laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com

24. Malta Marathon am 1. März 2009 - Ein Bericht von Jürgen Sinthofen

Teil 1

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Malta Marathon 2009

Japaner beim Malta Marathon 2009

Laufbücher bei amazon.de

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 


24. Malta Marathon am 1. März 2009 - Ein Bericht von Jürgen Sinthofen

Ein grauer Tag zwischen Weihnachten und Neujahr, was tut der Marathonläufer da? Natürlich, Planung der Wettkämpfe für 2009. Mein Motto 2009: Komplettierung der europäischen Hauptstadtmarathons. Warum: keine Ahnung, irgendein Motto hat noch keinem als Motivation geschadet, aber vielleicht auch deshalb, da die Lufthansa viele europäische Flüge für 89 Euro im Angebot hatte. Deshalb habe ich mir für dieses Jahr u.a. Wien, Kopenhagen, Stockholm, Helsinki, Athen und als Auftakt Malta vorgenommen.
Ziel: Spaß am Marathonlauf in Verbindung mit Kurzurlauben hoffentlich verletzungsfrei (man sollte für jeden bestandenen Lauf dankbar sein) in einer Zeit von unter 4 Stunden (keine „Mädchenzeit“) verbunden mit einem hoffentlich kurzweiligen Bericht aus Läufersicht zu dem jeweiligen Event, welchen Ihr natürlich wie immer bei Laufspass.com nachlesen könnt.
Malta, ein ideales Ziel für den Saisonauftakt. Wir durften für unseren einwöchigen Aufenthalt Temperaturen um 16 Grad Celsius und Sonnenschein für Ende Februar/Anfang März und eine erwachende Natur mit blühenden Mandelbäumen und Blumen in saftigem Gras erwarten. Und es war so, ein warmes Lüftchen empfing uns am Donnerstag beim Verlassen des Flugzeuges auf Malta, welches mit ca. 300.000 Einwohnern auf einer Fläche halb so groß wie Berlin zu den dichtest besiedelten Ländern Europas gehört.
Dank EU und Euro gab es kein Getue bei der Einreise und der Transfer zum Hotel in Sliema (Tipp: Hotel Fortina ca. 20 Euro/Person/Nacht im DZ mit Frühstück, in für Malta sehr ruhiger Lage mit unübertrefflichem Blick auf den Hafen, Valletta und auch Mdina, ca. 2km von der Startunterlagenausgabe und ca. 500m vom Bustransfer zum Start und vom Ziel entfernt) klappte reibungslos. Gegen Abend holten wir als internationale Läufer unsere Startunterlagen in den Geschäftsräumen des Hauptsponsors „Landrover“ ab. Nach kurzem Anstehen erhielten wir unsere Startnummer mit hinterklebtem Chip, eine Infobroschüre, Kleiderbeutel und ein gutes oranges baumwollenes T-Shirt mit 2009 Logo. Es ging sehr sachlich zu, keine Marathonmesse, keine Musik. So hatte man Gelegenheit mit anderen Läufern zu sprechen. Beim Maltamarathon geht es sehr international zu, von den ca. 200 gemeldeten Marathonis kommen auch dank Ryanair über 50% der LäuferInnen aus dem Ausland. Für 3,50 Euro konnte man sich noch ein Busticket für den Shuttle von Sliema nach Mdina, dem Startort des Punkt zu Punkt Marathons kaufen. Für die maltesischen Teilnehmer gab es am Freitag und am Samstag nochmals für internationale Läufer Gelegenheit ihre Startunterlagen abzuholen, wobei wir zufälligerweise am Samstag eine lange Schlange gesehen hatten. Vielleicht ist für 200 Marathonis und ca. 800 Teilnehmer am Halbmarathon ein Ausgabestand besetzt mit zwei Personen für sämtliche Startnummern vielleicht doch etwas zu wenig...

Malta Marathon 2009
Startnummernausgabe mal gemütlich
Malta Marathon 2009
Busticket- und T-Shirt-Ausgabe (die Siegerin des Halbmarathons mit Shirt in der Hand)

Sonntag, Renntag

Um 6.30 Uhr pünktlich für uns der Bus von Sliema ca. 10 km nach Mdina, der auf einer Anhöhe liegenden alten romantischen Hauptstadt Maltas im Landesinneren. Wir hatten bis zum Start um 8.00 Uhr noch eine Stunde Zeit und einige Läufer nutzten die Gelegenheit, die noch verschlafene Stadt völlig ohne Touristen zu durchstreifen. Eine Läufergruppe aus Heidelberg nutzte die Polizeistation als Warteraum, eine englische Fraktion bevorzugte den kleinen Park im Startbereich für letzte Vorbereitungen. Ein Kiosk am Start verpasste ein gutes Geschäft, er machte erst kurz vor 8.00 Uhr auf und es gab sonst nichts zu trinken ....

Malta Marathon 2009
Abfahrt von Sliema zum Start nach Mdina
Malta Marathon 2009
Warten auf den Start in der Polizeistation

Ruhig ging es zu, die Halbmarathonläufer würden zu ihrem Start um 10.00 Uhr von gleicher Stelle erst noch eintrudeln. Die Dixies waren ausreichend, die Kleiderbeutelabgabe konnte man finden, eine Blaskapelle sorgte für ein wenig Stimmung, also nun ab zum gemeinsamen Wärmen im Startbereich vor dem historischen Stadttor von Mdina. Temperatur geschätzte 10 Grad und etwas windig, also eigentlich gute Bedingungen für einen Marathonlauf, nachdem es am Samstag knalligen Sonnenschein und ca. 20 Grad hatte! Countdown, pünktlicher Start und ab ging die Post.
Rik Ceulemans aus Belgien (ja, der mit der heißen Frisur – Rik sagte mir, den „Swash“ trägt er auch schon 3 Jahre) hat sich gegen bekannte maltesische Läufer etwas vorgenommen. Wir liefen um die Stadt Rabat, dann auf einer gut ausgebauten Straße bergab mit Blick auf Mdina runter in die Ebene. Die Straßen waren für den Autoverkehr nicht gesperrt, aber teilweise mit roten Hütchen abgegrenzt. Dies war zuerst noch nicht sehr störend, da auch Malta am Sonntag morgen noch nicht so früh erwacht ist und der sonst permanente nervige Autoverkehr noch nicht voll eingesetzt hatte.

Malta Marathon 2009
Die Schweden freuen sich schon,
Malta Marathon 2009
die Engländer,
Malta Marathon 2009
die Japaner,
Malta Marathon 2009
und die Malteser natürlich auch.
Malta Marathon 2009
Gleich geht es los (Der spätere Sieger Rik Ceulemans gebückt mit Startnummer 1)
Malta Marathon 2009
Ein Rollifahrer wurde eine Minute vor dem Läuferfeld gestartet
Malta Marathon 2009
Und los geht's
Malta Marathon 2009
in Richtung Rabat.
Malta Marathon 2009
Schon wird es eng...
Malta Marathon 2009
... und enger.

<== Teil 3 Teil 2 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum