laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 
Mountain Man 2010

Berghütte beim Mountain Man 2010

laufspass.com

Mountain Man Alpin Run Challenge am 21.08.2010 - Der Mountain Zwerg beim  Mountain Man - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz

Teil 4: Rutschpartie und Sumpflöcher

Zurück zur Übersichtsseite - Weitere Laufberichte - Über den Autor

Dr. Willmar Schwabe Arzneimittel

Glaubenbergpassstraße und Laugenbrezeln

Es folgt ein Verpflegungspunkt. Da es mittlerweile warm ist, trinke ich viel. Ich laufe momentan auf einer asphaltierten Straße den Berg hoch. Dabei brennt die Sonne schon verdammt stark vom Himmel. Wie gut, dass ich meine Laugenbrezeln mitgenommen habe. In Verbindung mit Wasser, sind dies die ultimativen Durstlöscher. Sie sorgen für die nötigen Mineralien zum Wasser, das der Körper sonst nach einiger Zeit nicht mehr aufnehmen könnte. Die enthaltenden Kohlehydrate geben zusätzlich Kraft. Am besten man taucht sie im Trinkbecher ein oder vermischt sie spätestens im Mund mit viel Wasser. Andernfalls können sie im trockenen Hals stecken bleiben!

Mountain Man 2010

Zum Glaubenbergpass bei KM 23 führt über einem langen Anstieg zuerst eine Straße und dann ein geteerter Anstieg hoch. Die Sonne brennt dabei auf den Asphalt und es wird warm. Mich bekümmert es nicht, da ich momentan richtig gut im Zeitplan liege.

Mountain Man 2010

Eigenartige Landschaft mit Arven in etwa 1700 Meter Höhe. Sie erinnert mich irgendwie etwas an die Gegend südlich, unterhalb vom Lukmanierpass

Schmierseife, Landung auf den vier Buchstaben

Am Pass liege ich super in der Zeit und unterhalte mich mit einem Läufer, der es zwar heute langsam angeht, aber den K78 vor 3 Wochen immerhin in gut 3 Stunden schneller gefinisht hat als ich. Ich überlege dabei noch warum der heute Stecken dabei hat.

Eine viertel Stunde später, als ich erstmals auf dem Hintern sitze, weiß ich warum. Ich bin gerade auf leicht abschüssiger Strecke auf einer Spur Schmierseife, äh, nein tonhaltigem Matsch ausgerutscht. Dass meine Schuhe schon wie Schlammpatzen aussehen, daran könnte ich mich vielleicht gewöhnen, aber nicht an diese Rutschpartien. Zu sehr sitzt mir noch die Angst wegen meinem verstauchten Knöchel im Nacken. Auch denke ich immer noch mit Schrecken an den scharfen und stechenden Schmerz. Wir Ultraläufer sind zwar schon etwas schmerzresistent, aber eher gegen den, der durch Dauerbelastung entsteht.
Also krabble ich ich jetzt wie eine Krake mit den Saugnäpfen ihrer Tentakeln über die kritischen Stellen, die natürlich im hinteren Läuferfeld ganz besonders rutschig und aufgeweicht sind.

Mountain Man 2010
Mountain Man 2010

Ab hier wird es dann sehr matschig und rutschig und ich verliere massig Zeit. Mein Zeitpuffer schmilzt und schmilzt!

Der Mountain Schrat und Moor Man

Nein, so komme ich nicht weiter! So verliere ich viel zu viel Zeit! Eine Lösung muss her!
Stecken habe ich keine dabei, also muss ich mir wenigstens einen suchen. Hier gibt es Bäume, aber wo sind die passenden Stecken?
Endlich entdecke ich einen wahren Prügel. Nein, ich will nicht damit den Streckenchef verprügeln sondern eine Stütze finden. Der Stecken wiegt fast einen halben Zentner und ich sehe damit wie Rübezahl aus. Wenn mich jetzt meine Frau damit sehen könnte, dürfte sie mich endlich mal ungestraft "Bergschrat" nennen!
Wie auch immer, mit der Stütze fühle ich mich ungemein sicherer und komme halbwegs weiter. Ach, hätte ich doch heute meine Stecken mitgenommen! Wenn das so weiter geht kann ich mir den Mountain Man Titel abschreiben, weil ich es zeitlich nicht schaffe!
Dann bleibt mir nur der "Mountain Schrat" als Titel und "Moor Man" darf ich mich getrost schon mal nennen ...

Mountain Man 2010
Mountain Man 2010

Verschlammte Waden

Am nächsten Verpflegungspunkt, heil allen Sumpfgeistern und Schlammmonstern entkommen, lass ich für mein Fotoarchiv und diesen Bericht mein wertes Hinterteil und meine strammen und verschlammten Wadeln fotografieren. Einer der anwesenden Pressefotografen greift von dieser Idee begeistert gleich zu seiner Spiegelreflexkamera.
Na, das passt zur sensationslüsternen Presse, präsentierst Du Deine strammen Waden frisch gewaschen, interessiert sich kein Schwein dafür, sehen sie aber die wie die von einem Schwein aus, kannst Du Dich der Nachfrage kaum erwehren!

Mountain Man 2010

Am Sattelpass sieht man noch die Spuren meines Sturzes auf den zurückliegenden Schlammpassagen

Mountain Man 2010
Mountain Man 2010

Ich lass es mir hier trotzdem meine erste Laugenbrezel schmecken.

Mountain Man 2010

Berghütte mit Schweizer Fähnchen und Wachhund davor

Sumpflöcher Teil 2

Ich wage noch eine schüchterne Frage: "Der Weg wird doch nun besser?"
"Nein, der wird noch schlimmer!".
Ich bin einem Kreislaufkollaps nahe. Da hilft nur noch die Flucht nach vorne, denn einem Ultraläufeeer ist ja nichts zu schweer. Frei nach dem Spruch vom Ingenieur, dem nichts zu "schwör" ist ...

Ja, die Sumpf- und Schlammlöcher, sie könnten einem BraveHeartBattle oder  Fisherman's Friend StrongmanRun zu aller Ehre gereichen, sind hier oft noch tiefer als zuvor, aber meist nicht mehr ganz so glatt. So komme ich hier auch ohne Stecken so halbwegs zurecht und fall trotzdem noch einmal auf die Schnauze. Dabei lande ich aber wie schon zuvor wieder weich. Ja, auch Schlamm und Morast haben ihre Vorteile: man landet weich!

Mountain Man 2010

Dahinter wird es wieder sehr schlammig und crossig. Ich verbrauche wieder viel zuviel Zeit bei der sehr knappen Zielschlusszeit

Mountain Man 2010

Diese Gesellen stapfen wahre Falllöcher in die sumpfigen Wiesen und dann gucken sie was mit uns Läufern mit so was passieren kann!

Mountain Man 2010

Zwischendurch Holzstege, damit wir nicht für alle Zeiten im bodenlosen Sumpf versinken

Mountain Man 2010

Endlich wieder trockenen Boden unter den Füßen. Ein wunderschöner Bergkamm entschädigt für die zurückliegenden Strapazen und Abenteuer.

<== Teil 3 Teil 5 ==>

Joggingartikel bei eBay.de

 

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 
Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum