laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

Trail Uewersauer am 17.11.2013 - Trail-Vergnügen im nahegelegenen Ausland - Fotobericht und Film von Günter Kromer

Teil 1

E-Mail - an Günter

Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Film - Weitere Laufberichte -  Mehr über den Autoren Günter Kromer

Pfalztrail 2013

Sprungeinlage beim  Uewersauer-Trail 2013

Laufbücher bei amazon.de

17.11.2013 Trail Uewersauer - Trail-Vergnügen im nahegelegenen Ausland - Laufbericht von Günter Kromer

Obwohl mir schon einige Läufer empfohlen hatten, auch selbst einmal im Naturpark Obersauer (Uewersauer) zu starten, waren mir bisher die fast drei Stunden Anfahrt von Karlsruhe zu weit, zumal ich lieber mit dem Zug zu Läufen fahre, Heiderscheid aber am Starttag nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist. Doch die Reise lohnt sich, denn dieser Lauf ist landschaftlich reizvoll und bietet eine ausgewogene Mischung an schönen Trails und schnelleren Waldwegen.
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Was haben der Trail du Petit Ballon im Elsass und der Trail Uewersauer in Luxemburg gemeinsam? Diese beiden Läufe für viele Ultratrailer aus Deutschland gewissermaßen Saisonanfang und Saisonende. Zwar gibt es auch in den Monaten dazwischen einige beliebte Ultramarathons, doch wer die ganz kalte Zeit lieber zur Regeneration und zum Training nutzt, der kommt gerne nach Rouffach und nach Heiderscheid.
Heiderscheid ist etwa 84 km von Trier entfernt. Auch in diesem Jahr stehen etwa 80 Deutsche auf der mehr als 400 Teilnehmer umfassenden Liste der Voranmeldungen für die Ultradistanz mit 50,1 km. Laut Ausschreibungstext sind es nur 1500 Höhenmeter, laut Streckenprofil auf der Homepage müssen 1826 Hm bewältigt werden. So ganz genau kann das niemand messen, denn oft läuft man über recht wellige Strecken mit immer nur wenigen Metern Auf- und Abstieg in enger Folge. Zusätzlich zum Ultra werden auch noch Staffeln und kurze Strecken angeboten.
Damit sich weite Fahrt lohnt, verbinde ich den Lauf mit zwei Tagen Sightseeing-Urlaub (siehe Fotos am Ende der Reportage). So lohnt sich der Weg auf jeden Fall.
Nach einem schönen Ausflugstag hole ich am späten Samstagmittag in Heiderscheid die Startunterlagen ab. Die Startgebühr war bei Voranmeldung mit 30 Euro recht niedrig, ein Teil des Geldes wird sogar an eine Stiftung für krebskranke Kinder gespendet. Trotzdem bin ich ein bisschen enttäuscht, wie wenig heute in der Mehrzweckhalle los ist. Normalerweise freue ich mich immer, schon am Tag vor dem Start mit anderen Läufern gemeinsam eine Weile zu klönen, aber außer der Ausgabe des Starterbeutels wird jetzt hier nichts, aber auch gar nichts geboten. Man kann um diese Zeit noch nicht einmal ein Bier oder eine Cola kaufen. Daher bleibt auch niemand länger als nötig in der Halle. Ich fahre gleich zur nicht allzu weit entfernten Jugendherberge Lützelhausen, wo laut Aussage einiger Teilnehmer der früheren Jahre bisher auch immer viele Läufer zusammentrafen. Dieses Jahr sind leider nur eine Handvoll Läufer in der Herberge, und Frühstück gibt es am Sonntagmorgen auch erst 7.30 Uhr, also 90 Minuten vor Start des Ultratrails.
Nach dem Frühstück noch Abmelden, nach Heiderscheid fahren, Parkplatz suchen, zum Startgelände marschieren, umziehen, Gepäck abgeben - so bleiben mir vor dem Start nur noch zehn Minuten, einige der vielen Läufer, die ich hier kenne, zu begrüßen. Schade!
Uewersauer Ultra Trail 2013
Der Wetterbericht hat für heute bis zu 6 Stunden Sonnenschein angekündigt, bei kühlen 2 - 6 C. Momentan ist es aber passend zum November grau und neblig trübe.
Nach dem Start um 9 Uhr fließt der Läuferstrom kurz auf einen asphaltierten Weg zwischen Feldern hindurch. Im grauen Dunst erkennt man die Hügel der Umgebung kaum. An den Bäumen hängt noch viel dunkel orange gefärbtes Herbstlaub. Der leichte Nebel dazu sorgt für eine typische Spätherbst-Stimmung. Man braucht nicht immer Sonnenschein, um die Natur in allen Ausprägungen zu erleben.
Uewersauer Ultra Trail 2013
Eines ist beim Trail Uewersauer anders als bei allen anderen Läufen, die ich kenne: Start und Ziel liegen am höchsten Punkt der Strecke. Schon sehr bald verlassen wir den Asphalt. Auf einem kurzen Stück des folgenden Abstiegs wird die Route für mich perfekt, d.h. so richtig schön schlammig.
Uewersauer Ultra Trail 2013
Leider hat es aber an den letzten Tagen zu wenig geregnet, und daher bleibt der Rest der heutigen Route abgesehen von einigen weiteren kurzen Schlamm-Passagen eher trocken.
Es bringt für Euch Leser sicher wenig, wenn ich nun die Strecke Kilometer für Kilometer detailliert beschreibe. Meist laufen wir durch Laubwald, manchmal auch Nadel- oder Mischwald, oft durch schöne Täler, ab und zu über Felder auf Höhenzügen mit weiter Aussicht. Sehr häufige Wechsel zwischen Auf- und Abstiegen, mal steil, mal nur mit geringer Neigung, dazwischen auch längere recht flache Abschnitte, manchmal auch stark welliges Profil - es wird während der 50 km nie monoton. Ich hatte von Anfang an erwartet, dass mir die Landschaft hier im Naturpark gefällt, aber es ist in Wahrheit sogar noch schöner als erhofft. Klar, bei jedem Lauf gibt es dazwischen auch langweilige Abschnitte, doch insgesamt ist es eine recht idyllische Naturstrecke.
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Zwischendurch laufen wir mal über einen fast baumlosen Bergrücken, auf dem einige Windräder stehen. Im Hochnebel kann man die Rotoren kaum noch erkennen. Ein anderes Mal geht es hinab ins Tal der Sauer und über eine Brücke auf die andere Seite.
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Nach einem längeren Aufstieg laufen wir einige Zeit auf einem immer nur wenige Meter auf und ab führenden Weg bzw. Trail entlang des Tales, wobei wir durch die Bäume hindurch oft zur Sauer hinab und rüber zu den Hügeln auf der anderen Seite blicken können. Da diese Gegend recht dünn besiedelt ist gefällt mir die Aussicht.
Einen Vorteil bietet mir das häufige Stehenbleiben zum Fotografieren und Filmen: Eigentlich bin ich ein recht langsamer Läufer, doch wenn ich dann nach den Aufnahmen wieder weiter laufe, kann ich bis zum nächsten Fotostopp meist zehn bis zwanzig Leute überholen. Beim nächsten Bild eilen sie dann wieder an mir vorbei und das Spiel beginnt von neuem. Dieses Überholen macht mir von Wettkampf zu Wettkampf mehr Spaß. Mir ist es völlig egal, ob ich ohne die vielen Zwischenstopps vielleicht eine halbe Stunde früher am Ziel wäre. Filmen bereitet mir ebenso viel Freude wie das Laufen, und wenn ich dadurch häufig langsamere Läufer überholen kann, ist das auch ganz nett für die Psyche. Wenn schon als einer der Letzten am Ziel, so doch zumindest unterwegs manchmal auf der Überholspur!
Nachdem ich während der letzten zwei Monate meist wegen Erkältung nur äußerst wenig trainiert habe, spüre ich heute deutlich, dass die Kondition zwar noch halbwegs stimmt, aber meine Beinmuskulatur nicht mehr auf dem Stand vom Sommer ist. Daher erreiche ich die einzelnen Verpflegungsstellen jeweils erst fünf bis fünfzehn Minuten vor der in der Ausschreibung angekündigten Durchgangszeit des letzten Läufers. Hoffentlich reicht das, um im Zeitlimit von insgesamt 7 Stunden das Ziel zu erreichen.
Die Ausstattung der VPs ist durchschnittlich. Ich habe dieses Jahr schon mehr, aber auch weniger gesehen. Obst, Riegel, Wasser, Iso, Cola, bei diesem Wetter natürlich auch warmen Tee, am Schluss auch Brühe – mehr brauche ich nicht.
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Uewersauer Ultra Trail 2013
Teil 2 ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine

 

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum