten.
Imponiert haben mir die aufgebauten Weinprobierstände, einige bis zu 30m lang und alle mit Weingläsern bestückt (! – ja so sind die Franzosen wenn es um Wein geht). Die Gläser waren aber fast alle noch nicht gefüllt, da man wohl den Ansturm erst noch erwartete und der Wein wohl nicht unnötig warm werden sollte. Ich habe allerdings keinen einzigen Läufer Wein trinken sehen! Sind wir da vorne zu doof und möchten alle eine Bestzeit laufen? Ich habe jedenfalls keinen Wein gekostet, da ich nun seit über 3 Jahren aus keinem ersichtlichen Grund überhaupt keinen Alkohol trinke. Wäre da ein alkoholfreies Weizenbier gestanden, ich hätte sofort zugegriffen (aber da muss man wohl doch eher am Isarlauf teilnehmen). Läufer, welche ca. 1 Stunde nach mir gefinisht hatten, berichteten allerdings von stark frequentierten Weinprobierständen, was man auch an der Haltung manch ins Ziel einschwankenden Protagonisten erkennen konnte. Die Stände mit fester Nahrung waren alle liebevoll präsentiert und mit Kuchen, Obst, Keksen, getrocknetem Obst, Zucker, etc. bestückt. Man merkte durchgängig während der gesamten Veranstaltung, dass 3.300 engagierte Helfer wesentlich dazu beitrugen, dass dieses Rennen in dieser Form so stimmungsvoll gestaltet werden konnte.

Médoc Marathon 2006

Auch das ist Umweltschutz!

Médoc Marathon 2006

On the road

Médoc Marathon 2006

Geteilte Last, halbe Last

Médoc Marathon 2006

Musik,

Médoc Marathon 2006

Musik,

Médoc Marathon 2006

Musik,

Médoc Marathon 2006

und Mampf!

<== Teil 1 Teil 3 ==>

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum