laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com
6. Erlanger Bahnlaufserie - 5000 Meterlauf am 26.05.2009 - Laufbericht von Jürgen Löwenstein

Autor: Jürgen Löwenstein

E-Mail - an Jürgen

Weitere Laufberichte

Erlanger Bahnlaufserie - 3000 Meterlauf am 19.05.2009

Beim 5000 Meterlauf der Erlanger Bahnlaufserie 2009

Dr. Willmar Schwabe - Pflanzliche Arzneimittel  

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Magenfreundliches Energieriegel Pro 4 - Lite zur Leistungssteigerung

 

 

Der 5000m-Lauf

Als Höhepunkt der Laufserie wurde am letzten Dienstag der 5000m-Lauf ausgetragen, in der auch die mittelfränkischen Meister ermittelt wurden. Wem diese Strecke zu lang war, konnte alternativ auch über 800m starten.

Schon am späten Nachmittag zogen dunkle Wolken von Westen her auf. Das verhieß nichts Gutes. Deshalb ging ich mit einem Schirm bewaffnet schon sehr zeitig die kurze Strecke von zu Haus bis zum Sportplatz. Ich wollte mich informieren, ob der Wettkampf bei dem zu erwartenden schlechten Wetter stattfinden würde. Da diese Frage bejaht wurde, konnte ich mich in Ruhe zu Hause umziehen, um dann wieder rechtzeitig vor dem Start des ersten Wettkampfes am Sportplatz zu sein.

Zuerst wurden die beiden 800m-Läufe gestartet. Hierbei waren aus meiner Sicht die Wettkampfbedingungen noch gut, wenn auch stark böiger Wind vorherrschte.

Erlanger Bahnlaufserie 2009 - 5000 Meterlauf
Erlanger Bahnlaufserie 2009 - 5000 Meterlauf
 

Beim Zieleinlauf zog sich das Läuferfeld doch recht auseinander

Einem Läufer war es viel zu windig und nach einigen hundert Metern gab er entnervt auf und schimpfte über die schlechten Wetterbedingungen. - Es kann leider nicht immer jedem alles recht gemacht werden.

Aber kurz vor Beginn des 5000m-Wettkampfes begann es, wie erwartet, zu regnen. Und in großer Entfernung konnte man auch einige Blitze sehen. Glücklicherweise zog das Gewitter in einem weiten Bogen um den Sportplatz herum.

Erlanger Bahnlaufserie 2009 - 5000 Meterlauf
 

Der eingebaute Kamerablitz reicht nicht für gute Aufnahmen. Kurz nach dem Start hielt sich Joseph Katib, einer der schnellsten Läufer Erlangens, noch etwas zurück. Einige Runden später gab er Gas und zeigte was in ihm steckt

Erlanger Bahnlaufserie 2009 - 5000 Meterlauf

Die ganze Laufbahn steht unter Wasser und bei jedem Schritt spritzt eine Wasserfontäne hoch.

Es war schon interessant zu sehen, wie leicht und locker Joseph Katib sich im Gegensatz zu vielen anderen Läufern vorwärts bewegte. Laufkultur vom feinsten!

Mittlerweile war die Innenbahn nur noch eine einzige große Wasserpfütze. Die meisten Läufer ließen sich davon nicht abhalten und nahmen trotzdem den kürzesten Weg.

Beim zweiten Lauf war ich dabei. Es regnete immer noch sehr stark und sollte so schnell auch nicht mehr aufhören. Aufgrund der Erfahrungen vom letzten 3000m-Lauf, hatte ich insgeheim gehofft, die 5000m in einer Zeit um die 20 Minuten zu schaffen.

Nach dem Startschuss setzten wir uns schnell in Bewegung. Schnell reihte sich jeder ein. Die erfahreneren Läufer nahmen die Innenbahn. Mir stand dort viel zu viel Wasser. Also nahm ich Bahn 2, auf der weniger Pfützen standen. Aber wenn man nah beisammen läuft, bekommt man trotzdem viel Spritzwasser ab. Normalerweise bin ich nicht wasserscheu. Aber wenn die Schuhe nass werden und sich mit Wasser voll saugen, habe ich schon etwas dagegen. Aber der Versuch einigermaßen trocken zu bleiben misslang.

Im Gegensatz zu Straßenläufen, wurde einem jede halbe Runde die aktuelle Zeit durchgesagt. So konnte ich mich ganz gut orientieren und mein Lauftempo entsprechend dosieren. Und es gelang mir auch einigermaßen in der geplanten Laufzeit zu bleiben. Aber so ab 4400m ließ meine Kraft leider etwas nach und deshalb musste ich etwas Tempo herausnehmen. Am Ende hatte es leider doch nicht ganz für meine insgeheim geplante Zielzeit gereicht.

Egon Landgraf, der älteste Sportler im Wettkampf zog immer noch einsam seine letzten Runden. Und damit er nicht so ganz allein ins Ziel kommt, habe ich ihn noch die letzte Runde noch begleitet.

Erlanger Bahnlaufserie 2009 - 5000 Meterlauf

Egon Landgraf im Ziel

Erlanger Bahnlaufserie 2009 - 5000 Meterlauf
Im Ziel bin ich vom Regen gezeichnet.

Erlanger Bahnlaufserie 2009 - 5000 Meterlauf

Siegerin der Damen: Annette Schütz

Die Siegerehrung fand im Container statt. Ich habe nur das Bild von der Siegerin der Damen Annette Schütz. Auch ihr sieht man noch die Spuren des Regenlaufs an.

Es war für mich, wie gewollt eine Wettkampfserie, in der man mal so richtig alles geben und sich völlig verausgaben konnte. Leider gibt es nur sehr wenige Sportler, die an derartigen Wettkämpfen teilnehmen. Aber andererseits kann man sehr leicht in seiner Altersklasse einmal siegreich sein, oder zumindest einen Podestplatz erreichen.
Außer bei mir. Da gab es bei jedem der drei Wettkämpfe immer drei schnellere Athleten in meiner Altersklasse (gute Trainingspläne zur Verbesserung meiner Schnelligkeit werden von mir noch angenommen). Vielleicht werde ich nächstes Jahr dort wieder starten, aber dann mit etwas gezielterer Vorbereitung.

<== 3000 Meterlauf am 19.5.09 1500 Meterlauf am 12.5.09  ==>
Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum