laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

Run and Bike Marathon Coburg am 20.07.2013 - Bericht von Thomas Schmidtkonz

Bericht - BildimpressionenFilm  - Kurzfilm - Infos / Bewertung - Zurück zur Übersichtsseite - Weitere Laufberichte - Über den Autor

Radfahrer beim Run and Bike Marathon 2013

Radfahrer beim Run and Bike Marathon 2013

Einleitung

Beim Run and Bike Marathon Coburg ist ein Team von 2 Personen mit einem Fahrrad unterwegs. Radfahrer und Läufer können sich dabei beliebig oft abwechseln.

Aber wichtiger ist, der Run and Bike Coburg ist immer ein Riesenspaß und gerade für Läufer ideal, die mal über ihren Tellerrand gucken möchten, soll heißen bei einer Laufveranstaltung mal nicht nur  laufen wollen. Ein Run and Bike ist weder mit einem normalen Marathon als auch mit einem Duathlon oder Triathlon vergleichbar. Taktik der schnellen Teams ist es ein relativ kurzes Stück schnell zu sprinten und sich dann am Fahrrad wieder zur erholen usw.
Wer auf einem Run and Bike trainiert muss also ganz anders als ein normaler Marathonläufer trainieren, da es ja beim Normal-Marathon auf ein möglichst schnelles aber auch gleichmäßiges Tempo ankommt, während ein schneller Run and Bike eigentlich ein 42 km langes Fahrtenspiel ist!

Unser Run and Bike

Für Heidi und mich sieht jedoch die Taktik etwas anders aus, weil wir nicht vorne mitmischen wollen, sondern traditionell den Sonderpreis für den letzten Platz erringen wollen. Dabei wollen wir aber fair vorgehen, also nicht z.B. in Biergärten abbiegen oder ähnlich unlautere Verzögerungstaktiken anwenden.

Run and Bike Marathon 2013

Start der Radfahrer

Das Event

Zuerst startet heute Heidi mit den Radfahrern 10 Minuten vor dem eigentlichen Rennen. Dieser neutralisierte Start dient dazu das Rennen am Anfang zu entflechten. Ich werde dann Heidi nach 2 km Laufstrecke treffen und ab da können wir uns beliebig oft abwechseln.

Heute ist es richtig heiß und da die Strecke auch sehr gewellt ist, heißt es heute, dass man seine Kräfte richtig einteilen muss, auch wenn man nur hinten mit dabei sein will. Deshalb halten wir uns beide mit dem Tempo zurück. Nicht so die meisten anderen, die schon bald unserem Blickfeld entronnen sind.

Bei Kilometern 5 erfreuen wir uns über eine zusätzliche Trinkstelle, die der Veranstalter heute extra wegen der Hitze eingerichtet hat. Ich schütte mir dabei auch kaltes Nass über meinen Fahrradhelm. Diese Erfrischung tut gut und so kommen wir gut voran.

Mittlerweile begleiten uns die beiden Besenradfahrer Christoph und Harald, die wir ja schon vom Vorjahr her gut kennen und so necken wir uns ständig auf der Strecke.

Run and Bike Marathon 2013

Die beiden Besenradfahrer

Nach etwa 10 Kilometern Strecke ist traditionell ein Streckenfest. Für uns ein inoffizieller Verpflegungspunkt, weil es hier immer ein besonders gutes isotonisches Getränk gibt:

Run and Bike Marathon 2013

Isontonisches Getränk

Kurz dahinter begrüßen uns heiße Sambarhythmen und ein regulärer Verpflegungspunkt, wo es dann auch was zu essen gibt und wir unsere Getränkevorräte für unterwegs ergänzen.

Run and Bike Marathon 2013

Sambaband - sie sind zwar noch jung aber richtig gut!

Dahinter wartet der "trailigste" und steilste Abschnitt der Strecke. Während Heidi die Umleitung für Radfahrer fährt, begleiten mich die beiden Besenradfahrer, die zu meiner Freude hier endlich auch einmal so richtig ins Schnaufen kommen, zumal ich hier gemeiner weise einen kleinen Bergsprint einlege.

Run and Bike Marathon 2013

Harald muss hier auch einmal richtig durchschnaufen!

Kurze Zeit ist unser Team nicht mehr alleine

Hinter Kilometer 20 erblicke ich plötzlich einen Läufer vor mir. Ist das ein Laufteam? Zuerst rätseln wir etwas herum, aber dann stellt sich heraus, dass es in der Tat ein Team ist und wir so nicht mehr die Letzten sind. Wir freuen uns, weil wir jetzt Tempo rausnehmen können. Aber die Freude währt nur kurz. Der Läufer erklärt mir, dass er bei KM 25 rausgehen will, da er Achillessehnenprobleme hat. Also leider nichts mit herumtrödeln. Wir müssen wieder Gas geben, weil wir nicht allzu weit hinter den Vorletzten bleiben möchten. So lassen wir die Aussteiger bald hinter uns.

Wieder Letztes Team

Beim Aufstieg zur Veste eine der Schlüsselstellen des Run and Bike entdecken wir das nächste Team vor uns. Das freut uns, weil die Hitze hier drückend ist. So können wir gemütlich hoch marschieren und müssen uns nicht hetzen.

Oben angekommen genießen wir den wunderschönen Blick auf die Veste Coburg im Abendlicht, während das vorletzte Team schon wieder Abstand vor uns gewonnen hat:

Run and Bike Marathon 2013

Coburger Veste im Abendlicht

Kurz dahinter beenden wir die große Schleife des Achterkurses am Ausgangpunkt der Strecke in Lützelbuch. Es folgt nun noch ein 9 Kilometer langer Kurs, wo uns im ersten Abschnitt noch ein paar Teams entgegenkommen, die schon auf Zielkurs sind. Dahinter tauchen wir in einen schönen Wald ein, während immer wieder die Abendsonne blutrot am Horizont funkelt.

Im Ziel

Ein Höhepunkt für Heidi und mich ist immer das Streckenfest 555 Meter vor dem Ziel, wo man zu unserer Freude eigens einen Campari für uns ganz alleine mixt:

Run and Bike Marathon 2013

Campari vor dem Ziel

;-) So werden aus den letzten 555 Metern wohl 1000 Meter, weil wir diese in Schlangenlinien zurücklegen. Nichtsdestotrotz bleiben wir noch knapp unter 5 1/2 Stunden, als wir jubelnd die Ziellinie überqueren.

Run and Bike Marathon 2013

Das Team "Unsere Welt sind die Berge" im Ziel!

Bei der Siegerehrung erfahren wir zu unserer großen Freude, dass wir nicht nur wieder Letzter im Gesamtfeld geworden sind, sondern auch noch Zweiter in unserer Altersklasse Mixed 110+. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Und so feiern wir bis morgens um 2 Uhr bei der tollen Finisherparty des Run and Bike Marathons, der immer ein tolles Erlebnis und ein Heidenspaß ist.

Run and Bike Marathon 2013

Siegerehrung. Wir sind Zweiter geworden in der  Altersklasse Mixed 110+

Bildimpressionen und  Film

Infos / Links

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine
Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

 
 
Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum