laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

Trail Marathon Heidelberg am 27.10.2013 - Welcher Läufertyp bist Du? -  Bericht, Bilder und Film von Günter Kromer

Teil 3

E-Mail - an Günter

Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Film - Weitere Laufberichte -  Mehr über den Autoren Günter Kromer

Trail Marathon Heidelberg 2013

Steiler Anstieg beim Trail Marathon Heidelberg 2013

Laufbücher bei amazon.de

Trail Marathon Heidelberg 2013

Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Zwischen Ziegelhausen und Schlierbach überqueren wir den Neckar.
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Auf der anderen Seite ist die nächste große Verpflegungsstelle, außerdem eine Wechselzone für Staffeln. Die Möglichkeit, den Trail Marathon als Zweier- oder Fünfer-Staffel zu laufen, wurde bei den Anmeldungen sehr gut angenommen. Für die Zweier-Teams ist hier bei 28,8 der Wechselpunkt ideal, denn direkt daneben kann man vom Bahnhof mit dem Zug nach Heidelberg fahren. Ich persönlich bin kein Freund von Staffeln, aber hier kann ich mir gut vorstellen, nächstes Mal ebenfalls in einer Staffel zu starten, da auf dieser Strecke die Anforderungen an die einzelnen Teammitglieder recht unterschiedlich sind. Teil 1 ist ideal für Stadtmarathonis, die auch einige Höhenmeter Aufstieg vertragen, Teil 2 passt für Landschaftsläufer ohne Trail-Erfahrung, Teil 3 für schnelle Bergab-Asphalt-Sprinter, Teil 4 für konditionsstarke Berg(auf)läufer und Teil 5 für trittsichere Downhill-Trail-Runner.
Trail Marathon Heidelberg 2013
Noch steigen wir eine Weile trailfrei bergauf, doch ab km 31 beginnt dann der für Trailrunner schönere Teil des Tages. Mal auf schmalen Trails, nur noch zwischendurch auf breiten Waldwegen, geht es meist aufwärts, einmal aber auch wieder ein Stück hinab.
Noch immer bleiben wir vom angekündigten Regen verschont, nur die erwarteten starken Windböen wirbeln immer häufiger das Herbstlaub auf. Manchmal scheint es rings um mich herum Blätter zu schneien.
Dann erreichen wir den Abschnitt, auf den ich mich seit Monaten freue, über den aber anschließend auch manche Läufer jammern. Die Himmelsleiter scheidet die Läufer in Pro und Contra. Wir steigen heute nur die obere Hälfte dieser steilen Felsentreppe hinauf, doch für manche Läufer ist auch das schon recht hart. Ich treffe hier einige Leute, die ordentlich über diese steile Schinderei schimpfen, und auch danach höre ich von einigen Läufern, dass ihnen dieser Abschnitt sehr schwer fiel, wogegen ich selbst es sehr bedauere, dass wir nur etwa die obere Hälfte dieser Felsentreppe laufen dürfen. Wenn man oft in den Alpen läuft, ist die Himmelsleiter nichts Ungewöhnliches. Mir macht dies hier tausend Mal mehr Spaß als vorhin der lange Asphalt-Abstieg. Insgesamt hat die Himmelsleiter von oben bis unten 1200 Stufen, und wer bereits unten ab dem Kornmarkt die Treppen hinauf steigt, bewältigt bis zum Gipfel sogar etwa 1600 Stufen, was ich als Trainingsstrecke für alpine Trails gerne empfehle.
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Schon vor Tagen stand im Newsletter der Veranstalter, dass wir am höchsten Punkt der Strecke, auf dem 567 m hohen Königstuhl, Schnee erwarten können. Tatsächlich wurde hier auf einem kurzen Wegstück Schnee aufgeschüttet. Bei dem spätsommerlichen Wetter heute schmilzt er aber schnell. Kein Vergleich zum Albmarathon vor genau einem Jahr, als wir durch eine richtig weihnachtlich verschneite Winterlandschaft liefen!
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Die Himmelsleiter erfüllte alle Wünsche an einen schönen Trail, und nun laufen wir bis zum Schloss auch häufig auf Trails hinab, nur gelegentlich unterbrochen durch einige breitere Wege. Bekanntlich bin ich ein sehr langsamer Läufer, aber hier erfüllt sich nun meine Hoffnung, dank meiner Trittsicherheit im Abstieg Leute überholen zu können. Es macht sogar noch viel mehr Spaß als erhofft, denn die allermeisten Leute um mich herum sind jetzt schon sehr langsam, so dass ich sehr viele mit mehr als doppelter Geschwindigkeit überholen kann. Hier fühle ich mich so richtig in meinem Element! Und da ich nun nicht mehr zum Filmen stehen bleiben muss / kann / darf, weil die Akkuanzeige meiner Kamera fast auf Null steht, eile ich nonstop bergab. Ich hatte zwar gestern Abend einen Akku voll geladen, aber statt dem vollen Akku dann einen halb leeren in die Kamera gesteckt. Einen Ersatzakku trage ich heute nicht mit, da ein voller Akku für eine Marathonstrecke auf jeden Fall reicht.
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Auf der Straße, die unmittelbar oberhalb am Schloss vorbei führt, laufen wir entgegen der vom Halbmarathon gewohnten Richtung leicht bergauf. Nun spüre ich meinen rasanten Bergab-Sprint, denn plötzlich scheint meine eigene Batterie ebenso schwach zu sein wie der Akku der Kamera. Einige hundert Meter weit marschiere ich nur noch, obwohl man hier auch gut laufen könnte. Nun überholen mich wieder einige Läufe, an denen ich eben noch vorbei gezogen bin, aber das ist mir egal. Ich genieße lieber den schönen Blick auf das Schloss.
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Nun geht es hinab in den Schlossgarten, auch das für Läufer ein Novum. Zum Glück reicht die Energie meiner Kamera noch für einige Schnappschüsse auf diesem wirklich großartigen Streckenabschnitt.
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Anschließend geht es durch ein Wäldchen auf Serpentinen hinab. Am Rande der Altstadt kann ich noch wenige Fotos schießen, dann lässt mich kurz vor Ziel die Kamera im Stich. Aber egal, den letzten Streckenabschnitt durch die Fußgängerzone habe ich heute morgen schon fotografiert.
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Trail Marathon Heidelberg 2013
Nach 5:36 erreiche ich das Ziel und bin mit dieser Zeit sehr zufrieden.
Trail Marathon Heidelberg 2013
Marco Sturm, heute der schnellste Mann, kam schon nach 3:01 zum Ziel, Almuth Grüber als schnellste Frau nach 3:34, die letzten gewerteten Teilnehmer brauchten aber über sieben Stunden.
Welch Wunder - entgegen aller Wettervorhersagen schien heute doch recht oft die Sonne und Regen fiel bisher gar keiner. Für meine Freundin bietet Petrus dagegen ein nasses Finale. 18 Minuten nach mir erreicht Annette die Fußgängerzone, kommt 42 km weit ohne einen einzigen Regentropfen und wird auf den letzten 200 Metern von einem starken Wolkenbruch durchnässt. Aber auch sie bleibt unter 6 Stunden und ist damit sehr zufrieden.
Im Gegensatz zu vielen anderen Läufern hebe ich Urkunden nie auf und billige Blechmedaillen landen bei mir oft schon vor der Heimfahrt im Mülleimer, aber die Medaille aus Heidelberg werde ich auf jeden Fall behalten, denn es ist die schönste, die ich jemals bekam. Eine leicht dreidimensional geprägte Silhouette der Altstadt - wirklich ein Schmuckstück!
Trail Marathon Heidelberg 2013
Und hier ist mein vierminütiger Film zu dieser abwechslungsreichen Mischung aus Trail-, Wald- und Asphaltlauf:
www.youtube.com/watch?v=R9fQgsYzck0
 

Links

Infos über die Veranstaltung: www.trailmarathon-heidelberg.de

 
Film  ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum