laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Interview des BR beim Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

laufspass.com

Gebirgsmarathon Immenstadt am 01.08.2009 - Über 12 Gipfel musst Du gehen - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz

42,2 Kilometer,  + 2700, - 2500 Höhenmeter, 12 Gipfelanstiege, eine Hitzeschlacht und ein Laufabenteuer und  Berglauferlebnis pur

Teil 2: Der Start

Zurück zur Übersichtsseite - Weitere Laufberichte - Über den Autor

Dr. Willmar Schwabe Arzneimittel
 

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 

 

Der große Lauftag

Heidi, Manfred und ich stehen bereits um halb sechs auf, da der Start bereit um 8 Uhr ist. Bevor es losgeht, frühstücken wir noch gemütlich im Restaurant des Campingplatz. Der Restaurantchef hat das Lokal extra für uns eine halbe Stunde eher aufgemacht. Das ist doch nett!

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Morgenstimmung am Großen Alpsee am Lauftag

Dann fahren wir drei gemeinsam zum Start, wo sich schon die meisten der Läufer versammelt haben. Das Abholen der Startunterlagen, die  nur aus vier Sicherheitsnadeln, der Startnummer und einen Hinweis auf den Illermarathon 2010 bestehen, gestaltet sich als unproblematisch und unbürokratisch.

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Ausgabe der Startunterlagen

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Ansprache eines Vertreters der Stadt Immenstadt

Gebirgsmarathongründer und Seniorchef  Willi Hiemer verzichtet heute auf sein altes Megaphon und spricht heute den modernen Zeiten angepasst mit modernem Mirkofon. Er verkündet uns die letzten Infos zum Ablauf und auch von der Strecke. Da heute schönes Wetter angesagt ist, ist auch niemals die ungeliebte Ausweichstrecke im Gespräch.

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Willi Hiemer gibt letzte Infos durch

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Dieter und Thomas aus dem Frankenland und Bruno aus der Schweiz

Viele Teilnehmer - Teilnehmergrenze ist erreicht

Nach den obligatorischen Gruppenfotos und neugierigen Blicken auf die Dreharbeiten des anwesenden BR reihen wir uns ins Starterfeld ein, in dem heute deutlich über 100 Läufer anwesend sind. Wenn man bedenkt, dass es in früheren Zeiten auch mal nur 15 Läufer waren, beeindruckt das mittlerweile so große Läuferfeld schon.
Wer jetzt beginnt die Teilnehmerzahl mit den Tausenden von Läufern von Großveranstaltungen wie dem Berlin Marathon oder Jungfrau Marathon zu vergleichen sollte bedenken, dass diese schwierige Strecke wohl kaum über 150 Teilnehmer verkraften kann.
Schon heute haben die Veranstalter Probleme für so viele Läufer ausreichend Verpflegung zu schwer zugänglichen Stellen wie z.B. der Gründlesscharte zu transportieren.

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Der BR interviewt die Favoritin des Laufs

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Ein weiteres Interview mit dem männlichen Favoriten

Der Start

Ziemlich pünktlich starten wir. Da sich gleich hinter dem Start der Weg verengt, staut sich das Läuferfeld. Dieses Problem wird wohl heute einzigartig bleiben, da sich das Feld schnell auseinander ziehen wird.

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Der Startschuss ist gefallen

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Das Gedränge am Anfang löst sich schnell auf

Erster Anstieg

Wenige Hundert Meter weiter geht es schon steil bergauf und da ich mir wie immer bei solchen Läufen viel Zeit lasse, bin ich auch schnell der letzte Läufer mit Ausnahme des Schlussläufers Georg, der mich nun begleitet. So ist gleich für einen Gesprächspartner gesorgt.

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Erster Anstieg bereits nach wenigen Hundert Metern

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Kaiser Wilhelm Gedenktafel

Der Schlussläufer

Georg lief erst letzte Woche den Swissalpine K78 auf Tempo, so freut er sich, dass er heute gemütlich laufen darf. Ich erzähle ihm, dass ich 2002 den K78 lief und ich ihn vielleicht nächstes Jahr mal wieder laufen möchte.
Dabei jogge ich gemütlich in kurzen Trabschritten den Berg hoch. Georg lobt mich dabei: "Toll wie Du da hoch walkst. So sparst Du sicher Deine Kräfte für später!"
Gerne hätte ich zurück gebrüllt: "Mensch Georg, siehst Du nicht wie dynamisch und leichtfüßig ich hier wie eine Berggazelle hoch renne!"
Wir werden aber abgelenkt, da wir gerade Vangelis einholen. Ich bin nun der Meinung, dass es an der Zeit ist, die rote Laterne abzugeben.

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Vangelis und Schlussläufer Georg Michel

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Bernd Stecher wird 2. des 12 km Laufs

Erster Steilanstieg

Das gelingt mir auch am ersten Steilanstieg, als ich da etwas Gas gebe. Sadistisch sage ich dabei zu einem Läufer, den ich überhole: "Nachher wird es noch viel schlimmer. Da wären wir dann froh, wenn wir auf solchen 'Wellnessabschnitten' laufen dürften!"
Leider ist der vor Angst bleich gewordene Läufer ein 12 Kilometerläufer. Also Ruder zurück! Bei der 12 Kilometerstrecke bis zur Mittelbergalpe ist das hier natürlich der heftigste Anstieg!

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Der Weg ist hier technisch noch einfach, aber dafür schon einmal so richtig schön steil

<== Teil 1 Teil 3 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum