laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

12. Spreewald Marathon am 27. April 2014 - Laufbericht und Bilder von Jürgen Sinthofen

Autor:  Jürgen Sinthofen

E-Mail

Weitere Laufberichte

Spreewald Marathon 2014
Am Südumfluter beim Spreewald Marathon 2014

Laufbücher bei amazon.de

12. Spreewald Marathon am 27. April 2014 - Laufbericht und Bilder von Jürgen Sinthofen

Burg im Spreewald, ein herrliches Biosphärenreservat zwischen Berlin und Dresden in Brandenburg gelegen, versprach ein aktionsgeladenes Sportwochenende.

Der Spreewald Marathon e.V. hatte sich mal wieder viel vorgenommen. Neben dem Marathonlauf am Sonntag wurden weitere Lauf-, Skating-, Walking- und Wanderveranstaltungen sowie diverse Rennradrennen und Paddelstrecken, verteilt über das ganze Wochenende, angeboten.
Insgesamt erwartete der Veranstalter über 12.000 Teilnehmer, was somit auch die größte Breitensportveranstaltung in Brandenburg sein würde.

Trotz der angebotenen Vielfalt entschied ich mich dafür am Samstag am Kajakmarathon teilzunehmen,  um den Spreewald mit seinen vielen Kanälen mal aus einer "bodennahen" Perspektive kennenzulernen.
Nach 7,5 Stunden paddeln und einer riesigen selbstgekochten Pasta ging es am Abend zum Feuerwerk, ansonsten war in Burg nicht viel los - aber warum auch, es stand ja noch der Marathonlauf an.

Die Startnummernausgabe in der Schule von Burg war problemlos, neben der Startnummer mit Einmalzeitmesschip gab es kleine Hygieneproduktproben.

Spreewald Marathon 2014
Startnummernausgabe

Spreewald Marathon 2014
Kleidertaschenabgabe

Spreewald Marathon 2014
Streckeninfo

Sonntag, noch ist es diesig bei ca. 14°C, am Start vor der Schule, die gleichzeitig auch Veranstaltungszentrum war, harrten ca. 300 Marathonis zusammen mit ca. 700 Halbmarathonis und 700 Teilnehmern am 10km Lauf der kommenden Dinge.

Zuvor mussten die Protagonisten aber in der Turnhalle Geduld aufbringen, um ihre Kleidertaschen abzugeben.

10.30 Uhr, Start, eine etwas ungewöhnliche Zeit, aber zuvor wurde noch der Skating Halbmarathon durchgeführt, hoffentlich wird es ob der späten Startzeit über Mittag nicht zu warm ...

Es ging Richtung Kirche, dann links an der Spreewaldmühle vorbei und raus aus der nicht besonders attraktiven Ortschaft. Schwenk nach links und wir waren in der herrlichen Natur.
Vorbei an satt grünen Wiesen auf meist asphaltierten kleinen Straßen, gesäumt von vielen Bäumen in ihrem frischen, zart grünen Blätterkleid.
Da, an einem Gasthaus fiedelte sich einer die Seele aus dem Leib, spitze, aber leider auch der einzige "Live" Musikgenuss.
Immer wieder typische Spreewälder Häuser, viel Holz, manchmal Reet gedeckt, aber fast immer umrahmt von prall blühendem, duftenden Flieder.

Die Stimmung war gut, zwei Läufer aus Baden-Württemberg waren extra angereist, um mal einen flachen Marathon zu laufen. Und tatsächlich, außer den Brücken über die Spree sowie der vielen kleinen Kanäle, gefühlte ca. 16 Stück auf den zwei Runden, waren irgendwelche 15 kumulierte Höhenmeter zu bewältigen.

Spreewald Marathon 2014
Stimmung vor dem Start

Spreewald Marathon 2014
Kurz vor dem Start

Spreewald Marathon 2014
Start

Spreewald Marathon 2014
Auf der Hauptstraße von Burg

Spreewald Marathon 2014
Die Spreewaldmühle

Spreewald Marathon 2014
Es geht aufs Land

Spreewald Marathon 2014
Das hat doch was

Spreewald Marathon 2014
Der "Teufelsgeiger"

Spreewald Marathon 2014
Die Schwaben unterwegs auf dem "flachsten Marathon"

Spreewald Marathon 2014
Immer wieder kleine Stimmungsnester

Spreewald Marathon 2014
Am ältesten Gasthaus im Spreewald kamen wir nicht vorbei

Bis ca. Kilometer 3 sind noch viele LäuferInnen um einen herum, dann biegen die 10km Läufer ab. Es wird ruhiger im Feld, apropos Feld, bei km 8 ging es für knapp 2 km auf einem schmalen unbefestigten, aber gut zu laufenden Pfad quer über die Wiesen. Eine angenehme Abwechslung.

Die Verpflegung unterwegs war super, es gab Wasser, Iso, Coca Cola, Apfelschorle und zum Ende sogar Bier sowie Obst und diverse Naschereien wie Schokolade, Erdnüsse, Kekse, etc. Auch Schwämme wurden gereicht.
Prima, die Verpflegungsstände waren meist auf beiden Straßenseiten aufgebaut.

Weiter ging es vorbei an den Bootsverleihern, welche Kanus und Kajaks vermieteten sowie die bekannten Touren mit den typischen flachen Spreekähnen anboten.
Auf der ganzen Strecke immer wieder schöne Gärten, idyllische Einblicke in die Wasserlandschaften beim Überqueren der Wasserläufe, kleine Staustufen und Schleusen. Auch einige Passagen parallel zu den Kanälen waren ein optischer Genuss, und das fast ganz ohne störende Mücken.
Bootfahrer winkten uns zu, die kleinen Zuschauergruppen, welche vereinzelt an der Strecke standen, machten gute Stimmung.

Nach gut 10 gelaufenen Kilometern kam die Sonne heraus, wir erfreuten uns über ca. 22°C. Kaum Wind, aber trotzdem angenehm zu laufen.

Bei km 20 trennten wir uns von den Halbmarathonis und die ersten 5km der zweiten Runde führten uns auf abweichender Strecke um Burg herum, auch über eine Brücke mit einigen Treppenstufen. Hart, man hörte die Ansagen im Zielbereich und hatte trotzdem noch 22km zu laufen.

Spreewald Marathon 2014
Top Verpflegungsstände

Spreewald Marathon 2014
Auf dem Trampelpfad

Spreewald Marathon 2014
Über diverse Brücken müssen wir gehen

Spreewald Marathon 2014
Über die auch

Spreewald Marathon 2014
Das war noch ein Benz

Spreewald Marathon 2014
Die Sonne kommt raus

Spreewald Marathon 2014
Der Frühling zeigt sein bestes Gesicht

Spreewald Marathon 2014
Die sind gut drauf und Grillen am Streckenrand

Spreewald Marathon 2014
Am Südumfluter

Spreewald Marathon 2014
Tolle Stimmung

Spreewald Marathon 2014
Tschüss Halbmarathonis

Auf der zweiten Runde wurden wir immer wieder von Autos überholt, welche aber sehr rücksichtsvoll fuhren. Etwas störend war es aber doch.
Jeder Laufkilometer war klar gekennzeichnet und die Strecke klar markiert.
Bei km 41 mussten wir dann noch eine ca. 300m lange Wendepunktstrecke absolvieren, bevor es nochmal über etwas ungeteerte Wegstrecke dem Ziel entgegen ging.

Geschafft, wie vor mir der Sieger Samuel Diedering aus Cottbus in 2.39,08 und Kristin Hotzko aus Limberg in 3.22,33.
Alle weiteren Ergebnisse in der sehr guten Ergebnisliste (allerdings ohne Zwischenzeiten) unter
http://www.lausitz-timing.de/2014/pdf/sm_14_ergebnis_42km_gesamt.pdf

Im Ziel gab es getreu dem Spreewaldimage eine gusseiserne Gewürzgurke mit goldener Spitze sowie eine sofort ausgedruckte Urkunde.
Die Verpflegung im Ziel war auch super, verschiedenste Getränke sowie alkoholfreiem Weizenbier, Obst und Naschereien einschließlich echter Gewürzgurken.
Wer wollte, konnte sich noch massieren lassen und eine warme Dusche genießen.

Spreewald Marathon 2014
Ein schönes Spreewaldhaus

Spreewald Marathon 2014
Diese Brücke musste nur einmal überwunden werden

Spreewald Marathon 2014
Lecker

Spreewald Marathon 2014
Ein paar Autos waren auch im Wettbewerb

Spreewald Marathon 2014
Luxus an der Strecke

Spreewald Marathon 2014
Aufmunterung an der Strecke mit Musik und namentlicher Ansprache

Spreewald Marathon 2014
Auf der kurzen Wendepunktstrecke

Spreewald Marathon 2014
Nicht mehr weit

Spreewald Marathon 2014
Kurz vor dem Ziel

Spreewald Marathon 2014
Fast geschafft

Spreewald Marathon 2014
Geschafft

Spreewald Marathon 2014
Der Bello ist die zweite Runde mitgelaufen

Spreewald Marathon 2014
Prost

Spreewald Marathon 2014
Und guten Appetit

Spreewald Marathon 2014
Die Ausbeute

 

Mein Resümee:

Für ein Startgeld von 35 Euro wurde eine professionell und routiniert organisierte Laufveranstaltung angeboten, allerdings kann man für dieses Startgeld heute in Deutschland wohl keine Pastaparty oder ein T-Shirt (für 18€ zusätzlich angeboten) erwarten.

Die Verpflegung war super, die Medaille in Form einer gusseisernen Gewürzgurke war schwer und originell.

Auf der Strecke war jeder Kilometer klar ausgeschildert und diese größtenteils für den Autoverkehr gesperrt. Die Stimmung am Start und auf der Strecke war gut, die Helfer waren top, immer gut gelaunt und sehr zuvorkommend.
Das Zeitlimit von 5,5 Stunden war für einige LäuferInnnen anspruchsvoll bemessen, aber auch noch später eingelaufene Finisher wurden noch gewertet.

Die Homepage war trotz der vielfältigen Aktivitäten recht transparent gestaltet und ist hier zu finden.

Eine echte Empfehlung ist die Kombination verschiedener Sportarten über das Wochenende. Warum nicht mal am Freitag eine Paddelstrecke zwischen 5km und 42km ohne Zeitnahme, am Samstag ein Radrennen zwischen 20km und 200km bestreiten und das Ganze mit einem Lauf am Sonntag zwischen 10km und Marathon krönen. Alternativ, oder für die ganz Harten, wäre ja auch noch Skaten zwischen 8km und 42km im Angebot.
Und das schöne ist, alles ist familienfreundlich. Auch der Partner findet seine Aktivität und Kinder bis 10 Jahre bezahlen für ihre Wettbewerbe kein Startgeld.

Links

Paddelmarathon ==>

Nahrungsergänzung und Fitnessgeräte von Dr. Strunz

Bücher
Eiweiß zum Abnehmen
Energieriegel
Energy-Gels

Fitnessgeräte
Mineralien
Nordic Walking

Pulsmesser
Stirnlampen
Vitamine


Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com
 
 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum